Polen

Reise

Weihnachtsmärkte in Polen

Weihnachtsmarkt in Danzig, Foto: Gdansk Tourismus
Weihnachtsmarkt in Danzig, Foto: Gdansk Tourismus

Auf zahlreichen mittelalterlichen Marktplätzen in Polen mischt sich in den kommenden Wochen der Duft von Glühwein und Bratwurst mit Noten von exotischen Gewürzen. Das Nachbarland ist längst kein Geheimtipp mehr für die Vorweihnachtszeit. Städte wie Wrocław (Breslau), Poznań (Posen) oder Kraków (Krakau) stehen weit oben im Ranking der beliebtesten europäischen Weihnachtsmärkte und sind Ziele vieler ausländischer Besucher. Der Weihnachtsmarkt in Breslau  erfreut sich großer Beliebtheit im In- und Ausland. Rund um den Rynek, den historischen Marktplatz, erwarten mehr als 250 festlich dekorierte Holzhütten die Besucher.

Weihnachtsmarkt in Danzig, Foto: polentravel
Weihnachtsmarkt in Gdańsk Danzig, Foto: © polentravel
Reise

Schloss Łomnica (Lomnitz) erinnert an schlesische Bethäuser

BethausLomnitz┬®Ulrike_TreziakBethausLomnitz┬®Ulrike_Treziak

Vor einigen Jahren waren wir im Hirschberger Tal und besuchten dort Elisabeth und Ulrich von Küster auf Schloss Łomnica (Lomnitz). Sie stammt aus Potsdam und  zog mit ihrem Mann nach 1990 in die Gegend seiner Vorfahren. Bei späteren Besuchen erlebten wir immer wieder etwas Neues. Erst wurde das  Witwengebäude zum Hotel und Restaurant umgebaut, dann restaurierte Familie Küster zusammen mit Hilfe von Denkmalschutzstiftungen das benachbarte Herrenhaus. Und jetzt: Das Schloss- und Gutsensemble in (Lomnitz) erhält eine neue Attraktion. Der Wiederaufbau eines historischen Bethauses auf dem Platz vor dem Hauptschloss soll bis Dezember 2019 abgeschlossen sein. Gleichzeitig laufen die letzten Arbeiten für eine multimediale Ausstellung über „Schlesische Toleranz“, die dort ab dem kommenden März für Besucher zugänglich sein wird. Im Bethaus sind darüber hinaus auch kulturelle Veranstaltungen geplant. Es lohnt also immer wieder dort einmal hin zu fahren, auch als Abstecher auf dem Weg ins schöne Breslau oder in das benachbarte Riesengebirge.

Tipps

Bei Kartenzahlung immer Landeswährung wählen

Die NeißebrückeDie Neißebrücke verbindet Deutschland und Polen Foto: Weirauch

Bei Kartenzahlung immer Landeswährung wählen

Verbraucherzentrale Brandenburg: Was Sie beim Bezahlen in Polen beachten müssen

Mehr als die Hälfte der Brandenburger kaufen mindestens gelegentlich in Polen ein, wie eine Repräsentativbefragung im Auftrag der Verbraucherzentrale Brandenburg ergab. Was Verbraucher beim Bezahlen und Umtausch von Geld im Nachbarland beachten müssen, erklärt Dr. Katarzyna Guzenda, Leiterin des Deutsch-Polnischen Verbraucherinformationszentrums der Verbraucherzentrale.

Wie kann ich Polen zahlen?
Guzenda: „Polen gehört noch nicht zu den Euro-Ländern, dort kann man grundsätzlich nur mit Zloty zahlen. In den Grenzregionen nehmen viele Geschäfte die Zahlungen auch in Euro entgegen. Das ist jedoch eine freiwillige Entscheidung des jeweiligen Händlers. In der Regel ist dann der Umtauschkurs eher ungünstig.“

Mobilität

Mit dem Wohnmobil zu den schönsten Herbstzielen

Sunlight-Cliff-Camper Van Special Edition-Lifestyle_3_small

Goldener Reiseherbst: Landschaften schimmern in kräftigen Farben und die letzten Sonnenstrahlen tauchen die Natur in gleißendes Licht. In vielen Teilen Europas steht das herbstliche Farbenspiel dem des Indian Summer in Nordamerika nicht nach. Oft wird das prächtige Naturspektakel mit traditionellen Festen, alten Bräuchen und regional typischen Märkten gefeiert. McRent istEuropas größte Wohnmobilvermietung, hat sieben europäische Herbstziele zusammengestellt, zu denen sich eine Reise mit dem Wohnmobil lohnt.

