Niederlande

Reise

Ausflugstipp: Blumenpark Keukenhof

Keukenhof

Eigentlich lohnt der berühmte Blumenpark Keukenhof in Lisse (Südholland) einen Besuch in jedem Jahr. Vor fünf Jahren war ich dort.

Am 21. März 2019 öffnet der Park zum 70. Mal seine Pforten. Bei der Schließung acht Wochen später, am 19. Mai 2019, werden mehr als eine Million Besucher aus aller Welt die internationale Blumenausstellung besucht haben. Jedes Jahr wird der Park neu gestaltet und steht unter einem bestimmten Motto. Diese Jahr steht das Thema “Flower Power” im Mittelpunkt der Präsentation.

Ursprünglich ein Schaufenster der Blumenzüchter

Der Park war ursprünglich eine Initiative von zehn Zwiebelzüchtern und Exporteuren, die ein Schaufenster für die Blumenzwiebelzucht gestalten wollten. Als idealen Standort hierfür suchten sie 1949 den Garten rund um das Schloss Keukenhof aus. Damals lag der Schwerpunkt bei den Blumenzwiebeln, doch heute hat Keukenhof viel mehr zu bieten. Besucher können hier Bäume, Sträucher, Pflanzen und Schnittblumen erleben. Darüber hinaus ist Keukenhof mit ca. 100 Kunstwerken der gröüte Skulpturengarten der Niederlande. 40 Gärtner pflanzen jedes Jahr sieben Millionen Blumenzwiebeln. Die werden von Hunderten von Hoflieferanten geliefert und nach der Saison wieder aus dem Boden genommen, damit im Herbst der Zyklus von Pflanzen, Blüte und Ernte erneut beginnen kann.

Reise

Erlebenswerter Nationalpark Hoge Veluwe

Mit den Leihfahrrädern durch den Park_ Quelle Nationale park De Hoge VeluweMit den Leihfahrrädern durch den Park, Foto: Nationale park De Hoge Veluwe

Die grüne Schatzkammer der Niederlande wird der Nationalpark De Hoge Veluwe auch genannt. Mit jährlich über 500.000 Besuchern ist De Hoge Veluwe eine der meistbesuchten Heidelandschaften Mitteleuropas. Zur derzeit stattfindenen ITB sprach Hein C.van Beek von der Stichting Het Nationale Park De Hoge Veluwe über die Geschichte dieses riesigen Areals.

Reise

Erlebenswert: Groningen

Groningen1 (2)

Abstecher vom Best Western Hotel Aduard nach Groningen. Von der ländlichen Idylle des 7 Kilometer von Groningen entfernten Landhotels Aduard zog es uns für einen Tag nach Groningen. Uns faszinierte, wie unkompliziert und schnell wir durch P+R Reisen vom Best Western Hotel Aduard nach Groningen kamen, wir hätten die Tour auch mit dem Fahrrad machen können, aber wir hatten uns für den Tag viel vorgenommen. Die größte Überraschung des Tages war für uns der Bahnhof Groningen, gebaut 1896 und bis heute sehr gut erhalten. Hier macht das Ankommen wegen des historischen Ambientes Spaß. Architekturinteressierte sollten hier Zeit einplanen und sich den historischen Wartesaal sowie den danebenliegenden Warteraum mit dem Starbugs Cafe anschauen. Auch ein Blick in die Bahnhofsfiliale des Albert-Hein-Marktes lohnt sich.

Reise

Das schönste Naturgebiet der Niederlande: Insel Texel

TexelküstenseeschwalbeTexelküstenseeschwalbe,Foto: VV Texel.

Unlängst war ich auf der Insel Texel. Und ich bin mehr als begeistert von der westfriesischen Insel .

Im Wettbewerb „Schönstes Naturgebiet der Niederlande“ zählt die westfriesische Insel Texel zu den glücklichen Gewinnern. Als bedeutender Teil des Wattengebiets gehört sie zu dem Naturgebiet, welches im Rahmen eines öffentlichen Votings die meisten Publikumsstimmen erhielt. Auf dem zweiten Platz folgt

Vier Wochen lang gaben Tausende Menschen ihre Stimme für das Wattengebiet ab.

