Reiseführer

Bücher

99 Tipps für die Uckermark

DaisyGräfin-von-Arnim-Uckermark-10_ShiftN

Für viele ist die Uckermark so etwas wie ein Sehnsuchtsland. die Landschaft, die Guts- und Herrenhäuser sowie die kleinen Seen. Heidrun Lange hat mit den 99 besonderen Seiten der Region eine Liebeserklärung an die Uckermark geschrieben. Erschienen ist der kurzweilige Reiseführer im Mitteldeutschen Verlag Halle.

Was steht drin im Uckermark – Buch

Potsdam

Barnim. Ein Wegbegleiter

Ausflüge in das Land Brandenburg mit dem passenden Reiseführer aus dem Verlag Edition Terra (Terra Press). Nach Havelland, Potsdam und Ruppiner Seenland erschien jüngst “Barnim. Der reich illustrierte Band (250 Seiten) aus der Feder des Brandenburg-Experten Joachim nölte macht Spaß schon bei der Vorbereitung auf den Tagesausflug. Endlich ein Wegbegleiter, um den Barnim zu erkunden. Doch was ist überhaupt der Barnim? Der Landstrich oberhalb Berlins hat sehr viel zu bieten: Wälder und Seen in anmutiger Landschaft, reizvolle Orte mit spannenden Geschichten und interessante Menschen. Gerade die Berliner haben allen Grund, ein Hohelied auf den Barnim zu singen – sie fahren hin um zu baden, zu wandern, zu radeln, viele haben dort ihr Wochenenddomizil. Und dennoch sagt kaum ein Berliner: „Ich fahre in den Barnim.“

Ausflugsziele im Barnim

Potsdam

Reiseführer: Die Havel

Cover Die Havel

Über die Elbe gibt es einen fulminanten Band. Nun auch über die Havel. Manfred Reschke, bekannt als Verfasser der 66-Seen-Wanderung (Trescher),  hat jetzt eine aktualisierte Auflage des Reiseführers „Die Havel“ vorgelegt. Ein lohnenswertes Buch. Auf ihrem Weg von der Quelle in Mecklenburg durch Berlin, Potsdam und Brandenburg an der Havel bis zur Mündung in die Elbe durchfließt oder bildet sie mehr als 50 Seen. Diese einzigartige Wasserlandschaft eröffnet vor allem Wassersportlern zahlreiche Möglichkeiten. Aber auch von einem der vielen Ausflugsschiffe, den Dampfern, lassen sich die schönen Aussichten auf Gewässer und Uferlandschaften genießen. Fahrradtouristen können die den Fluss auf dem Havelradweg entdecken, und für Wanderer sind verschiedene reizvolle Routen gegeben.

Schiffsgeschichten und Havellauf

1 Stunde weg

Fahren mit dem Ballon

Soeben noch waren die Gänse auf dem Feld. Minuten später setzt der Ballon von Skyballooning aus Treuenbrietzen zur Landung an. Ein Schauspiel, das wohl jeden in seinen Bann zieht.

Was mögen die Ballonfahrer im Havelland heute gesehen haben ? Sebastian Harnisch verriet es mir: “Es war eine sehr schöne Fahrt mit Start in Göttin dann an der Dominsel Brandneburg und dem Beetzsee vorbei mit Kurs auf Klein Kreutz und einer tiefen Überquerung der Havel. Dann sind wir wieder auf ca. 700m aufgestiegen und in östliche Richtung nach Roskow gefahren, wo wir dann auf dieser schönen Wiese landen konnten. Alles in allem eine schöne Fahrt mit tollen Ausblicken auf die herbstliche Landschaft.”
Übrigens ist der Beetzsee mit dem einsamen Fischer da draußen unser Lieblingssee.

ballonp1610687

Eigentlich wollte ich schon immer mit einem Ballon Potsdam und Umgebung erkunden.Welche Zeit ist gut dafür ? Wer kann Tipps geben ?

Gerade postet ein Freund einen Erlebnisbericht mit Skyballooning über Potsdam. Sehenswert.

Buchtipp zum neuen Reiseführer “Havelland” aus dem terrapress Verlag Berlin

Erstmals bietet mit „Havelland. Ein Wegbegleiter“ ein klassischer Reiseführer Tipps und Anregungen für die Fahrten ins Havelland. Er ist im Berliner Verlag terra press erschienen. Auf 280 Seiten werden Ausflugsziele, Stadtkerne und Sehenswürdigkeiten vorgestellt. Tourenbeschreibungen, Serviceinformationen, Anekdoten, Fotos und Orientierungskarten lassen ein lebendiges Bild von der Gegend rechts und links der Havel entstehen, aber auch von Landschaften wie Zauche, Nusswinkel, dem Ländchen Rhinow, Friesack und Glien sowie von der Döberitzer Heide.

