Weihnachten

Reise

Viele tschechische Städte laden zu Weihnachtsmärkten

WeihnachtsmarktPrag_LiborSvacekBlick auf den Weihnachtsmarkt von Prag Foto: LiborSvacek

Mit Turbomošt und Koledy

Viele tschechische Städte laden zu Weihnachtsmärkten

Für Liebhaber weihnachtlicher Romantik ist Prag ein Muss. Über viele Plätze der Goldenen Stadt weht in den Adventswochen der Duft von Glühwein und Punsch, überall erklingen traditionelle Weihnachtslieder, die Koledy. Der Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring gehört zu den größten und stimmungsvollsten in Europa. Auch vielen kleinere Städte Tschechiens laden in der Adventszeit zu Märkten, weihnachtlichen Konzerten und Ausstellungen ein.

Blick auf den Weihnachtsmarkt von Prag Foto: LiborSvacek
Blick auf den Weihnachtsmarkt von Prag Foto: LiborSvacek

Der Reigen der Weihnachtsmärkte beginnt in Prag schon am 20. November auf dem Náměstí Míru (Friedensplatz) im bürgerlichen Viertel Vinohrady. Bis zum 24. Dezember werden rund um die Ludmilla-Kirche Kunsthandwerk und Weihnachtsschmuck angeboten. Vom 23. November bis zum 6. Januar bildet auch die Prager Burg die stimmungsvolle Kulisse für einen Weihnachtsmarkt. Auf dem Staroměstské náměstí (Altstädter Ring) wird traditionell am 1. Dezember der offizielle Weihnachtsbaum feierlich „entzündet“. Der dortige Weihnachtsmarkt dauert bis zum 6. Januar und zählt zu den größten in Europa. Neben handwerklichen Vorführungen gibt es ein tägliches Unterhaltungsprogramm. Zu den romantischsten Vierteln Prags gehört die Kampa-Insel gleich neben der Karlsbrücke. Vom 7. Dezember bis 6. Januar können Besucher auf dem dortigen Weihnachtsmarkt geschnitzte Holzpuppen, Glasfiguren und andere originelle Geschenke finden. Um den Plastikmüll zu vermeiden, gibt es auf allen größeren Märkten nur noch Teller, Becher und Besteck aus hundertprozentig kompostierbarem Material.

Verwöhnt wird der Bär auf dem Weihnahctsmarkt in Czesky Krumlov, Foto: czech tourism
Verwöhnt wird der Bär auf dem Weihnachtsmarkt in Czesky Krumlov, Foto: czech tourism

Weihnachtlich wird es auch auf vielen Prager Bühnen. So steht im Nationaltheater am 6. Dezember Tschaikowskis Nussknacker-Ballett auf dem Programm, im Rudolfinum wird am 15. Dezember Bachs Weihnachts-Oratorium aufgeführt, die Prager Philharmoniker laden am 19. und 20. Dezember zu ihrem Weihnachtskonzert ein. „Jesus Christ Superstar“ steht am 20. Dezember auf dem Programm des Musicaltheaters in Karlín.

In vergangene Zeiten führt eine Ausstellung in der Bethlehemskapelle in der Prager Altstadt zurück. Dort wird vom 24. November bis 2. Januar unter anderem historisches Holzspielzeug ausgestellt. Handgeschnitzte Krippen aus der Kleinstadt Třešť (Triesch) sind vom 30. November bis 2. Februar im Heinrichsturm in der Prager Neustadt zu sehen. Veganer dürfen sich über die Veggie-Weihnachten freuen. Für sie werden am 8. Dezember in der Galerie Mánes in der Altstadt Süßes und Herzhaftes sowie Geschenkartikel ganz ohne tierische Bestandteile angeboten. Streetfood von 20 Köchen, ausgewählte Produkte von tschechischen Designern, dazu Livemusik und DJs sowie beheizte Iglus erwartet die Besucher vom 22. November bis 23. Dezember auf dem Wintermarkt von Manifesto im Prager Stadtviertel Florenc. (www.prague.eu)

Weihnachtsmarkt Brünn Foto: Jiří Kružík

In Brünn ärgerten sich vor einigen Jahren einige Studenten über die schlechte Qualität des handelsüblichen Glühweins – und kreierten ihren eigenen Turbomošt mit Apfelwein aus den Weißen Karpaten, Apfel, Zimt, Nelken und Sternanis. Das Ergebnis kam an und heute sind die Brünner Weihnachtsmärkte ohne Turbomošt kaum denkbar. Kreativ zeigte sich auch die Brünner Stadtverwaltung, als sie flächendeckend Pfandbecher einführte. So konnten allein im vergangenen Jahr fast 200.000 Liter Abfall vermieden werden. Nebenbei sind die bunten Becher zu einem beliebten Souvenir geworden.

Weihnachten in Prag
Weihnachten in Prag an der Nikolauskirche, Foto: Czech tourism, Martin Marak

Die Weihnachtsmärkte in Brünn dauern vom 23. November bis zum 28. Dezember. Besucher haben die Wahl: Besinnlich und genussvoll geht es bei der Gourmet-Weihnacht auf dem Dominikánské náměstí (Dominikanerplatz) zu, wo örtliche Gastronomen in ihre stimmungsvollen Freiluftrestaurants einladen. Kinder können sich derweil in den Weihnachtswerkstätten vergnügen. Den Mittelpunkt des Weihnachtsmarktes auf dem Náměstí Svobody (Freiheitsplatz) bildet die weiße Kuppel der Winterbar, in der in diesem Jahr auch Punsch nach uralten Rezepten ausgeschenkt wird. Der traditionelle Weihnachtsbaum kontrastiert mit modernen Lichtinstallationen. Abends erklingt Musik unterschiedlicher Genres von Gospel über Blues, Swing, Jazz und Ethno bis Rock. Originelle Weihnachtsgeschenke abseits des Mainstreams findet man bei den Design-Tagen, die vom 4. bis 23. Dezember auf dem Platz stattfinden. (www.gotobrno.cz)