Polen: Masuren – Herbststimmung im Land der tausend Seen

Die masurische Seenplatte zählt zu den bekanntesten und schönsten Ferienregionen Polens, die mit dem Wohnmobil gut zu bereisen ist. Sanfte Hügel, unzählige Seen, endlose Wälder und Felder dominieren die idyllische Landschaft. Der Herbst taucht Masurens Wälder in eine Farbenpracht, wie man sie sonst allenfalls vom Indian Summer in den New England-Staaten im Osten der USA kennt. Es ist die schönste Jahreszeit zum Wandern, Reiten, für eine Paddeltour auf den Seen oder um einfach nur die Ruhe zu genießen. Pilzkenner finden jetzt auch Pfifferlinge, Reizker, Stein- und Butterpilze, die in der Wohnmobil-Küche zu einem köstlichen Pilzgericht zubereitet werden können.

Mit dem Wohnmobil im Herbst in Finnland unterwegs
BücherFontane

Mit Fontane in die Sommerfrische

Sommerfrische

Theodor Fontane, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr vor allem im Land Brandenburg begangen wird, hat uns neben bedeutenden Romanen und den 0517ielgelesenen “Wanderungen durch die Mark Brandenburg” auch eine Menge Tagebücher und Briefe hinterlassen. Und der Schriftsteller weilte oft und gerne unter anderem im Harz, im Riesengebirge, Karlsbad sowie Nord- und Ostsee. Leider werden Fontanes Arbeitsaufenthalte an anderen Orten als in Brandenburg oftmals noch unter den Tisch gekehrt. 

Umso verdienstvoller ist es, dass Bernd W. Seiler uns in seinem solide recherchierten Band mit zu einzelnen Stationen zu “Fontanes Sommerfrischen” mitnimmt. Das Buch erschien im Berliner Quintus-Verlag (Verlag Berlin BB) und besticht neben Reisebeschreibungen aus Fontanes Feder mit vielen historischen Postkarten und zeitgenössischen Abbildungen. Wer sich mit Fontanes Sommerfrischen beschäftigt und mehr als über die Wanderungen erfahren will, dem sei der Band wärmstens empfohlen. 

Reise

Besuch in Stettin mit (positiven) Überraschungen

P1030987 - Kopie2015 wurde der Neubau mit dem Mies-van-der-Rohe-Preis geehrt. Foto: D. Weirauch

Manchmal habe auch ich Schwein ! Im wahrsten Sinne des Wortes. Auf dem Weg von der Insel Usedom nach Stettin kreuzten vor der Fähre Swinemünde mehrere Wildschweine unseren Weg. Keine Bange, die Besucher waren überaus friedlich. Einige Autofahrer “versorgten” sie mit Brot.

Das Stettin (Szczecin) für Berliner und Potsdamer immer eine Reise wert ist (mit dem Auto rund 2 Stunden, mit dem Zug leider mit Umsteigen ebenso zwei Stunden, zeigte sich Freitagabend. In der Stettiner Philharmonie traf ich mehrere Bekannte. So klein ist die Welt !

Besuch in Stettin

Die dynamische Hafenstadt an der Oder präsentiert sich mit dem Schloss der Pommerschen Herzöge, der imposanten Hakenterrasse zum Hafen hin und der neuen Philharmonie (von den spanischen Architekten Alberto Veiga und Fabrizio Barozzi) als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der Region Pommern. Und wer einmal das etwas verzwickte Straßennetz der westlichsten Großstadt Polens verstanden hat, dem erschließt sich Stettin recht schnell.

error: Content is protected !!