Sanssouci

Potsdam

Schloss Cecilienhof: Ausstellung zur Potsdamer Konferenz ab 23. Juni 2020

SPSG-POKO1945-PLAKAT-CORONA-Collage: Foto: SPSG / Julius Burchard

Ab 23. Juni ist im Schloss Cecilienhof die Ausstellung „Potsdamer Konferenz 1945 – Die Neuordnung der Welt“ zu sehen. Corona verhinderte den früheren Beginn, teilte die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) mit. Bis zum 1. November 2020 zeichnet die SPSG im Potsdamer Schloss Cecilienhof jene schicksalhaften Tage im Sommer 1945 nach und lässt Akteure und Betroffene sowie die bis heute spürbaren Auswirkungen anhand von Tagebuchausführungen, historischem Filmmaterial, Zeitdokumenten und Leihgaben aus dem In- und Ausland wieder lebendig werden.

PotsdamTipps

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci mit “Flower Power”

Credit Friedrich© Musikfestspiele Potsdam Sanssouci/ Gemälde: Graff, Anton: Friedrich der Große, GK | 5615. | SPSG, Jörg P. Anders

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci verschoben

Aufgrund der anhaltend hohen Risikobewertungen im Zusammenhang mit Covid-19 verschieben die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci ihr Programm auf 2021

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Die Musikfestspiele arbeiten derzeit bereits unter Hochdruck daran, die Ausweichtermine für das Folgejahr zu vereinbaren und geben diese sobald möglich auf der Homepage und an geeigneter Stelle bekannt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Weit über Potsdam bekannt sind die Musikfestspiele  Potsdam Sanssouci. Ein Blumenkinderfest im märkischen Sand: Vom 12.-28. Juni 2020 folgen die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci unter dem Motto »Flower Power« gesellschaftlichen Utopien, jungen Revolutionen und der symbolischen Kraft der Blumen.

Schlosstheater im Neuen Palais wieder bespielbar

Höhepunkt wird die Wiedereröffnungspremiere des Schlosstheaters im Neuen Palais sein: Georg Philipp Telemanns »Pastorelle en musique« unter der Leitung der diesjährigen Telemann-Preisträgerin und  Musikfestspiel-Intendantin Dorothee Oberlinger am 20. Juni.

Hier lest ihr mehr zu den diesjährigen Musikfestpielen Potsdam Sanssouci 

1 Stunde wegBücherSchlösser und Burgen

Kunckel, Pfaueninsel und der Coup von Zehlendorf

silkesbuchDas Erbe des Alchemisten von Silke Böttcher

Erinnern wir uns noch an den legendären Coup von Zehlendorf im Jahr 1995 ? Vier schwerbewaffnete Räuber überfielen eine Bankfiliale, nahmen Angestellte und Kunden als Geiseln und verlangten mehrere 17 Millionen Mark Lösegeld, dazu ein Auto und einen Hubschrauber, um flüchten zu können. Nach dem Sturm auf die Bank durch die Polizei entkamen die Täter mit Geld und den Inhalten vieler Schließfächer. Durch einen mehrere Meter langen selbst gebuddelten Tunnel. Von einem Teil des Inhaltes  der Schließfächer, darunter wertvoller Schmuck, fehlt bis heute jede Spur. Das gibt Stoff für Literatur. Silke Böttcher benutzt die Kriminalgeschichte als einen Strang ihres Jugendbuches „Das Erbe des Alchimisten“, in dem ein Schmuckstück schließlich auf der Berliner Pfaueninsel gefunden wird. Von zwei unternehmungslustigen Freunden David und Moritz. Sie verbringen fast den gesamten Feriensommer auf dem Eiland.

li. Silke Böttcher bei einer Lesung in Potsdam, Foto: privat
Potsdam

Erlebbare Gartenkunst: Dr. Harri Günther zum 85.

Sanssouci-Luft (4)Sanssouci aus der Luft im Jahr 2016, Foto: D.Weirauch

Durch ihn wurde Gartenkunst erlebbar

Wenn Dr. Harri Günther aus seinem Fenster seiner Wohnung schaut, genießt er die Aussicht über die große Fontäne und die Terrassen hinauf zum Schloss Sanssouci. 33 Jahre wirkte er im Gartendirektionshaus als einer der Nachfolger des großen Gartengestalters Peter Joseph Lenné in dem er auch nach seiner Pensionierung 1994 weiter wohnt. Heute wird der einstige Sanssouci-Gartendirektor, den meine Familie auch als väterlichen Freund schätzt, 85 Jahre alt. Mit einem kleinen Empfang im Berliner Schloss Glienicke will ihn heute die Pückler-Gesellschaft ehren.

Dr. Harri Günther Foto: Jäzosch
Dr. Harri Günther Foto: Jäzosch