Seehunde im Ecomare auf der Nordseeinsel Texel, Foto: Weirauch
Seehunde im Ecomare auf der Nordseeinsel Texel, Foto: Weirauch

 Besuchermagnet „Natur“

Ich bin sicher: Texel kann sich zu einer ikone des Naturschutzes entwickeln. Und damit mit der Stadt Amsterdam, den typischen holländischen Mühlen und dem Rijksmuseum in amsterdam auf einer Stufe stehen.

Als Initiatzündung erhalten die drei Gewinner je 300.000 EUR. Das Preisgeld wird für die Umsetzung der Pläne eingesetzt, die vorab für die Wettbewerbs-Nominierung eingereicht wurden. Sie beinhalten Themen wie die Organisation von Naturschutz vor dem Hintergrund steigender Besucherzahlen, die Entwicklung nationaler und internationaler Marketingkampagnen sowie den Ausbau von Erholungs- und Bildungsangeboten.

So möchte man im Wattengebiet auf Texel den Preis unter anderem dafür nutzen, so vielen Kinder wie nur möglich die Gelegenheit zu bieten, dieses Gebiet für sich zu entdecken.

Texelausternfischer und Möwen im Naturgebiet de Schorren, Foto: VV Texel
Texelausternfischer und Möwen im Naturgebiet de Schorren, Foto: VV Texel

Weltnaturerbe Wattenmeer

Das Wattengebiet ist das größte Naturgebiet der Niederlande und beherbergt mit dem Wattenmeer ein beispielloses Stück Wildnis. Ein Großteil der weltweiten Zugvogel-Bevölkerung nutzt es auf seiner Reise als „Tankstelle“, rund sechs Millionen Vögel brüten und überwintern hier jährlich. Bereits 2009 wurde dieses Weltklasse-Naturgebiet von der UNESCO zum Weltnaturerbe ausgerufen. Des Weiteren erfreuen sich seine Naturparks ‘Lauwersmeer’, ‘Schiermonnikoog’ und der ‚Nationalpark Dünen von Texel’ großer Beliebtheit. Letzterer nimmt mit 43 km² Fläche rund ein Drittel der Insel ein und besteht aus Dünen-, Heide- und Waldgebieten, die zahlreiche Wanderrouten durchziehen.

 Natur & Tourismus

Auch im touristischen Bereich haben die niederländischen „Wadden“ viel zu bieten. Jährlich werden hier rund zwei Millionen Besucher gezählt. In Zukunft möchte man das bestehende Angebot noch besser aufeinander abstimmen und optimieren. Zum Beispiel in Form von Konzepten wie „Ruhe für Vögel, Raum für Menschen“, in dessen Rahmen Vogelwärter Besucher für die Orte sensibilisieren, an denen Vögel brüten oder wo sich Seehunde ausruhen. „Für den Wettbewerb haben eine Unmenge an Akteuren gemeinsam an einem Strang gezogen, um unser wundervolles Wattengebiet beim Publikum ins rechte Licht zu setzen. Wir freuen uns sehr, dass diese Bemühungen mit dem Titel belohnt wurden“, so Frank Spooren, Geschäftsführer des VVV Texel.

Hier meine ersten Texte über den kürzlichen Besuch auf Texel. Und hier geht es zu den Seehunden. Weitere Texte folgen.

Reise

Leeuwarden erlebt die Riesen von „Royal de Luxe“ – auch am Sonntag

Leeuwarden

Mit den Riesen der französischen Gruppe „Royal de Luxe“ erlebte die Europäische Kulturhaupstadt  Leeuwarden heute ihren Höhepunkt. Die Marionetten aus Nantes, die so groß sind, dass sie während ihres Spazierganges mit ihren Köpfen und Schultern weit über die Gebäude der Kulturhauptstadt Europas 2018 herausragen. Während sie durch die Straßen von Leeuwarden laufen, erzählen die Marionetten eine Geschichte, die von Leeuwarden  inspiriert ist. Hunderte helfer, sogenante “Lilliputaner” sind notwendig, um die drei Giganten zu bewegen. Rund 350.000 Zuschauer kamen in die Stadt in der Nähe der niederländischen Nordseeküste. Für einfachraus.eu sind Josef und Tony auch am Sonntagvormittag vorbei, um die eindrucksvollen Riesen zu beobachten. Leeuwarden erlebt die Riesen von „Royal de Luxe“ – auch am Sonntag

