Museum

Bücher

Alles in einem – dieser Pückler mit dem Eis: Abenteurer, Weiberheld, Gartenarchitekt

Schloss Branitz bei CottbusSchloss Branitz bei Cottbus, Foto: D.Weirauch

Dieser Kerl war so ein richtiger Tausendsassa! Graf einer freien Standesherrschaft, also unabhängig von König und Kaiser, Generalleutnant, Weltreisender, Abenteurer, Schriftsteller, begnadeter Landschaftsarchitekt – und  großer Weiberheld. „Er hatte weit mehr Geliebte als Casanova“, urteilt ein Zeitgenosse – und das war wohl Neid und Bewunderung zugleich. Einer Quelle zufolge hinterließ er mehrere Dutzend Kinder – die sicher nie erfuhren, wer ihr Vater war.  Das war jener, der in modernen Zeiten in erster Linie mit dem nach ihm benannten Eis in Verbindung gebracht wird – Fürst von Pückler.

Nun gibt es eine neue Biografie aus dem Bebra-Verlag, hier mehr dazu:

Reise

Erdöl-Erdgas-Museum im Emsland

Twist2©Gemeinde Twist, M. Müller

Umwelt- und Klimaschutz, Energiesparen und E-Mobilität bestimmen die Schlagzeilen in den Medien. Lokale Energiequellen ohne lange Transportwege werden von Experten als besonders umweltschonend bezeichnet. Öl als Rohstoff für Benzin, Diesel, Industrie und Kosmetik muss nicht aus den arabischen Ländern über das Meer transportiert werden. Auch im niedersächsischen Emsland sprudelt das schwarze Gold aus dem Boden – direkt am Naturschutzgebiet. Im Erdölmuseum in Twist erfahren Besucher, wie Erdöl gewonnen und verarbeitet wird.

Erdölmuseum in Twist wurde erweitert

Best AgerReise

Wo der Name in Passau Programm ist: Dackelmuseum

Dackel-Passau (1)Seppi Küblbleck und Oliver Storz vom Dackelmuseum Passau, Foto. Weirauch

Wenn es für Passau eine Art Botschafter in die weite Welt gibt, dann ist es aus unserer Sicht her das Dackelmuseum. Was die Gründer und Betreiber Seppi Küblbeck und Oliver Storz in der Dreiflüssestadt Passau seit fast zwei Jahren für einen Zulauf in ihrem Dackelmuseum haben, ist beachtlich.

Willkommen im Dackelmuseum

Potsdam

Van Gogh. Stillleben im Barberini in Potsdam

Palast Barberini in PotsdamPalast Barberini in Potsdam, Foto: D. Weirauch
  1. Oktober 2019 bis 2. Februar 2020

Die Ausstellung Van Gogh. Stillleben ist die erste systematische Würdigung dieses zentralen Themas in einer Ausstellung. Von den rund 800 Gemälden, die Vincent van Gogh (1853-1890) während seines zehnjährigen künstlerischen Schaffens anfertigte, bilden die über 170 Stillleben etwa ein Fünftel. Umso erstaunlicher ist, dass sich bisher noch keine monographische Ausstellung der Gattung des Stilllebens bei Van Gogh gewidmet hat.     

Reise

Besuch im Karl May Museum Radebeul

Karl May Radebeul

Ein Wiedersehen nach mehr als 50 Jahren. An den Besuch des Karl May Museums in Radebeul bei Dresden erinnerte ich mich sofort, als ich letzte Woche erneut die Villa Bärenfett in Radebeul im Dresdner Elbland, unweit der berühmten Weinberge von Schloss Wackerbarth und Hoflößnitz, besuchte. Als Kind war ich schon einmal dort. Viel hat sich seitdem nicht verändert in der Villa Bärenfett. Nun aber erwartete uns auch mit der Villa Shatterhand das eigentliche Wohnhaus von Karl May.

Die legendäre Villa Bärenfett
Reise

Sehenswert: Neues Bauhaus-Museum Weimar

Blick in den Ausstellungssbereich “Mies van der Rohe” Blick in den Ausstellungssbereich “Mies van der Rohe” Foto: Klassik Stiftung Weimar

Das Kleinod Weimar, Kulturhauptstadt Europas von 1999, ist um eine weitere Perle bereichert worden – den Neubau des Bauhaus-Museums. So  begrüßenswert es selbst Kritiker des Neubaus finden, dass das 1919 in Weimar gegründete Bauhaus endlich einen sehenswerten Museums-Neubau hat – so umstritten wird dessen Architektur und Platzierung direkt am Eingang zur Innenstadt eingeschätzt. „Steckt die Seele des Bauhauses wirklich in diesem Klotz?“, fragt beispielsweise die Springer-Zeitung „Welt“. Ablehnend äußern sich auch viele Einwohner der Stadt.

Aber das ist keineswegs gerechtfertigt, und deshalb muss diesem Negativismus energisch widersprochen werden – etwa mit dieser Feststellung: Dieses Bauhaus-Museum ist eine Perle – und die bereichert das Kleinod Weimar!

Der Fundus dieses Museums ist einmalig, denn es handelt sich in Weimar um die weltweit älteste Sammlung von Werkstattarbeiten und Ideen des Bauhauses,  mit inzwischen 13 000 Objekten. Bauhaus-Gründer Walter Gropius hat diese grandiose Sammlung gleich zu Beginn, also in den frühen 20er Jahren, begonnen.

error: Content is protected !!