Österreich

Reise

A-ROSA startet bis Pfingsten neu auf Rhein und Donau

A-Rosa Luna© Weirauch

Ab Pfingsten sollen wieder die Flusskreuzer von A-Rosa fahren. So jedenfalls die Pressemitteilung der in Rostock ansässigen Firma: “Auf Basis der Meldungen einzelner deutscher Bundesländer sowie von Österreich zur Lockerung der herrschenden Beschränkungen, die u.a. die Öffnung von Hotels, Gastronomie, Flusskreuzfahrten und Ausflugsschifffahrt für Touristen bis Ende Mai vorsehen, plant die

A-ROSA Flussschiff GmbH ihre Reisen auf Rhein und Donau bis Pfingsten neu zu starten.

Reise

Mit nickoVision nach Linz – Stadt der Veränderung

Nickovision liegt vor LinzNickovision liegt vor Linz

Besser kann ein Kreuzfahrtschiff nicht anlegen. In Linz legte nickovision direkt am Kai, nur wenige Schritte vom Stadtzentrum an. Und nur wenige Meter gegenüber des Lentos Kunstmuseum. Besser geht nicht. Es istein Vorteil der flusskreuzer, dass sie meist -fast- in der stadt anlegen können, wir erlebten es in Linz, Wien und Melk. Auch in Bratuislava und Budapest ist es so.  Ein Grund kmehr mit diesen komfortablen schwimmenden Hotels zu verreisen.

MobilitätReise

Mit NickoVISION zum Stift Melk

Stift Melk 2019 (78)Foto: Weirauch

(Werbung) Was für eine Pracht ! möchte man ausrufen beim Anblick des barocken Ensembles von Stift Melk in Österreich. Während unserer weihnachtlichen Fahrt mit der neuen nicko.Vision besuchten wir das imposante Stift Melk. Wie der Aachener Dom oder Schloss Sanssouci in Potsdam gehört Stift Melk zum UNESCO Weltkulturerbe.

Reise

Ötztaler Schaftrieb ist Immaterielles Kulturerbe der Menschheit

Transhumanz1Der Schaftrieb zwischen Ötz- und Schnalstal ist der einzige im Alpenraum, der über einen Gletscher führt.

Bestimmte Traditionen sollte man schützen. Nach dem Puppenspiel gehört jetzt auch die Transhumanz dazu. Darunter versteht man den Schaftrieb vom Schnalstal ins Ötztal und zurück. Dieser steht jetzt auf der UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit.  Österreich, Italien und Griechenland haben den Antrag zur Aufnahme dieser besonderen Art der Alm- und Weidebewirtschaftung gemeinsam eingereicht.

Einsatz hat sich gelohnt

Der Weg bis dahin war lang. 2011 wurde die Transhumanz in den Ötztaler Alpen auf die Nationale Liste der UNESCO in Österreich aufgenommen. Seither hat sich der österreichische Kulturverein Pro Vita Alpina mit dem Kulturverein Schnals, in Kooperation mit anderen Ländern und vor allem mit Hilfe der UNESCO Komission für immaterielles Kulturerbe bemüht, die Tradition der Wanderschäferei auf die Internationale Liste zu bringen. “Es hat geklappt! Wir hoffen, dass diese internationale Auszeichnung auch die direkt beteiligten Schafbauern, Schäfer und TreiberInnen motiviert, ihre uralte Tradition weiterzuführen”, freut sich Florentine Prantl von Pro Vita Alpina. “Der Ötztaler Schaftrieb ist endlich Immaterielles Kulturerbe der Menschheit.”

Schauspiel mit Naturnutzen

Blaue Schürzen, lange Bergstöcke aus Holz, das typische „höörla leck leck leck“ und ganz viel weiße Wolle: Es ist jedes Jahr wieder ein Spektakel, wenn rund 5.000 bis 5.500 Schafe begleitet von den Treibern und Treiberinnen im Frühsommer vom Schnalstal in Südtirol ins hintere Ötztal getrieben und im Herbst wieder zurückgetrieben werden. Die Wanderungen sind nichts für Konditionsschwache. Drei Gipfel müssen die Treiberinnen und Treiber samt ihren Schafherden bewältigen: das Timmelsjoch (2494m), das Hochjoch (2885m) und das Niederjoch (3017m).

Was ist eigentlich „Transhumanz“

HotelsReise

Glücklich wohnen und urlauben in Waidring in Tirol

Waidring - Tirol (43)

Herbstzeit ist Wanderzeit! Unsere Freunde waren im vergangenen Jahr im Pillersee Tal in Tirol. Sie schwärmten von tollen Bergerlebnissen, einer Welt voller Naturschönheiten, gemütlichen Spaziergängen auf sehr gut beschilderten Wanderwegen. Detailliertes Kartenmaterial und sehr gut beschriebene Wanderrouten, geführte Wandertouren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden machten ihren Aktivurlaub zu einem Erlebnis. Sie gaben uns den Tipp, im österreichischen Waidring nach einem Wanderhotel zu suchen. Der kleine Ort liegt im Ländereck Tirol-Salzburg-Bayern.

Waidring Tirol

Und so fuhren wir in das 1. Tiroler Glückshotel, den Waidringer Hof. Das einzige Wander- und Wellnesshotel in dem kleinen Ort Waidring wurde vor einigen Jahren umfangreich saniert und um einen großzügigen Wellnessbereich erweitert. Es gehört zu den Tiroler Wanderhotels, über die wir hier schon ab und an geschrieben haben.

Hotel Waidringer Hof
Hotels

Kraft tanken im Hotel Elisabeth in Kirchberg/Tirol

Die freundliche Rezeptionistin Verenea im Hotel ElisabethRezeptionistin Verenea im Hotel Elisabeth

Auf unserer Reise nach Südtirol legten wir einen Kurzstopp im Elisabeth-Hotelresort im Tiroler Kirchberg ein. Der Ort ist nicht weit vom bekannteren Kitzbühel. „Genieße die Schätze der Natur“ – unter diesem Motto bietet das Hotel Elisabeth (am Ortrand idyllisch inmitten einer bezaubernden Bergl- und Wiesenlandschaft gelegen) ein Wochenprogramm an, das wir so bislang in kaum einen anderen Hotel erlebten.