Niederlande

Reise

Ausstellung über Bruno Taut in Amsterdam

Campagnebeeld_met_sponsoren_Bruno_Taut_De_fantasie_voorbij_Johan_WiericxFoto: Museum Het Schip

Noch bis zum 17. Januar 2021  zeigt das Amsterdamer Museum Het Schip die Ausstellung “Bruno Taut: An der Fantasie vorbei” über den berühmten deutschen Architekten und Stadtplaner. Zuletzt hatte ich im letzten Jahr über Bruno Taut bei einem Besuch in Magdeburg eine Menge erfahren.  Nun wird das Wirken von Bruno Taut auch in den Niederlanden vorgestellt. In dieser inspirierenden Ausstellung mit umfangreichem Begleitprogamm macht der Besucher Bekanntschaft mit der wunderbaren und farbenfrohen Welt des kreativen und einflussreichen Architekten, Stadtplaners und „Totalkünstler“, der in Deutschland, Japan und der Türkei arbeitete und eine besondere Verbindung zu den Niederlanden hatte. Vier von ihm entworfene Siedlungen in Berlin sind inzwischen UNESCO Weltkulturerbe.

Bruno Taut und die Niederlande

Schlösser und Burgen

Oranienburg: Luise, Louise oder wer?

OranienburgDenkmal für Königin Louise vor Schloss Oranienburg Foto: Weirauch

Heute beginnen wir eine neue Serie mit dem Titel “Brandenburg in 333 Worten”. Autor ist JoachimNölte.

Oranienburg: Luise, Louise oder wer?

Streiten sich zwei ältere Herren im Schlossgarten von Oranienburg. Zankapfel ist jene Kurfürstin, auf die alles hier zurückgeht – das Schloss, der Park, sogar der Name Oranienburg. Heißt sie nun Luise Henriette oder Louise Henriette? Mit oder ohne o? Das ist hier die Frage. Unstrittig war, dass sie aus den Niederlanden stammte, eine Prinzessin aus dem Geschlecht der Oranier war und 1646 den brandenburgischen Kurfürsten Friedrich Wilhelm heiratete. Der ging als der „Große“ In die Geschichte ein. Sein Glorienschein strahlte so weit, dass nachfolgend alle regierenden Hohenzollern entweder Friedrich Wilhelm oder Friedrich oder Wilhelm hießen.

Reise

Sehenswerte Altstadt von Leiden

Die Grachten in Leiden sind eine Augenweide.Die Grachten in Leiden sind eine Augenweide.

Im holländischen Leiden spürt man überall  Historie. Kopfsteingepflasterte Straßen, Zugbrücken und Stadttore, alte Windmühlen und prächtige Bürgerhäuser an den Grachten vermitteln mittelalterliches Flair. Von der Mauer des Erdhügels Burcht, er schützte einst vor verheerenden Fluten, hat man den besten Blick auf die von vielen Kanälen durchzogene niederländische Altstadt.

Schöne Altstadt von Leiden

Reise

Fünf Fakten über die Niederlande

NiederlandeFoto: Josef Weirauch

Obwohl im Moment noch dringend von Urlaubsreisen in die Niederlande abgeraten wird, kann man die Zeit nutzen, um mehr über unser kleines Nachbarland zu erfahren. Das Niederländische Büro für Tourismus präsentiert fünf meist unbekannte Fakten über die Niederlande: Von Fietsen und Boerenkaas bis hin zu neuen Social-Media-Trends.

Fahrradfahren  in den Niederlanden ist Kult

Reise

Weihnachten in den Niederlanden

Leiden Weihnachten holland
Weihnachten in Niederlande: Gouda , Foto: NL Tourismus
Weihnachten in Niederlande: Gouda , Foto: NL Tourismus

Im Winter warten die Niederlande mit besonderen Veranstaltungen auf: von der Ankunft des Nikolauses mit einer Dampflok über das festlich von Kerzenschein erleuchtete Gouda bis hin zu schwimmenden Weihnachtsmärkten.

Reise

Erlebenswert: Groningen

Groningen1 (2)

Abstecher vom Best Western Hotel Aduard nach Groningen. Von der ländlichen Idylle des 7 Kilometer von Groningen entfernten Landhotels Aduard zog es uns für einen Tag nach Groningen. Uns faszinierte, wie unkompliziert und schnell wir durch P+R Reisen vom Best Western Hotel Aduard nach Groningen kamen, wir hätten die Tour auch mit dem Fahrrad machen können, aber wir hatten uns für den Tag viel vorgenommen. Die größte Überraschung des Tages war für uns der Bahnhof Groningen, gebaut 1896 und bis heute sehr gut erhalten. Hier macht das Ankommen wegen des historischen Ambientes Spaß. Architekturinteressierte sollten hier Zeit einplanen und sich den historischen Wartesaal sowie den danebenliegenden Warteraum mit dem Starbugs Cafe anschauen. Auch ein Blick in die Bahnhofsfiliale des Albert-Hein-Marktes lohnt sich.

Was ihr in Groningen Euch anschauen solltet