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt inCesky Krumlov, Foto: Czech tourism
Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt inCesky Krumlov, Foto: Czech tourism

Vom 30. November bis 6. Januar bilden die barocken und Renaissancebauten in der Altstadt von Český Krumlov (Krumau) die Kulissen für einen zauberhaften Weihnachtsmarkt. Zu den Höhepunkten in der UNESCO-Welterbestadt gehört der Umzug der Engel am 7. Dezember. Am 23. Dezember stellen Bürger und Ensembles der Stadt die Weihnachtsgeschichte in der lebenden Krippe im Schlosshof dar. Weihnachtliche Konzerte erklingen in den Klöstern, Kirchen und der Synagoge von Krumau. (www.ckrumlov.cz)

Weihnachtsmarkt in Olomouc. Foto: CzechTourism/Libore Svacek
Weihnachtsmarkt in Olomouc. Foto: CzechTourism/Libore Svacek

Rund um die barocke Dreifaltigkeitssäule am zentralen Platz Horní náměstí in Olomouc (Olmütz) duftet es vom 23. November bis zum 24. Dezember nach Weihnachten. Besonders stolz sind die Olmützer auf ihre unzähligen Sorten von Punsch. An den Verkaufsständen gibt es Kunsthandwerkliches und weihnachtlichen Schmuck. Jeden Tag stehen Musiker und Bands auf der Bühne, das Programm reicht von traditionellen Weihnachtsliedern bis Jazz und Rock. Auf dem benachbarten Dolní náměstí können Besucher bis 31.Dezember kostenlos die Eisfläche nutzen. (www.tourism.olomouc.eu)

Schloss in Olomouc, Foto: Czech tourism, Libor Svacek
Schloss in Olomouc, Foto: Czech tourism, Libor Svacek

Weihnachtsmärkte finden auch in vielen anderen Städten Tschechiens statt. Informationen zu diesen und weiteren Veranstaltungen bietet CzechTourism unter www.czechtourism.com

 

 

 

 

Reise

Adventszeit in Kitzbühel

Kitzbüheler Advent04 ©Michael WerlbergerMehr als 30 dekorierte Holzhütten bieten Tiroler Köstlichkeiten und traditionelle Handwerkskunst an ©Michael Werlberger

Winter-Romantik in Kitzbühel. Jenseits der Pisten zeigt sich die wohl legendärste Sportstadt der Alpen von ihrer beschaulichen Seite.

einfachraus.eu war dort und wir gibt einige Tipps:

Fast jeder kennt die legendärste Sportstadt der Alpen. Seit mehr als 125 Jahren wird hier Skigeschichte geschrieben. Die weltbesten Abfahrtsläufer kämpfen alljährlich beim Hahnenkammrennen Ende Januar um Hundertstel Sekunden. Am 26. Januar 2019 ist es wieder so weit. Dann bebt Kitzbühel. Das ist die prominente Seite. Denn Kitzbühel ist mehr als Hahnenkamm und Streif.

Der himmlische Advent am Rasmushof, direkt am Zieleinlauf des Hahnenkammrennens
Der himmlische Advent am Rasmushof, direkt am Zieleinlauf des Hahnenkammrennens

Jenseits des Pistenzaubers gibt es gerade jetzt Wintermärchen mit beschaulichen, romantischen, teilweise überraschenden und durchweg faszinierenden Kapiteln. Denn Kitzbühel ist eine traditionsreiche Alpenstadt mit einzigartigem Flair und vorbildlicher Infrastruktur. Davon konnten wir uns Ende November selbst überzeugen.

Himmlischer Advent01 ©Michael Werlberger
Himmlischer Advent am Rasmushof, ©Michael Werlberger

Das historische Zentrum mit seiner charmanten Bummelmeile, die vielen super geführten Hotels und eine Gastronomie, die kaum einen Wunsch offen lässt.

Dazu kommen vielfältige Freizeitangebote im Angesicht von Kitzbüheler Horn und Hahnenkamm.

Während Skifahrer den Pistenspaß in vollen Schwüngen genießen, entdecken Winterwanderer in der tief verschneiten Landschaft der Kitzbüheler Grasberge ihre eigene Bilderbuchidylle. Das Tourenportal unter maps.kitzbuehel.com liefert zahlreiche Routenvorschläge verschiedener Schwierigkeitsgrade.

Gratis (Schneeschuh-)Wanderungen

Wer lieber in Gesellschaft unterwegs ist, kann sich geführten (Schneeschuh-)Wanderungen anschließen, die für Gäste gratis angeboten werden und zu den schönsten Plätzen rund um die Gamsstadt führen. Oder wie wäre es mal mit einer Fackel- oder Vollmondwanderung? Etwa zum Gasthaus Einsiedelei hoch droben. Wenn man etwas Glück hat, dann begegnet man dort eine norwegische Waldkatze, die die Gäste gern auch zu später Stunde hinab begleitet.

Glühweinverkäuferinnen von der Siegel-Alm
Glühweinverkäuferinnen von der Seidlalm

Freunde des nordischen Sports freuen sich über 62 Loipenkilometer, die Skatern ebenso wie klassischen Langläufern kostenlos zur Verfügung stehen. Die Spuren im Angesicht des Wilden Kaisers, hinüber ins Brixental und bis zum Pass Thurn weisen wenig Höhenunterschiede aus und sind daher genau das Richtige für Genießer. Highlights: Die (bei Bedarf beschneite) Loipe rund um den Schwarzsee, die in den Abendstunden beleuchtet wird und die schneesichere Höhenloipe auf 1200 Metern am Pass Thurn, die grandiose Ausblicke auf die Hohen Tauern bietet.