Der Taucher ruht sich aus und Zigtausende schauen ihm zu. Der Container eines LKW dient ihm als Stuhhl, Foto: Josef Weirauch
Der Taucher ruht sich aus und Zigtausende schauen ihm zu. Der Container eines LKW dient ihm als Stuhl, Foto: Josef Weirauch

Die Fakten: Neuneinhalb Meter hoch und zwei Tonnen schwer ist beispielsweise der Tiefseetaucher mit riesiger Metallglocke auf dem Kopf, einem Taucheranzug aus LKW-Planen und Schuhgröße 237. Seine Nichte, die kleine Riesin bringt bei fünfeinhalb Meter noch 800 Kilogramm auf die Waage. Ihre dunklen Zöpfe wurden aus Rosshaar geflochten.

Riesig schön und gigantisch beeindruckend, was das Straßentheater-Ensemble Royal de Luxe in Leeuwarden seit Freitag veranstaltet. Die kultigen Riesen marschieren zum Oldehowe, dem sogenannten schiefen Turm, zum Frysland-Museum und entlang der Grachten. Und Hunderttausende sind dabei, wenn die Riesen, wie hier der Taucher eine Mittagspause einlegen. Die Riesen sind so groß, dass  Kopf und Schultern über die mehrstöckigen Gebäude herausragen. Es ist ein unvergessliches Erlebnis.

Kein Durchkommen gab es heute am Platzt der Ratswaage in Leeuwarden, als der Taucher der Riesen eine Mittagspause einlegte, Foto: Josef Weirauch
Kein Durchkommen gab es heute am Platzt der Ratswaage in Leeuwarden, als der Taucher der Riesen eine Mittagspause einlegte, Foto: Josef Weirauch

Die beeindruckenden, 15-Meter-hohen Riesen werden  auch am Sonntag durch die Straßen von Leeuwarden laufen. Hunderte von Freiwilligen bilden ein Band durch die Stadt, um sicherzustellen, dass die Riesen ihren Spaziergang machen können. Dutzende Helfer hängen an Seilen und in Trapezen, um die Füße vorwärts zu bewegen.

Schlafen im öffentlichen Bereich

Die Riesen ragen hoch über die Häuser hinaus und laufen verschiedene Routen, während sie eine einzigartige Geschichte darbieten, die von Friesland inspiriert wurde. Während der Mittagspause machen die Riesen ein Power-Nap und übernachten einfach in öffentlichen Bereichen. Viele Besucher sind auch nachts dabei, wenn das Mädchen, der Taucher und der Wolf schlafen. Ja, man kann  ihrer tiefe Atmung lauschen und am Sonntagmorgen mit ihnen frühstücken. Hier gibt es aktuelle Information auf der Facebookseite von Frysland-Tourismus.

Berühmtestes Straßentheater der Welt

Royal de Luxe ist zweifellos das berühmteste Straßentheater der Welt. Ihre Riesen haben schon viele Kilometer hinter sich gebracht. Sie traten in Chile und Kanada auf, in Mexiko und Island. Nach den Weltstädten wie Barcelona, Berlin und London erleben die Riesen in Leeuwarden ihre niederländische Premiere.

Von Frankreich kommt das Straßentheater-Ensemble Royal de Luxe nach Leeuwarden © Serge Koutchinsky

Internationaler Höhepunkt

Die Riesen überraschen und erstaunen alle, von jung bis alt. Wer sie einmal gesehen hat, wünscht sich, dass sie für immer bleiben. Leider geht das nicht, aber von diesem unvergesslichen internationalen Höhepunkt des Leeuwarden-Friesland 2018-Festivals kann das Publikum drei Tage genießen.

Umringt von Zehntausenden Besucher stolziert der Wolf durch die Straßen der Stadt Leeuwarden, Foto: Josef Weirauch
Umringt von Zehntausenden Besucher stolziert der Wolf durch die Straßen der Stadt Leeuwarden, Foto: Josef Weirauch

Infos zu Leeuwarden

Anreise: Mit dem Flugzeug nach Amsterdam. Von dort über die Autobahnen A 5/A 10/ A 7/A 31 mit dem Leihwagen bis Leeuwarden. Fahrtzeit rund zwei Stunden. Mit dem Auto über Oberhausen-Arnheim-Zwolle-Heerenveen (Autobahnen A 3/A 12/A 50/A 28)). Aus Norddeutschland über Leer und Groningen (A 31/A 7/N 355).

