Reise

Tagesausflug: Wittenberg – mehr als Luther

Wittenberg.Sachsen.Anhalt (33)

Warum nicht wieder mal nach Wittenberg ? Vom Berliner Hauptbahnhof sind es mit der Eisenbahn knapp 40 Minuten bis in die Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt. Welche Kleinstadt (45.000 Einwohner) hat schon das Privileg einer stündlichen ICE-Anbindung?  Renaissance pur - Rathaus in Wittenberg

Wittenberg – Ein Tageserlebnis

❏ Hundertwasserschule Wittenberg

Start: Unser Spaziergang beginnt am Bahnhof in Wittenberg. Längst hat sich der Rummel um Reformationsjubiläum und Kirchentag gelegt. Wittenberg bietet als ein der bedeutendsten deutschen Renaissancestädte viel Erlebenswertes.  Freunde der Moderne kommen auf ihre Kosten, wenn sie das LutherMelanchthon-Gymnasium besuchen. Am Rande der Stadt gelegen kann man die einzige von Friedensreich Hundertwasser gestaltete Schule in Augenschein nehmen. Das Luther-Melanchthon-Gymnasium der Lutherstadt Wittenberg wurde nach den Plänen des berühmten Architekten Friedensreich Hundertwasser umgebaut. Die damals renovierungsbedürftige Schule wurde nach Plänen des bekannten Künstlers Hundertwasser umgebaut und 1999 fertiggestellt. Das Innere der Wittenberger Schule gestalteten Künstler und Schüler-/innen des Luther-Melanchthons-Gymnasiums gemeinsam im Stil Hundertwassers. Mehr zur Schule hier.

❏ Wohnhaus Martin Luthers

Mit dem Bus der Stadtlinie kommen wir schnell zurück in den historischen Stadtkern. Nächstes Ziel der  des einzigen Reformationsmuseums der Welt, die einstige Wohn- und Wirkungsstätte von Martin Luther und seiner Frau Katharina. Besichtigen sollte man die von Lucas Cranach d.Ä. geschaffene „Zehn-Gebote-Tafel“ von 1516 im Lutherhaus. Das Bauwerk in Wittenberg wurde ab 1504 als Kloster erbaut. Seit 1508 lebte hier Martin Luther, zunächst als Mönch, ab 1525 dann zusammen mit seiner Familie. 1883 folgte die Umgestaltung des Hauses zum Museum. Seit 1996 gehört das Lutherhaus zum Weltkulturerbe der Unesco.

Blick auf das Lutherhaus
Blick auf das Lutherhaus

Heute befindet es sich zusammen mit den Luthermuseen in der Lutherstadt Eisleben, dem benachbarten Melanchthonhaus sowie dem Elternhaus Luthers in Mansfeld in der Obhut der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt. Das Lutherhaus ist das größte reformationsgeschichtliche Museum der Welt. Hier weitere Infos zum Lutherhaus.

Durch diese Tür soll auch Martin Luther gegangen sein
Durch diese Tür soll auch Martin Luther gegangen sein

 

❏ Wo Melanchthon lebte

Nächste Station ist das Haus seines Freundes, des Philosophen Philipp Melanchthon.

❏  „Alma Mater Leucorea“

Von den historischen Gebäuden der Wittenberger Universität „Alma Mater Leucorea“, an der auch Martin Luther lehrte, besteht heute nur noch das Augusteum. Doch die Stiftung LEUCOREA hat es geschafft, nach vielen Jahren wieder einen Campus zum Lernen und Forschen in Wittenberg zu eröffnen. Im sanierten Friedricianum haben verschiedene Sektionen und Zentren der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ihren Sitz.

❏ Stadtkirche Wittenberg

Weiter geht es zur Stadtkirche. Hier predigte Martin Luther. Ein besonderer Blickpunkt ist der restaurierter Altar, geschaffen von Lucas Cranach d. Ä. und dessen Sohn Lucas Cranach d. J. Unter evangelischen Christen gilbt die Stadtkirche als Mutterkirche der Reformation.

Der Cranach-Altar in der Stadtkirche von Wittenberg
Der Cranach-Altar in der Stadtkirche von Wittenberg
Blick von der Stadtkirche hinüber zur Schlosskirche von Wittenberg, Foto: D.Weirauch
Blick von der Stadtkirche hinüber zur Schlosskirche

Hier mehr Infos zur Stadtkirche Wittenberg.