Unsere Begleiterin Alexandra Senoner gab es uns Tipps: “Zu den Kitzbüheler WinterClassics gehören zünftige Rodelabenteuer. Besondere Empfehlung: Gemütlich hinauf zur Kelchalm (3,5 km) oder zur Trattenbachalm (5 km) wandern, oben einkehren und rasant auf dem Schlitten wieder hinunter ins Tal sausen. Romantiker treffen sich am Gaisberg zum Nachtrodeln unterm Sternenhimmel.”

Blick vom Fenster des Hotel Schweizerhof auf Kitzbühel
Blick vom Fenster des Hotel Schweizerhof auf Kitzbühel

Noch mehr Winter auf die sanfte Tour gefällig? Besonders gesellig geht es beim Traditionssport Eisstockschießen auf den vier Kunst- und zwei Natureisbahnen in den Feriendörfern zu, während sich Gäste in Kitzbühel selbst in Österreichs einziger Curling-Halle im „Schach am Eis“ messen können. Und wer mag, verabredet sich zum Eislaufen im Sportpark Kitzbühel.

Ein Gaudi ist das Eisstockschießen am Rasmushof

Für eine der klassischen Winterfreuden ist auch Franz Gasteiger jun. zuständig. Er ist der letzte Kutscher Kitzbühels und prägt mit seinen prächtigen Shire Horses das Stadtbild. Auf den Ausfahrten durch die tief verschneite Winterlandschaft hinüber zum idyllischen Schwarzsee können Urlauber die Natur genießen und nebenbei jede Menge über die Gamsstadt erfahren.

Alexandra ist die jüngste Pferdefachwirtin in Kitzbühel
Alexandra ist die jüngste Pferdefachwirtin in Kitzbühel

Wir waren mit einer seiner freundlichen Kutscherrinnen unterwegs und begeistert von ihren Fahrkünsten.

Wer tiefer in die Materie eindringen möchte, plant einen Besuch im Kitzbühel Museum. Hier lernen Gäste das mittelalterliche und barocke Kitzbühel kennen, tauchen darüber hinaus in die Wintersportgeschichte ein und begegnen Alfons Walde (1891-1958). Er hat wie kein anderer das Bild Tirols als verschneites Bergland und Skidestination geprägt – vor allem mit seinen Werken, die in den 1920er und 1930er Jahren entstanden, als Plakate um die Welt gingen und noch immer (oder gerade wieder) zahlreiche Hotels schmücken. Übrigens soll es Alfons Walde gewesen sein, der Kitzbühel zu den farbigen Fassaden riet, für die es heute bekannt ist.

Links der Turm der Liebfrauenkirche (14. Jhdt.), rechts die Pfarrkirche „Zum Heiligen Andreas“
Links der Turm der Liebfrauenkirche (14. Jhdt.), rechts die Pfarrkirche „Zum Heiligen Andreas“

Advent in Kitzbühel:

Besonders romantisch wird’s in der Adventszeit. Von 28. November bis 26. Dezember erstrahlt das historische Stadtzentrum von Kitzbühel wieder in weihnachtlichem Glanz. Auf dem Adventsmarkt mit Tiroler Köstlichkeiten und traditioneller Handwerkskunst sorgen heimische Chöre und Musikgruppen für den stimmungsvollen Rahmen.

Auf die kleinen Besucher wartet ein großes Kinderprogramm. Immer freitags ab 17.30 Uhr nimmt ein Bergwanderführer Gäste mit zur Fackelwanderung. Das Glockenspiel am Turm der Katharinenkirche um 20 Uhr läutet das Ende des Weihnachtsmarktes ein, der mittwochs bis sonntags ab 14 Uhr geöffnet hat.

Hier gibt es weitere Infos:  advent.kitzbuehel.com

Die Teddys an der Decke im "Fünferl" werden bis Weihnahcten für einen guten Zweck versteigert
Die Teddys an der Decke im “Fünferl” werden bis Weihnachten für einen guten Zweck versteigert

Über Kitzbühel:

Kitzbühel und seine Feriendörfer Reith, Aurach und Jochberg bieten winters wie Sommers ein breites Angebot an Sport- und Erholungsmöglichkeiten: Skifahren, Langlaufen, Wandern, Biken, Golfen und vieles mehr. Kulinarik und Genuss werden in der geschichtsträchtigen Region seit jeher großgeschrieben und können vom traditionellen Wirtshaus über die urigen Hütten am Berg bis zur Haubenküche erlebt werden. Insgesamt sind aktuell 16 Hauben an die Gastronomie der Region vergeben. Dazu kommen zahlreiche Veranstaltungen von internationaler Bedeutung, die der Gamsstadt im Herz der Alpen ihr besonderes Flair verleihen. Alle Informationen zum Veranstaltungskalender stehen unter events.kitzbuehel.com.

Weitere Infos:

  • Kitzbühel Tourismus, Hinterstadt 18, A-6370 Kitzbühel, Tel.: +43 5356 66660,
  • Fax: +43 5356 66660-77, servus@kitzbuehel.com,
  • Internet: wandern.kitzbuehel.com

Gut übernachten im Schweizerhof, gegenüber von der Bahnstation “Hahnenkamm”, preiswert und super Service (die Hahnenkamm-Bergbahn fährt vis a vis)

Gegenüber des Bahnhofes liegt das Sporthotel Schweizerhof
Gegenüber des Bahnhofes liegt das Sporthotel Schweizerhof

Anschrift des Hotel Schweizerhof

Hier geht es zur Internetseite des Hotel Schweizerhof

Hotelier Siegfried F. Maier mit Direktor Christian Klackl Foto: Weirauch
Hotelier Siegfried F. Maier mit Direktor Christian Klackl Foto: Weirauch

Derzeit im Museum von Kitzbühel: Masken

Die Recherche in Kitzbühel wurde unterstützt von Kitzbühel Tourismus, Danke an Alexandra (Kitzbühel Tourismus) und Judith von Kunz PR.