Mit der Bahn ab Arnheim über Zwolle sowie von Leer über Groningen.

Ausnahmen an diesem Whttps://www.friesland.nl/de/kulturhauptstad-2018/programm/de-reuzen-royal-de-luxe/erreichbarkeit-und-parkenochenende, mehrere Hunderttausend Gäste werden erwartet, es gibt große P + R -Parkplätze. hier die wichtigsten Infos.

© Serge Koutchinsky

Hier die Route für Sonntag.

Straßentheater in XXL

Erdacht wurden die Géants de Nantes der Künstlergruppe Royal de Luxe von Jean-Luc Courcoult (*Juni 1955). Der Gründer der Theatertruppe, ein gebürtiger Pariser mit Vorliebe für knalliges Colour Blocking bei Hemd und Jackett will mit den Mega-Marionetten Geschichten erzählen. „So wecke ich in Menschen wieder Träume“, antwortet er gerne auf Fragen des Warum und Wieso.

Umgesetzt und konstruiert wurden die Riesen zu denen auch noch eine gigantische Großmutter gehört, von Matthieu Bony. Er ist ein Meister der perfekten Illusion – und verleiht den Mega-Maschinen geradezu menschliche Züge. Seine Riesen zeigen Emotionen, lachen und weinen, auch wenn dieses technisch gar nicht angelegt ist. Perfekte Illusion – und allerschönsten Straßentheater! Tourtermine und alle anderen Daten findet ihr auf der Webseite von Royal de Luxe, www.royal-de-luxe.com/en/news/all-posts.

Informationen zur Marionettengruppe der Riesen gibt es hier auf der Seite.

Hotels

Empfehlenswertes Best Western Plus Hotel Restaurant Aduard

Idylle pur: Best Western Hotel Aduard Foto: WeirauchIdylle pur: Best Western Hotel Aduard Foto: Weirauch

(Werbung) Aus dem beschaulichen Leeuwarden (Europäische Kulturhauptstadt 2018) über das quirlige Groningen kommend, legen wir auf dem Weg nach Deutschland einen Zwischenstopp im Best Western Plus Hotel Restaurant Aduard ein. Es liegt zwar direkt an der vielbefahrenen N 355, wir tauchen dennoch in eine Ruheoase ein. Die Stille und der unverbaute Blick in die weite Landschaft mit in der Ferne liegenden Bauernhöfen inklusive der Möglichkeit, Vögel zu beobachten, sind die eine positive Überraschung. Weitere werden folgen. Wir besuchten das Best Western Plus Hotel Restaurant Aduard.

Stolzer Hotelmanager: Jenze Kingma vom Hotel Aduard in den Niederlanden Foto: Weirauch
Stolzer Hotelmanager: Jenze Kingma vom Hotel Aduard in den Niederlanden Foto: Weirauch

 

❏ Begrüßung im Best Western Hotel Aduard

Freundliche Mitarbeiter empfangen uns im lichtdurchfluteten Foyer des Hotels. Schnell können wir einchecken und haben gleich eine Menge Ideen für Ausflüge rund um das Hotel Aduard mit auf den Weg bekommen. Vor allem das Klostermuseum im rund 600 Meter entfernen Ort Aduard (2600 Einwohner) sollen wir uns anschauen.

Eingang zum Best Western Hotel Aduard in den Niederlanden Foto: Weirauch

Doch zuerst geht es in unser Zimmer. Vorbei an einem interessanten Zeitstrahl zur Geschichte des Hotels. Daraus ersieht man, dass die Familie seit Jahrzehnten die Anlage schrittweise erweitert hat. Der letzte Komplex, in dem wir wohnen, wurde 2014 eröffnet. Vom Gasthaus zum Landhotel.

Zeitstrahl zur Geschichte Best Western Hotel Aduard in der Provinz Groningen Foto: Weirauch
Zeitstrahl zur Geschichte Best Western Hotel Aduard in der Provinz Groningen. Foto: Weirauch

❏ Zimmer im Hotel Aduard

Das Drei-Sterne-Hotel hat über 50 Zimmer, darunter einfache Einzelzimmer und großzügige Doppelzimmer mit einer Größe von 40 Quadratmetern.

