Stella Maris Hamburg

Hotels

Hanseatisch: Stella Maris Hamburg

Salon Stella MarisBlick in den Klub des Stella Maris © Raphael Hotels

Lange waren wir an diesem Tag unterwegs, mehr als 10.000 Schritte zeigte der Schrittzähler. Nach Stadtrundfahrt, Hafenrundfahrt, Speicherstadt, Elbphilharmonie und  Michelbesichtigung suchten wir ein Quartier in Nähe des Hamburger Hafens. Wir bezogen ein Zimmer im Stella Maris, einem kleinen Hotel in der Reimarusstraße im sogenannten Portugiesenviertel. Was bedeutet aber Stella Maris? In den 50er Jahren war das Haus ein Seemannsheim, betrieben von der katholischen Seemannsmission Stella Maris. An diese Zeit erinnern einige Details noch heute. Man spürt die maritimen Wurzeln überall.

Originell gestaltet die Rezeption im Stella Maris © Raphael Hotels

Freundlich wurden wir empfangen. Schon die Rezeption nimmt mit kunstvoll drapierten Koffern Bezug auf Hotelgäste. Der helle und originell gestaltete Eingangs- und Rezeptionsbereich vermittelt den Eindruck: „Hier fühlt man sich als Gast gut aufgehoben!“

Freundliche Mitarbeiter begrüßen die Gäste bei der Ankunft im Stella Maris. Foto: Weirauch

Wo einst Kapitäne, Offiziere, Matrosen und Reisende im  „Seemannsheim“ einen sicheren Hafen fanden, ist zu spüren:  Diese Tradition pflegt das Hotel heute weiter und ist stolz auf seinen Ursprung.

Seit 2005 gehört das Stella Maris zu den Raphael Hotels und wurde umfassend renoviert. Heute ist es ein modernes, persönlich geführtes Haus mit herzlichem Service, das dazu einlädt, Europas zweitgrößten Hafen und das einzigartige Flair der Hansestadt zu entdecken und zu genießen.

Stella Maris: nah am Wasser und nah am Stadtzentrum

Die 49 hellen und freundlichen Nichtraucherzimmer verteilen sich auf vier Etagen und sind jeweils nach einem anderen maritimen Motto dekoriert. Sie sind in die drei Kategorien Captains Class, Officiers Class und Sailors Class eingeteilt, die sich in Größe und Ausstattung unterscheiden.

Stella Maris © Raphael Hotels
Maritim eingerichtet: Captains Class im Stella Maris © Raphael Hotels

Im modernen Restaurant „Messe“ können sich die Gäste beim leckeren Frühstücksbuffet stärken oder im ruhigen Garten im Innenhof die Sonne genießen.

Stella Maris © Raphael Hotels
Hell und luftig: der Frühstücksraum im Stella Maris © Raphael Hotels

Der gemütliche „Salon“ mit Kamin und Bibliothek lädt zum Entspannen oder Arbeiten ein. Im Hotel Stella Maris kann sich der Gast auf hanseatische Art wohlfühlen und die Nähe zur Seefahrt erleben.

Blick in den Klub des Stella Maris © Raphael Hotels

Das Hotel Stella Maris liegt direkt im Hafenviertel nahe der U-/S-Bahn Station „Landungsbrücken“ und bietet den idealen Ausgangspunkt für einen Hamburg-Besuch. Auch bis zur U-Bahn-Station Baumwall sind es nur wenige Schritte: ob Elbphilharmonie, Musical-Theater, Hafenrundfahrten, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Speicherstadt, den berühmten Fischmarkt (nur sonntags), die Kirche St. Michael (Michel), das Miniaturwunderland in der Speicherstadt, Reeperbahn, Hafencity oder den mondänen Jungfernstieg.

Alles ist in Kürze erreichbar. Das quirlige Portugiesenviertel mit seinen vielen gemütlichen Restaurants, Bars und Hamburger Urkneipen bewirtet seine Gäste familiär und doch szenig.

Informationen zum Hotel Stella Maris Hamburg

  • Adresse: Hotel Stella Maris
  • Reimarusstr. 12, 20459 Hamburg
  • Tel.. 040/3192023,
  • Email: info@stellamaris-hamburg.de
  • Homepage:  www.hotel-stellamaris.de

Hier einige Arrangementsbeispiele:

„Maritimes Hamburg“ ab 98 Euro pro Person im Komfort-Doppelzimmer

„Speicherstadt und Miniaturwunderland“  ab 75 Euro pro Person im Komfort-Doppelzimmer

Preisbeispiele: DZ/EZ: ab 75/85 85 Euro zzgl. Frühstücksbuffet 11 Euro p. P.

Eingang in das Stella Maris Hamburg, Foto: Stella Maris
Eingang in das Stella Maris Hamburg, Foto: Raphael Hotels

❏ Informationen zu den Raphael Hotels

Die Raphael Hotels, zu dem das Stella Maris Hamburg gehört, sind eine kleine Hotelgruppe mit lauter Perlen: Acht in Hamburg und eines in Schwerin. Die Spannweite der unterschiedlichen Häuser reicht vom sympathischen 2-Sterne-Superior Haus im Hamburger Szeneviertel Altona-Ottensen bis zum First-Class Hotel. Jedes Haus ist eine Persönlichkeit mit eigenständigem Charakter, der mit dem jeweiligen Standort harmoniert. Komfort zu maßvollen Preisen vereint mit herzlichem Service ist das Markenzeichen der Gruppe. Alle Raphael Hotels sind im Privatbesitz. Vier Häuser gehören der Best Western Hotel-Kooperation an. (www.raphaelhotels.de) 

Hier einige Tipps für einen Hamburg – Besuch

Elbphilharmonie

Internationales Maritimes Museum in der Speicherstadt,  Miniatur Wunderland in der Speicherstadt, Hafencity, St. Michaelis (Michel)

Mehr Informationen unter

www.ueberseequartier.de

und

www.hamburg-tourismus.de