Durch Werder (Havel), Brandenburg an der Havel, Rathenow und Havelberg führen Stadtrundgänge. Natürlich wird auch das Landgut A. Borsig in Groß Behnitz vorgestellt.

Der Reiseführer entstand in Kooperation zwischen dem Verlag und dem Tourismusverband Havelland e.V. Der hat sich zum gleichen Zeitpunkt, als sein mit Reiseinformationen gut gefüllter Internet-Auftritt überarbeitet wurde, für diese traditionelle Form des Reiseführers entschieden. Sein deutschlandweiter Vertrieb soll helfen, den Bekanntheitsgrad des Havellandes weiter zu heben. Internetadressen und QR-Codes, die zu Kurzvideos verlinken, schlagen die Brücke zu den neuen Medien. Trotz Vormarsch des Internets verzeichnen Reiseverlage insgesamt ein wachsendes Interesse an Reiseführern.

Das Havelland gehört zu Brandenburgs bekanntesten Reiseregionen. Dafür hat schon vor 120 Jahren Theodor Fontane mit seinem Gedicht über den Herren von Ribbeck in Ribbeck im Havelland gesorgt. Der neue Reiseführer bietet neben geschichtlichen Hintergründen viele Anregungen für eigene Aktivitäten bei schönem Wetter in der Natur wie auch an kälteren Tagen unter schützenden Dächern.

 

„Havelland. Ein Wegbegleiter“, terra press GmbH Berlin/Potsdam, ISBN: 978-3-942917-11-7, 14,80 Euro.

www.havelland-reiseführer.de

Groß Behnitz Havelland
Landgut Stober in Groß Behnitz, Foto: Weirauch
1 Stunde weg

Trauben vom Polarkreis: Brandenburg ist Weinland

Weingut Jean Leon in KatalonienWeingut Jean Leon in Katalonien

Weinland Brandenburg: Trauben vom Polarkreis. So titelte der rbb jetzt. In der Tat: durch die Klimaerwärmung verschieben sich die Anbaugrenzen von Wein. Die märkische Sonne lässt sehr gute Traubenqualitäten reifen. Immerhin bietet die kontinentale Lage mehr Sonnenstunden als Rheinhessen oder Rheinland-Pfalz. Die hier gekelterten Weine überzeugen bei den Weinproben, erlangen Preise bei Weinprämierungen und haben ihre Stammkundschaft gefunden.

Trauben vom Polarkreis: Brandenburg ist Weinland

Das Brandenburger Agrarministerium stellt in seiner neuen Broschüre „WeinLand Brandenburg“ die Anbaugebiete zwischen Löcknitz und Elster, Elbe und Oder vor. In jüngster Zeit sind noch einige Kleinststandorte dazu gekommen. Obwohl die Rebfläche in Brandenburg nur sehr klein ist, gibt es doch eine sehr vielfältige und interessante Weinbaulandschaft. Der Text ist Deutsch und Englisch. Die 26 Standorte werden jeweils auf einer Doppelseite präsentiert. Das Heft kann kostenfrei über das Ministerium bezogen werden: oeffentlichkeitsarbeit@mil.brandenburg.de.

Potsdam

Besuch bei Karl Foerster

Besuch bei Karl Foerster.  Sein Garten und Haus sind ein Mekka für Gartenfreunde. Zumal es in der benachbarten Gärtnerei jede Menge Pflanzen gibt.  Und Tipps gratis dazu.

1910 erwarb Karl Foerster in Potsdam-Bornim, nördlich von Park Sanssouci, ein 5.000 Quadratmeter großes Areal. Die Gegend gehörte zu der von Peter Joseph Lenné verschönerten Landschaft um Potsdam. 1911 wurde das Wohnhaus im Landhausstil errichtet und bis 1912 entstanden auf dem ehemaligen Ackergelände ein Schaugarten und eine Anzuchts- und Versuchsfläche für Stauden. Hier testete Foerster viele seiner Züchtungen auf ihre Widerstandsfähigkeit und Frosthärte. Der Garten und das Wohnhaus stehen seit 1981 unter Denkmalschutz. Im Rahmen der Bundesgartenschau in Potsdam 2001, wurde der Garten in enger Zusammenarbeit von Marianne Foerster und dem Berliner Gartenarchitekt Martin Heisig, der von 1957-1960 eine Gärtnerlehre bei Karl Foerster absolvierte, wieder instand gesetzt und der Öffentlichkeit dauerhaft zugänglich gemacht.