❏ Marktplatz von Wittenberg

Nach wenigen Schritten gelangen wir zum Marktplatz Wittenberg. Hier begrüßen uns die Denkmäler Martin Luthers und Philipp Melanchthons vor dem Rathaus. Die Figur Luthers entwarf Johann Gottfried Schadow (1821), der Sockel geht auf Karl Friedrich Schinkel zurück. Der preußische Kronprinz Friedrich Wilhelm IV., bestens bekannt als Schöpfer der Triumphstraße von Sanssouci, entwarf den Baldachin. Die Figur Melanchthons, 50 Jahre später eingeweiht, stammt von Friedrich Drake. Das Rathaus zählt zu den bedeutendsten Bauwerken der sächsischen Renaissance.Wittenberg.Sachsen.Anhalt Hundertwasserschule Wittenberg Sachsen-Anhalt

Hundertwasserschule Wittenberg Sachsen-Anhalt
Blick vom ‘Markt zur Schlosskirche
Renaissance pur - Rathaus in Wittenberg
Renaissance pur – Rathaus in Wittenberg

❏ Einkehr im Brauhaus Wittenberg

Es wird Zeit für eine Einkehr im gegenüberliegenden Brauhaus Wittenberg, wo man im historischen Innenhof deftig speisen kann.

Wittenberg Schlosskirche Wittenberg Sachsen-Anhalt
Im Innenhof des Wittenberger Brauhauses

❏ Cranach war Apotheker und Maler

Vorbei an der Cranachapotheke kommen wir zu den Cranachhöfen, der einstigen Wirkungsstätte Lucas Cranachs d. Ä. Lucas Cranach, 1505 von Kurfürst Friedrich den Weisen an den sächsischen Hof nach Wittenberg gerufen, schuf hier die berühmten Gemälde, die sich in den großen Museen der Welt befinden.

Cranach Wittenberg Sachsen anhalt

❏ Wo Luther die Thesen anschlug

Von den Cranach-Höfen geht es weiter zur Schlosskirche, die wir entlang des blumengeschmückten Wasserlaufs nach wenigen Minuten erreichen. Von weitem ist der Spruch am Kirchturm der Schlosskirche zu erkennen: „Eine feste Burg ist unser Gott“, bekannt auch durch das Kirchenlied von Paul Gerhardt.

Hundertwasserschule Wittenberg Sachsen-Anhalt
Blick vom ‘Markt zur Schlosskirche

Martin Luther machte am 31. Oktober 1517 mit seinem Anschlag der 95 Thesen das auf den Grundsteinen des ursprünglichen Schlosses neu errichtete Bauwerk weltweit bekannt.

Schlosskirche in Lutherstadt Wittenberg, Foto: D.Weirauch
Turm der Schlosskirche

Wittenberg Sachsen - Anhalt

Mehr zur Schlosskirche lest ihr hier.

❏ Asisi Panometer

Über den Stadtwall gelangen wir rechterhand zum Markt am Einkaufszentrum Arsenal. Hier treffen wir auf den Marktleiter Klaus Nunweiler, der uns empfiehlt, das Panometer Assisi zu besuchen. Es ist nur wenige Schritte entfernt. Wegen Corona war es im Mai 2021 geschlossen. Mehr lest ihr hier dazu.

❏Über den Wall Richtung Bahnhof

Weiter geht es über die Wallanlage Richtung Bahnhof. Alternativ kann man auch einen Schlenker zur Elbe machen, wo uns der „Rote Luther“ von weitem zum Abschied eines gelungenen Erlebnistages grüßt.

Sachsen-Anhalt Der Rote Luther Wittenberg
Der “Rote Luther” an der Elbe

❏ Weltweit einmalig 4 x UNESCO – Welterbe in einer Straße

In Wittenberg könnt ihr  Geschichte hautnah und an Originalschauplätzen erleben. Das überzeugte auch die UNESCO, die gleich vier Bauwerke der Stadt zum  UNESCO-Welterbe kürte. Zudem befinden sich weitere sehenswerte Kultur- und Naturwunder, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählen, in unmittelbarer Nähe der Lutherstadt Wittenberg. Zum Weltkulturerbe der Lutherstadt zählen die Schlosskirche zu Wittenberg, das Lutherhaus, die Stadtkirche St. Marien sowie das Melanchthonhaus.

Zu weiteren UNESCO – Stätten in Sachsen-Anhalt zählen:

Informationen:
www.welterbe-sachsen-anhalt.de

Das Schiffshebewerk Rothensee am Rand von Magdeburg hat ebenfalls gute Chanchen in einigen Jahren zum UNESCO-Welterbe aufzusteigen. Hier Infos zum Schiffshebewerk Rothensee auf einfachraus.eu

Unbedingt anschauen die Seite von echtschoenSachsenanhalt

❏ Wittenberg liegt am Elberadweg

Von Wittenberg kann man auch sehr gut den Elbe-Radweg befahren, links stromaufwärts Richtung Torgau, rechts fließt die Elbe Richtung Dessau, weiter bis Hamburg.

Facebooktwittermail
Kommentieren

error: Content is protected !!