Reise

Traumwelt bei Wendt & Kühn in Seiffen

Seiffen (58)

Die Adventszeit ist eine Zeit zum Träumen und zum Erinnern an Kindheitstage. Wir brsuchen in diesem Jahr Orte, wo die Erinnerungen besonders stark sind. Und wo wir Inspirationen für das Kommende erhalten. Der Besuch im Weihnachtsland erreicht seinen Höhepunkt im Erzgebirge. Wir sind in Seiffen, diesem magischen Ort:

2002 erwarb das Gebäude mit bewegter Geschichte in der Hauptstraße 97 in Seiffen
2002 erwarb Wendt & Kühn das Gebäude mit bewegter Geschichte in der Hauptstraße 97 in Seiffen

Besuch in Wendt & Kühn-Figurenwelt Seiffen

250 Quadratmeter. Elf Punkte. Ein Zauber. Wir sind mit Lena Sobotta verabredet. Sie führt kenntnisreich in die Geschichte des Unternehmens ein. “Grete Wendt liebte ihre Arbeit. Ihre Kreativität beflügelte sie. Und sie liebte die Vorstellung, dass sie den Menschen mit ihren Entwürfen ein Lächeln ins Gesicht zauberte.” So wie es die Mitarbeiterinnen der Wendt & Kühn-Figurenwelt in Seiffen täglich tun, wenn sie ihre Käuferinnen und Kunden zum Wendt & Kühn-Sortiment beraten. Wir erleben die Freundlichkeit des Teams vor Ort. Wie kann esauch anders sein. Das was die Damen dort in Seiffen verkaufen. Man kann es getrost als “Sortiment für die Seele” bezeichnen.

In der Seiffener Wendt & Kühn Figurenwelt werden die Kunden kompetent beraten, Foto: Weirauch
In der Seiffener Wendt & Kühn Figurenwelt werden die Kunden kompetent beraten, Foto: Weirauch

Besuch in Wendt & Kühn-Figurenwelt Seiffen

Im Haus im Ortszentrum von Seiffen weht der Genius loci, der Geist des Ortes. 2002 erwarb die Traditionsmanufaktur Wendt & Kühn das Gebäude mit bewegter Geschichte in der Hauptstraße 97 in Seiffen: Buchbinderei, Kinematographisches Theater, Fleischerei und nun Verkaufsgalerie. Diese beeindruckt durch eine architektonisch aufwendige Gestaltung. Altes und Neues verbindet sich mit  modernen, klaren Formen. Im Mittelpunkt des großzügig gestalteten Raumes: zwei fast drei Meter hohe Spieldosen.

Die Attraktion des großzügig gestalteten Raumes: zwei fast drei Meter hohe Spieldosen.
Die Attraktion des großzügig gestalteten Raumes: zwei fast drei Meter hohe Spieldosen.

Die Figurenwelt in Seiffen lässt keine (Figuren-)Wünsche offen: Hier finden Sammler, Liebhaber und all jene, die sich selbst und anderen gern eine Freude bereiten, das komplette Sortiment der Manufaktur. Jede Figur gibt es in mehrfacher Ausführung – so können die Besucher nach Herzenslust den ganz persönlichen Liebling auswählen. Die freundlichen Mitarbeiterinnen beraten fachkundig, kennen jeden Artikel und dessen Geschichte, nehmen sich Zeit für jede Nachfrage, jeden Wunsch. Denn sie wissen: Bei der Entscheidung für ein neues Blumenkind, einen Margeriten- oder Elfpunkteengel kommt es auf jedes Detail. Die Chemie zwischen zukünftigem Besitzer und Figur muss einfach stimmen.

Zauber auf 250 Quadratmetern
Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – die Figurenwelt verspricht zu jeder Jahreszeit unvergessliche Erlebnisse. Zwei Mal im Jahr kann die Verkaufsgalerie unter einem ganz besonderen Thema immer wieder neu entdeckt werden. Und in der oberen Galerieebene werden Einblicke in die spannende Geschichte der Manufaktur gewährt: Ausgewählte Exponate, Texte und Bilder laden zur Zeitreise ein.

Über eine Million Besucher begegneten seit der Eröffnung im Oktober 2003 den unverwechselbaren Figuren, inszeniert in detailreich arrangierten Welten, die Inspiration für exklusive Dekorationen und ganz persönliche Geschenke bieten.

  • Informationen zu Wendt & Kühn-Figurenwelt
    Adresse: Hauptstraße 97, 09548 Seiffen/Erzgebirge
    Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 10 – 18 Uhr
    Tel. 037362 8780
    Internet: www.wendt-kuehn.de

Die Traditionsmanufaktur Wendt & Kühn in Grünhainichen

Sie sind exklusiv und von zeitloser Schönheit. Ausgelegt für individuelle Ansprüche. Die farbenfrohen Figuren und Spieldosen aus der 1915 gegründeten Traditionsmanufaktur Wendt & Kühn. Bis heute bilden unzählige, von der Firmengründerin Grete Wendt (1897-1979) und der Gestalterin Olly Wendt (1896-1991) überlieferte Figurenentwürfe und Zeichnungen die Grundlage des Sortiments, der Marke und ihres Erfolges.

