Vögel

1 Stunde weg

Wissenswertes über die Großtrappen

Grosstrappe (189)

Wer von Berlin nach Hannover mit dem ICE fährt, oder auch umgekehrt, der durchrast hinter Groß Behnitz eine mehrere hundert Meter lange aufgeschüttete Böschung. Kaum jemand weiß, welche Bedeutung diese hohen Wälle beiderseits der Bahnstrecke haben. Diese Mitte der 1990er Jahre angelegten sieben Meter hohen Erdwälle sind ein Schutz für die Großtrappen, die im Havelländischen Luch leben. Wegen der hohen Zusatzkosten für die mehrere Kilometer langen Wälle erhielten die streng geschützten Großtrappen den Beinamen “Teuerster Vogel Brandenburgs”. Aber die 12 Millionen Euro teure Investition hat sich gelohnt. Die Population der als schwerste flugfähige Vögel Europas geltenden Großtrappen hat sich erholt. Das Wissen um diese so seltenen Tiere ist gefragt. Deshalb hier einige Informationen:

1 Stunde weg

Balzzeit der Großtrappen

Grosstrappe Havelland

Früh muss aufstehen, wer an einer Rangertour des Naturparkverein Hoher Fläming im Naturschutzgebiet „Belziger Landschaftswiesen“ teilnehmen will. Die Belziger Landschaftswiesen sind neben dem Havelländischen  Luch sowie dem Fiener Bruch (Jerichower Land in Sachsen-Anhalt) eines der letzten Refugien der Großtrappen und anderer selten gewordener Wiesenbrüter. Balzzeit der GroßtrappenGrosstrappe Havelland Großtrappen Havelland

Großtrappe – der märkische Strauß