Niederlande

Reise

Labora – die beste Eisdiele auf Texel

labora-  Eis auf Texel Niederlande

Wer auf Texel Eis essen will, für den ist die Eisdiele Labora auf der niederländischen ein Muss. Nirgendwo sonst auf der Insel und darüber hinaus gibt es solch leckeres Eis in den verschiedensten Sorten. Auf ihrer Website wirbt die Bauernfamilie so: „Leckeres und traditionelles Eis, hergestellt aus frischer Milch und Sahne von unseren eigenen Milchkühen. Kühe, die nur zusammen auf der Wiese außerhalb ihres Futters grasen“. Eine Wiese, die an das Naturschutzgebiet De Roggesloot grenzt, im Norden von Texel, wo Ruhe, Weite und frische Luft noch reichlich vorhanden sind.

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Doch für uns war der Bauernhof, dem die Eisdiele angeschlossen ist, während unserer jüngsten Texel-Ferien der tägliche Anlaufpunkt für den Abschluss eines schönen Urlaubstages. Das Eis schmeckte nicht nur uns, ohne Anstellen war es nicht zu bekommen. Doch drei bzw. vier freundliche Verkäuferinnen, dazu meist bargeldloser Verkauf, ließen erst gar keine langen Schlangen entstehen. Die Auswahl war groß, meist mehr als 14 Sorten, so fiel uns die Entscheidung täglich schwer.

Es gibt im Garten der Eisdiele viel zu entdecken

Reise

„Wundersames Watt“: Texeler Naturmuseum feiert das UNESCO Welterbe

Texel (14)

Als größte niederländische Insel befindet sich Texel inmitten des Wattenmeers. Um Besuchern die erhabene Schönheit dieses Naturgebiets nahezubringen und damit zu seinem Schutz beizutragen, eröffnete das Ecomare nun eine brandneue Ausstellung. „Wundersames Watt“ (nl. Wonderlijk Wad) thematisiert das UNESCO Welterbe Wattenmeer mit all seinen Facetten – von der geologischen Geschichte über seine festen Bewohner, die einen großen Einfluss auf das gesamte Ökosystem haben, bis hin zu seiner Bedeutung für Millionen von Zugvögeln, die hier Rast machen.

Spielerische Entdeckungsreise 

Reise

Auf dem Hanse-Radweg von Deutschland in die Niederlande

Karte der Hansestädt~Marketing Oost.Karte der Hansestädte, Quelle: MarketingOost.

Radeln auf dem grenzüberschreitenden Hanseradweg. Auf einer Strecke von insgesamt 450 Kilometern führt diese malerische Radroute in die historischen Zentren der Hansestädte am Niederrhein und in den Niederlanden. Unterwegs sind insgesamt 13 Hansestädte zu sehen, zudem liegen auch Nimwegen und Arnheim auf dem Weg.

Gestartet wird in Neuss bei Düsseldorf

Reise

Fort „De Schans“ auf der Insel Texel

Luftbild vom Fort de Schans, Foto VVV TexelLuftbild vom Fort de Schans, Foto VVV Texel

Ab dem 16. Jahrhundert entwickelte sich die niederländische Insel Texel zu einem der bedeutendsten Ankerplätze der internationalen Seefahrt. Aus allen Herren Ländern legten Segelschiffe hier an, um Vorräte und Trinkwasser an Bord zu nehmen und bei günstigem Wind ihren Weg über die Weltmeere anzutreten. Zur Verteidigung der „Reede von Texel“ nahm Wilhelm von Oranien 1574 das Fort „De Schans“ in Betrieb. Gute zweihundert Jahre später baute Napoleon es zu seinen Zwecken um.

Reise

Auf den Spuren von Rembrandt und Pilgrim Fathers in Leiden

Leiden NiederlandeDie Grachten in Leiden sind eine Augenweide

Unser Fernweh ist in Coronazeiten groß. Und es macht uns traurig, unsere heimliche Geliebte – die holländische Stadt Leiden – derzeit nicht besuchen zu können. Unsere erste Bekanntschaft begann, als wir unseren studentischen Sohn vor mehr als 10 Jahren dort besuchten. Wir erlebten Leiden als lebendige, quirlige Stadt. Junge Leute, die aus allen Straßen und Gassen mit ihren Fahrrädern unterwegs zur Universität waren. Alle Brückenübergänge waren mit Fahrrädern „dekoriert“, Autos parkten nur Millimeter entfernt von den Grachten, farbenfrohe, schmucke Patrizierhäuser, alte Stadttore, mit kleinen und größeren Booten belebte Grachten, an denen und auf ihnen Studenten das neue Studienjahr begrüßten. Und die vielen farbenfrohen Anpflanzungen machten uns die Stadt symphatisch, außerdem schien sie uns nicht so mit Urlaubern überlaufen – ruhig und entspannt eben. Leiden Niederlande Holland

Tipps für einen Besuch in Leiden

Reise

Van Gogh in Brabant

VanGogh_Wand_Etten-LeurVan Gogh Wand in Etten-Leur (c)VisitBrabant

Mäandernde Bachläufe, ausgedehnte Naturschutzgebiete, Ackerland, Landgüter sowie schöne Stadt- und Dorfansichten – all dies inspirierte Van Gogh zu seinen Gemälden. Das Het Noordbrabants Museum ist der einzige Ort in Brabant, an dem man seine Gemälde bewundern kann: Das Museum erwarb 1984 das erste Werk von Van Gogh und hat die Sammlung seitdem im Van Gogh-Pavillon ständig erweitert. Pünktlich zum Geburtstag des berühmten Malers am 30. März (*1853) eröffnet Het Noordbrabants Museum die umfangreiche und vollständig erneuerte Präsentation „Van Gogh in Brabant“.