Heute genauso wie vor mehr als 100 Jahren werden die Figuren in aufwendiger Handarbeit in den Werkstätten in Grünhainichen von erstklassig ausgebildeten Fachkräften der Region (derzeit 199 Mitarbeiter, 12 Auszubildende) gefertigt. Sie sind mit der erzgebirgischen Holzkunsttradition verbunden und bringen damit Liebe zu den Produkten und zu ihrer Arbeit mit. Mehr als zwei Jahre dauert es beispielsweise, bis eine Malerin die Fertigkeit besitzt, den kunstvoll gestalteten Figuren einen unverwechselbaren Charakter zu verleihen. Nur die Herstellung der Artikel am Gründungsstandort wird dem Anspruch an Authentizität, höchste Qualität und handwerkliche Meisterschaft gerecht.

Der Grünhainichener Engel mit den charakteristischen elf weißen Flügelpunkten
Der Grünhainichener Engel mit den charakteristischen elf weißen Flügelpunkten

Jedes Jahr bereichern weitere Figuren das Markensortiment. Deren mustergetreue Fertigung nach Originalentwürfen der Schöpferinnen ist bei Wendt & Kühn oberstes Gebot. Die 2500 überlieferten Muster in ihrer außergewöhnlichen Form und Farbensprache gilt es vor dem Hintergrund eines sich über die Jahrzehnte ändernden Zeitgeistes sowie neuer Ansprüche der Sammler und Liebhaber immer wieder neu zu interpretieren. Auf diese Weise bleibt der unverwechselbare Charakter der Figuren erhalten, der Anmut, Ästhetik, Tradition und Exklusivität ausstrahlt.

Die drei wichtigsten Produktgruppen sind
Elfenpunktengel (erste Entwürfe 1923)


Blumenkinder (erste Entwürfe 1929)

und
Spieldosen (v.a. 1920er Jahre)

finden wohl auch die meisten Liebhaber.

Es waren und sind vor allem die Grünhainichener Engel mit den charakteristischen elf weißen Flügelpunkten, die den weltweiten Ruhm der Traditionsmarke Wendt & Kühn ausmachen. In etwa 160 verschiedenen Varianten, meist als Musikanten, sind sie rund um den Globus bekannt. Nicht weniger beliebt und gefragt sind die farben- und figurenreichen Spieldosen. Gefertigt für Liebhaber, die das Exklusive mögen und das Außergewöhnliche schätzen.

690 Fachgeschäfte weltweit

Insgesamt sind es mehr als 400 verschiedene Artikel, die von etwa 690 autorisierten Wendt & Kühn-Fachgeschäften in Deutschland angeboten werden. Stärkste Exportmärkte sind die USA, die Schweiz und Österreich sowie Schweden, die Niederlande, Kanada, Italien, Frankreich und Japan.

Nach einer aktuellen Umfrage des Instituts für Demoskopie in Allensbach vom Juni 2018 kennen 11 von 100 Deutschen die Traditionsfirma Wendt & Kühn. Die Zahl der Markenfans und Liebhaber, die Wendt & Kühn besitzen, hat sich innerhalb von drei Jahren um 60.000 Personen erhöht. Es wird immer beliebter, Artikel von Wendt & Kühn zu verschenken, bereits in der Gruppe der 30 bis 44-Jährigen.

Der Freiberger Bergmann

Der Bergmann ist als Symbolfigur für den Bergbau fest in der erzgebirgischen Kultur verwurzelt. In der Volkskunst tritt er oft in Begleitung des Engels auf. Auch Grete Wendt war mit diesem Brauchtum vertraut. 1912 – drei Jahre vor der Firmengründung – entwarf sie zunächst drei kleinere Bergmänner, bevor sie das 30 Zentimeter große Prachtexemplar mit zwei Lichtnäpfen schuf.

Mit bewusst gesetzten Anschnitten, einer aufwendig gefertigten Hose und Haube und dem unverwechselbaren Gesicht verströmt der Entwurf eine beinahe lebendige Anmut. Auf ihrer Entwurfsskizze, die bis heute im Musterarchiv von Wendt & Kühn  gehütet wird, vermerkte Grete Wendt die Bezeichnung „Freiberger Bergmann“. Aufwendige Recherchen in Museen und Stadtarchiven sowie erkenntnisreiche Gespräche mit Bergbau-Experten ergaben, dass es sich bei Grete Wendts Darstellung um eine sogenannte „Altvatertracht“ handelt. Diese zeichnet sich durch eine besondere Kopfbedeckung, die Gugel, aus. Der Altvater, eine Art romantische Fantasiefigur ist eine Referenz an die Altvorderen. In den bekannten Abbildungen der Altväter, wie sie beispielsweise auf zeitgenössischen Postkarten zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu finden waren, stellen sie in ihrer Grundform den Freiberger „Hauer“ dar. Der Hauer, auch Häuer genannt, ist ein Beruf im Bergbau und bezeichnet den Bergmann, der vor Ort Bodenschätze und Gestein löst. In Freiberg war der Hauer durch goldenen Knöpfe, schwarze Ärmelaufschläge und einen schwarzen Stehkragen gekennzeichnet. Während die Armtour – die Verzierungen auf den Ärmeln – bei der Bekleidung der Freiberger Bergmänner aus schwarzen Kordeln und Borten aufgenäht ist, trägt der Bergmann aus den Grünhainicher Werkstätten sie in gelber Farbe. Am Ende einer spannenden Spurensuche wird die Ähnlichkeit des Wendt & Kühn Bergmanns mit dem Hauer in Freiberg und der Altvaterfigur deutlich. Kleine, auf künstlerische Freiheit basierende Abweichungen mögen die bergmännischen Fachleute der kreativen Gestalterin nachsehen.

Sonderausstellung in Grünhainichen

Noch bis Ende Februar 2019 können Schulkinder in die Zeit von Hans Christian Andersen und der Brüder Grimm reisen. In Grünhainichen gibt die Traditionsmanufaktur Wendt & Kühn in ihrer Sonderausstellung „Im Reich der Fantasie – Märchen, Tier- und Kinderfiguren“ zusammen mit seltenen Zeichnungen und alten Kinderbüchern Einblicke in die fabelhafte Märchenzeit. Telefonische Anmeldung erwünscht: 037294 86128 oder per  E-Mail: erlebnis@wendt-kuehn.de.