Wir wohnten im Zimmer 24 „Menkemaborg“. Eine große Fototapete mit  Blick auf eine schöne Schlossanlage, deren Ursprünge bis ins 14. Jahrhundert reichen, war ein schöner Blickfang, zugleich für uns auch ein Ausflugstipp. Heute wird das Schloss vom Groningen Museum für Ausstellungen genutzt, zieht das 30 Kilometer von Aduard entfernte Schloss viele Besucher in den Sommermonaten an. Ideal auch für Radwanderer, die das Best Western Hotel Aduard als Ausgangspunkt nutzen.

Das ist eine weitere Überraschung: Man kann sowohl normale Tourenräder als auch E-Bikes für eine Tour in die Umgebung ausleihen.

Eine weitere Überraschung, weil in deutschen Hotels bisher kaum kennengelernt:  Nicht nur E-Autos können hier ihre Batterien auftanken, auch E-bikes sind willkommen. PKW-Parkplätze sind kostenlos.

❏ Frühstück im Hotel Aduard

Der Start in den Tag beginnt am Morgen mit einem reichhaltigen Frühstück, beispielsweise Omelett mit frischen Kräutern sowie frisch gepresstem Orangensaft. Das ist auch dem aus Cottbus angereisten „Team Brandenburg“ willkommen, das sich hier vor den Toren der Provinzhauptstadt Groningen auf die Teilnahme an einem Radrennen vorbereitet.

❏Frische Speisen im Restaurant

Das Restaurant und verschiedene Räume und Säle für Tagungen und große Familienfeiern bieten viel Platz. Rund 400 Gäste können gleichzeitig betreut werden.

Frische Kräuter für die Küche des Best Western Aduard aus dem Kräuergarten Foto: Hotel Aduard
Frische Kräuter für die Küche des Best Western Aduard aus dem Kräuergarten. Foto: Hotel Aduard

Die Auswahl an Speisen ist umfangreich. Allein auf der Fischkarte stehen mehrere Gerichte, so Kabeljaufilet (20,50 Euro) und Lachsfilet (21,50 Euro). Vorspeisen, wie die Tomatensuppe, kosten um die  vier euro. als Nachtisch empfehlen wir das selbstgemachte mMlcheis. Dafür steht extra eine Eismaschine bereit.  Die Milch kommt, wie sollte es anders sein, vom eigenen Bauernhof.

Das Fleisch und ein Großteil der Zutaten, wie Kartoffeln und Milch, kommen von einem der Familie gehörenden Bauernhof.

Jenze Kingma und seine Frau auf dem Rad im Kuhstall Foto: Hotel Aduard
Jenze Kingma und seine Frau Rael auf dem Rad im Kuhstall Foto: Hotel Aduard
Blick in die Küche Foto: Hotel Aduard
Täglich wird per Milchklanne die Milch vom eigenen Bauernhof in die Küche geliefert. Foto: Weirauch
Täglich wird per Milchklanne die Milch vom eigenen Bauernhof in die Küche geliefert. Foto: Weirauch

❏ Warum gibt es keine Sauna?

Meine Frage, warum es keine Sauna oder einen Wellnessbereich in dem Drei-Sterne-Hotel gibt, beantwortet der 28-jährige Hotelchef recht schnell: „Bei uns kann sich jeder Gast optimal in der Natur erholen, beim Wandern oder Radfahren. Wir haben unter unseren Gästen eine Umfrage gemacht. Die Mehrheit wollte keine zusätzlichen Angebote.“

Die Bardame im Hotel Aduard in Aktion: Foto: Hotel Aduard
Die Bardame im Hotel Aduard in Aktion. Foto: Hotel Aduard

Das entspricht auch meinen Erfahrungen mit stadtnahen Hotels. Die meisten Gäste fahren in die benachbarte Großstadt und wohnen dann in der Ruhe an der Peripherie. Und Aduard bietet auch einen anderen Luxus: eine mit erlesenen Spirituosen ausgestattete Bar. Der Barkeeper ist oftmals der Chef. Jenze Kinghma: „Hier habe ich im Gespräch mit meinen deutschen Gästen die deutsche Sprache gelernt.“ So ist für aus Deutschland anreisende Gäste die Kommunikation einfach, denn der Chef spricht deutsch. Auch andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des freundlichen Teams sprechen deutsch.