Die Weihnachtsangebote: www.wendt-kuehn.de

Informationen zur Wendt & Kühn-Welt Grünhainichen

Adresse: Chemnitzer Straße 40, 09579 Grünhainichen
Tel. 037294 86128
Internet: www.wendt-kuehn.de

Die Recherche im Erzgebirge wurde unterstützt von der TMGS Sachsen. Vielen Dank.

Neu im Sortiment ist die Eule
Neu im Sortiment ist die Eule
Reise

Bergparaden im Weihnachtsland Sachsen

Bergparade Chemnitz 2017

Getreu der Sehnsucht des Bergmannes nach dem Licht erstrahlen im Weihnachtsland Sachsen weiße Lichterketten auf Marktplätzen, erhellen Lichterengel und Bergmann sowie Schwibbögen die Fenster.

Besonders ergreifend sind die alle Jahre stattfindenden Bergparaden und -aufzüge der Bergmänner im historischen Habit in den Hochburgen des ehemaligen Bergbaus. Ursprünglich dienten die Bergaufzüge und Bergparaden dazu, dem Landesherrn bzw. seinem Gefolge bei besonderen Anlässen oder dem Besuch hoher Gäste zu huldigen. Heute sind sie der Höhepunkt der erzgebirgischen Weihnachtsmärkte und Bergquartale. Erzgebirge und Weihnachten, das sind auch Besinnlichkeit und Lichterglanz. Getreu der Sehnsucht des Bergmannes nach dem Licht erstrahlen weiße Lichterketten auf Marktplätzen, erhellen Lichterengel und Bergmann sowie Schwibbögen die Fenster.

Dies beginnt mit dem Auftakt in Chemnitz. 633 Uniformträger aus 29 Vereinen sowie 360 Bergmusiker aus 10 Bergkapellen und 40 Bergsänger bilden mit ihrem eindrucksvollen Aufzug durch die Chemnitzer Innenstadt und das anschließende Konzert den Höhepunkt am Vortag des ersten Advents.

Hier geht es zum Weihnachtsmarkt in Chemnitz.

Weihnachts-App lotst bequem durch das Weihnachtsland

Planen Sie Ihren Weihnachtsausflug nach Sachsen im Web und mit Hilfe der App „Weihnachtsland Sachsen“ / „Christmas Wonderland Saxony“ – und zwar kostenfrei, wahlweise auf Deutsch und Englisch. Die Orte und Termine aller Weihnachtsmärkte, Veranstaltungen, Traditionen und Bräuche, Bergparaden und Hutzenabende sind per Android-Smartphone oder iPhone bequem zu erreichen.

Kontakt: Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH, Bautzner Straße 45/47, 01099 Dresden,  www.sachsen-weihnachten.de

Hier die Termine für die Bergparaden im Dezember 2018.

Hotels

Waldweihnacht im Berchtesgadener Land

(5) Winterimpression - Aussenpool_(C)_Klosterhof Winterimpression - Aussenpool (C) Klosterhof

Im Klosterhof Premium Hotel & Health Resort in Bayerisch Gmain wird die Adventszeit zur schönsten Zeit im Jahr

(Werbung) Waldweihnacht und Winterluft: Wenn die Tage kürzer sind und es draußen kälter wird, ist Weihnachten nicht mehr weit. Winterlieder erklingen und der Duft von frischgebackenen Plätzchen zieht durch die Häuser. Auch rund um den Klosterhof – Premium Hotel & Health Resort verwandelt sich das Berchtesgadener Land in dieser Zeit in ein vorweihnachtliches Paradies. Ohrenbetäubendes Glockengeläut kündigt in den engen Marktgassen traditionell die schaurigen Kramperl an und die vielen Christkindlmärkte in der Umgebung bieten von romantischer Waldweihnacht in Halsbach bis zum alpinen Bergadvent in Berchtesgaden für jeden etwas.

Dabei steht der Shuttle-Service des Vier-Sterne-Superior Hauses seinen Gästen jederzeit zur Verfügung, so  dass man beruhigt ein oder mehrere Tässchen Glühwein genießen kann. Die klare Winterluft lädt zudem auch zum Aktivsein ein. Nach einer Schneeschuhwanderung am Predigtstuhl wartet eine wohltuende Massage in Bad Reichenhaller Alpensole.

Vorweihnachtliche Entspannung

Der Wellness und Spa Bereich des Klosterhofs ist besonders in der kalten Jahreszeit eine wahre Wohlfühloase. Denn Körper und Geist entspannen gleichermaßen und Kräfte werden sanft mobilisiert. Für ein individuelles Relax-Programm stehen im Artemacur Spa zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung: Hallenbad mit Kaminlounge, Sole-Dampfbad, diverse Saunen sowie ein Fitness- und ein Yogaraum. Außerdem verwöhnen in den SPA Ritual Räumen lockernde Massagen und kosmetische Anwendungen. Highlight ist der Alpen SoleDom zum schwerelosen Floaten. Hier bietet der Klosterhof im November 2018 ab zwei Übernachtungen ein besonderes Special: 20 Minuten kostenfreies Floaten im Alpen SoleDom.