Jenze Kingma mit der Künstlerin Antoinet Muurschilderingen, die sämtliche Kunstwerke im Hotel schuf Foto: Weirauch
Jenze Kingma mit der Künstlerin Antoinet Muurschilderingen, die sämtliche Kunstwerke im Hotel schuf Foto: Weirauch

So erfahre ich, dass es nicht lohne, mit dem Auto nach Groningen direkt zu fahren. Es gibt P+R-Parkplätze vor den Toren der Stadt oder einen nahegelegenen Bahnhof in Zuiderhorn. Von dort dauert die Fahrt mit dem Zug nach Groningen nur 9 Minuten (7 Euro/Person/Hin-und Rückfahrt). Dieser Tipp ersparte uns Zeit und Aufregung im Straßenverkehr. Dabei lernten wir das ausgeklügelte Mobilitätskonzept der Holländer kennen. Eine zweite Variante: Kostenlos parken und für 6 Euro (Hin- und Rückfahrt für insgesamt 5 Personen) mit dem E-Bus nach Groningen fahren. In Bus und Bahn gab es immer einen Sitzplatz, sehr sauber, gute Fahrplaninformationen, so macht P+R-Reisen Spaß.

Und wo erholt sich der Hotelmanager in seiner Freizeit? „Zuerst ist da meine Familie mit zwei kleinen Kindern. Und einmal im Jahr fahre ich mit Freunden mit dem Motorradreiseveranstalter Alpertours durch die brandenburgische Streusandbüchse!“

Wir wünschen den jungen Hotelunternehmern weiterhin viel Spaß, viele zufriedene Gäste in ihrem Best Western Hotel Aduard, unweit der deutsch-niederländischen Grenze gelegen.

Auch an die Kinder wird im Hotel Aduard gedacht. Foto: Weirauch
Auch an die Kinder wird im Hotel Aduard gedacht. Foto: Weirauch

Passt gut in die Landschaft der Niederlande: Best Western Hotel Aduard Foto: Weirauch
Passt gut in die Landschaft der Niederlande: Best Western Hotel Aduard Foto: Weirauch

❏Informationen Best Western Hotel Aduard

Klostermuseum Aduard

Ein Mönch führt die Gäste durch das Klostermuseum Aduard Foto: Hotel Aduard
Ein Mönch führt die Gäste durch das Klostermuseum Aduard Foto: Hotel AduardDas St. Bernarduskloster in Aduard ist ein ehemaliges Zisterzienserkloster in den Niederlanden. Kloster Aduard galt einst als das reichste, größte und berühmteste Kloster in den nördlichen Niederlanden. In der Blütezeit des Klosters im 15. Jahrhunderts lebten etwa 300 Mönche in Aduard. Sie spielten eine bedeutende Rolle bei der Urbarmachung des Landes. Im Zuge der Reformation ging das Kloster unter.
Erhalten ist restaurierte  Refektorium mit Spitzbogen- und Blindfenstern sowie einem hölzernen Tonnengewölbe aus der Zeit um 1300, das heute als reformierte Kirche genutzt wird.
Sehenswert darin sind aus dem frühen 14. Jahrhundert stammende Pflasterziegel, die mit jeweils einem Buchstaben gestempelt wurden und zu ganzen Texten verlegt wurden. Derartige mittelalterliche Buchstabenziegel können, so lese ich bei Wikipedia, als eine Frühform des Drucks mit beweglichen Lettern angesehen werden. Ein Besuch lohnt also. Hier mehr Informationen auf visitgroningen.

Klostermuseum von Aduard gegenüber der Kirche. Foto: Weirauch
Klostermuseum von Aduard gegenüber der Kirche. Foto: Weirauch

Ausflugstipps u.a. nach Groningen, Bericht folgt) Hier schon ein Tipp zu den Rundfahrten auf den Grachten von Groningen.

Blick auf die AA-Kirche von Groningen Foto: Weirauch
Blick auf die AA-Kirche von Groningen Foto: Weirauch

Schiefe Kirche von Bedum

Schiefer Kirchturm von Bedum in der Provinz Groningen Foto: Weirauch
Schiefer Kirchturm von Bedum in der Provinz Groningen Foto: Weirauch

Hier mein Bericht über ein ebenfalls empfehlenswertes Best Western Hotel auf der Insel Usedom

sowie über das Best Western Frankenhorst in Schwerin.

Die Recherche wurde unterstützt vom Best Western Plus Hotel Restaurant AduardBest. Vielen Dank !