Christkindlmarkt in Bad Reichenhall

Für einen besinnlichen Ausflug lockt in der Adventszeit auch die Alpenstadt Bad Reichenhall. Dort erstrahlen die mit Lichterketten geschmückten Hütten des Christkindlmarktes auf dem Rathausplatz, gefüllt mit einem breiten Sortiment an hochwertigen und regionalen Produkten. Punsch, gebrannte Mandeln und andere Leckereien dürfen ebenfalls nicht fehlen. Genauso die musikalischen Darbietungen von alpenländischer bis hin zu philharmonischer Musik. Natürlich gibt es in der Gegend rund um den Klosterhof noch einige weitere Märkte, zu denen der Klosterhof mit seinem Christkindlmarkt-Hopping einlädt. Weitere Informationen unter www.klosterhof.de/de/pauschale-klosterhof-christkindlmarkt-hopping.

Lichtermeer auf Burg Gruttenstein

Ein etwas kleinerer, aber gemütlicher und liebevoll geschmückter Adventsmarkt befindet sich auf der Burg Gruttenstein in Bad Reichenhall. Die Burg hüllt sich in dieser Zeit im goldenen Glanz tausender Lichter und verwandelt das historische Gebäude, das nur zu besonderen Anlässen offen ist, in eine atemberaubende Weihnachtskulisse. Ab 23. November stellen Händler ihre Kunsthandwerke jedes Wochenende sowohl im Burghof als auch in den Gemäuern aus. Almkäse, Speck und regionale Köstlichkeiten sorgen für das leibliche Wohl und die Feuerzangenbowle wärmt die kalten Hände. Wer davor die Ruhe in der Natur genießen möchte, für den bietet sich eine Winterwanderung rund um den Predigtstuhl inklusive Seilbahnfahrt über Bad Reichenhall und Brotzeit-Stärkung an. Schließlich ist er nur einen Katzensprung vom Klosterhof entfernt. Über regionale Partner bucht das Vier-Sterne-Superior Haus gerne auch geführte Skitouren oder Schneeschuhwanderungen – Ski-Shuttle inklusive.

Salzburg in weihnachtlichem Glanz

Besucher der Mozartstadt lassen sich im Advent von zahlreichen Weihnachtsmärkten, Adventskonzerten und Brauchtumsveranstaltungen verzaubern. Dank dem weltberühmten Salzburger Christkindlmarkt liegt der Geruch von würzigem Glühwein und Maroni in der Luft, der die komplette Altstadt in weihnachtliches Flair versetzt. Wer möchte, kann zudem einen der vielen unvergesslichen Krampusläufe in der Gegend erleben, die sowohl für Einheimische als auch für Touristen ein wahres Spektakel sind. Auch hier hat der Klosterhof vom 03. bis 08. Dezember ein Special geschnürt. So führt ein Shuttle die Gäste zu den verschiedenen Kramperlläufen. Dazu gibt’s ein Nikolaussackerl für alle „brav gewesenen“. Diverse Krippenausstellungen und Konzerte sind zudem eine schöne Idee, um in Weihnachtsstimmung zu kommen und die Adventszeit zu genießen.

Klosterhof – Premium Hotel & Health Resort

Der neue Klosterhof steht als Vier-Sterne-Superior Premium Hotel & Health Resort und familiengeführtes Hauses auf drei Säulen: Premium, Kunst und Gesundheit – unter dem Motto „Begeisterung Leben“. Herzstück des Hauses ist dabei das 500 Jahre alte Gebäude der ehemaligen Klosterökonomie St. Zeno, deren Steine, Gewölbe und Geschichte integriert wurden. Für die Gäste stehen 65 großzügige Panoramazimmer, SPA Lofts und Suiten sowie drei individuelle Restaurantkonzepte zur Verfügung.

(4) Klosterhof Außenansicht 3_(C)_Klosterhof
(4) Klosterhof Außenansicht 3_(C)_Klosterhof

Das 1.500 Quadratmeter große Artemacur SPA bietet Platz und Raum für Rituale und Entspannung. Für sein besonderes Spa-Konzept wurde der Klosterhof als Wellnesshotel des Jahres 2017 ausgezeichnet und erhielt eine Auszeichnung des Relax Guide sowie die Wellness Aphrodite. Zudem wurde der Klosterhof für sein nachhaltiges Mitarbeitermanagement mit dem Hospitality HR Award prämiert. www.klosterhof.de.

Hotels

Weihnachten im Parkhotel de Wiemsel

Weihnachten im Parkhotel de Wiemsel, Foto: Parkhotel de Wiemsel

Zauberhafte Weihnachten in Holland: Am 9. und 10. Dezember 2017 verwandelt sich das mittelalterliche Städtchen Ootmarsum mit dem besonderen Adventsmarkt „Kerst en Kunst“ in ein vorweihnachtliches Märchenland. Im historischen Zentrum genießen Besucher von beiden Seiten der deutsch-holländischen Grenze Kunst und Kurioses in den Kopfsteinpflastergassen der Stadt.

Weihnachten in Ootmarsum

Zwischen Patrizierhäusern und Klinkerbauten präsentieren Künstler und Kunsthandwerker an weihnachtlich geschmückten Ständen ihre Schätze. Straßenkünstler und Musiker verzaubern das ganze Wochenende über Groß und Klein mit ihren Darbietungen und Zirkus- und Theatervorführungen verwandeln den Künstlerort in eine bunte Kulisse. Auch öffnen die Galerien und Geschäfte ihre Pforten und wenn es kalt wird, erwärmt ein Teller dampfender Suppe die kalten Hände.

Blick in das Museum Ton Schulten in Ootmarsum, Foto: Weirauch
Blick in das Museum Ton Schulten in Ootmarsum, Foto: Weirauch

 Ankunft von Sinterklaas

„Ebenso wichtig wie das Weihnachtsfest ist uns Niederländern Sinterklaasavond — der Nikolausabend“, berichtet Stefan Bekhuis, Niederländer und Küchenchef im Relais & Châteaux Parkhotel de Wiemsel. Jedes Jahr kommt Sinterklaas mit seinen Helfern per Schiff nach Holland. Tausende Kinder erwarten sie schon sehnsüchtig. Traditionell dürfen die Kleinen am Abend nach der Ankunft ihre Schuhe vor die Tür stellen in der Hoffnung, am darauffolgenden Morgen ein kleines Geschenk vom heiligen Mann darin zu finden. Der große offizielle Einzug von Sinterklaas findet jedes Jahr in einer anderen Stadt statt. Darüber hinaus haben aber fast alle holländischen Städte und Dörfer ebenfalls ihre eigene „Sinterklaasintocht“.

Einfahrt zum Parkhotel de Wiemsel (c) Arie Kwast preview
Einfahrt zum Parkhotel de Wiemsel (c) Arie Kwast preview

Kerstmis — ein Fest für die Familie

Kerstmis — Heiligabend — ist ein Familienfest, ohne große Geschenke, aber mit einem üppigen Festmahl. Häufig gibt es Rinderbraten oder Wild. In vielen Familien isst man heutzutage auch Fondue oder Gourmetten, eine Art Raclette. „Anders als beim Raclette kommt in die kleinen Pfännchen aber kein Käse, sondern Beilagen, wie Eier, Frühlingszwiebeln, kleine Kartoffeln oder Pilze. Fleisch und Fisch werden auf dem oberen Teil des Gourmet Sets — wie die Holländer das Raclette-Gerät nennen — gegrillt“, erklärt Stefan Bekhuis.

Parkhotel de Wiemsel: Lobby mit Weihnachtsbaum (c) Arie Kwast_preview
Parkhotel de Wiemsel: Lobby mit Weihnachtsbaum (c) Arie Kwast_preview

Parkhotel de Wiemsel: Einfach mal ausspannen

Die Region Twente ist besonders an den Feiertagen eine Reise wert. Übers Wochenende oder im Rahmen eines Kurzurlaubs kann man in dem zur noblen Vereinigung Relais & Châteaux gehörenden Parkhotel de Wiemsel mit seinem Spa und der Genussküche ganz wunderbar entspannen.

Blick in die edle Bibliothek im Parkhotel de Wiemsel, Foto: Parkhotel de Wiemsel,
Die Bibliothek im Parkhotel de Wiemsel, Foto: Parkhotel de Wiemsel,

Bei Schnee verwandelt sich die Umgebung in eine zauberhafte Winterlandschaft — perfekt für lange erholsame Spaziergänge. Die Luft ist kristallklar, an den Wassermühlen glitzern Eiszapfen in der Sonne und die Cafés locken mit heißer Schokolade, Kaffee- und Teespezialitäten sowie anderen wärmenden Leckereien.

Besondere Angebote zu Weihnachten

Für Genießer hat das Relais & Châteaux Parkhotel de Wiemsel zu Weihnachten ein spezielles Paket geschnürt. Es umfasst drei Nächte im Vier-Sterne-Superior Hotel inklusive Frühstück und einer gemütlichen Kaffeezeit am Nachmittag. Am 23. Dezember 2017 servieren Stefan Bekhuis und sein Küchenteam ein festliches Drei-Gang-Menü.

Weihnachten im Restaurant de Wanne im Parkhotel de Wiemsel, c) Arie Kwast
Weihnachten im Restaurant de Wanne im Parkhotel de Wiemsel, c) Arie Kwast

An Heiligabend verwöhnen ein Vier-Gang-Menü mit Champagner und Piano-Live-Musik die Seele und am ersten Weihnachtsfeiertag klingen die Festlichkeiten bei einem Fünf-Gang-Menü — ebenfalls wieder durch Live-Musik begleitet — entspannt aus. Die Nutzung des Spa- & Wellnessbereichs mit Sauna, Dampfsauna, Eisbrunnen, Solarium, Ruhebereich, Pools und Fitnessbereich ist enthalten. Eine Spa-Anwendung und eine Fahrt im Oldtimerbus durch die dann hoffentlich  verschneite Umgebung von Ootmarsum bilden das winterliche Rahmenprogramm.

Das Arrangement „Weihnachtlichen im de Wiemsel“ ist vom 23. bis 26. Dezember 2017 ab 449 Euro pro Person buchbar.

Über das Parkhotel de Wiemsel

Das Parkhotel de Wiemsel ist ein niederländisches Traditionshotel, das im August 2015 nach umfassenden Sanierungsarbeiten neu eröffnete. Umgeben von 60.000 Quadratmeter Parklandschaft genießen Gäste auch die Großzügigkeit der 56 Suiten und Gästezimmer. Erbaut wurden diese im einstöckigen, traditionellen Backsteinstil. Das Parkhotel de Wiemsel in der deutsch-niederländischen Grenzregion ist ein Ensemble aus Hotel, Schlemmer-Oase, Kunst und Park.

Parkhotel de Wiemsel: Eingang Winter: (c) Arie Kwast
Parkhotel de Wiemsel: Eingang Winter: (c) Arie Kwast

Im hoteleigenen „Restaurant de Wanne“ zaubert Chefkoch Stefan Bekhuis kulinarische Kreationen und im Spa & Wellness de Wiemsel lassen Gäste die Seele baumeln.

Adresse und Tipps

  • Winhofflaan 2 • 7631 HX Ootmarsum
  • info@parkhotel-dewiemsel.nl
  • Tel. +31 (0)541-79 10 10
  • Fax. +31 (0)541-79 10 11 Informationen zum Event auf Deutsch sind unter www.kerstenkunst.nl zu finden.
Weihnachten im Parkhotel de Wiemsel, Foto: Parkhotel de Wiemsel (c) Arie Kwast
Weihnachten im Parkhotel de Wiemsel, Foto: Parkhotel de Wiemsel (c) Arie Kwast

Hier geht es zum Hoteltest.

error: Content is protected !!