Marquardt

Potsdam

Störche in Potsdam sind kurz vor dem Abflug

stoerchep1880278-kopieDie Störche von Marquardt sind flügge, Foto: D.Weirauch

Gestern wurde ich gefragt, ob die Störche im Potsdamer Ortsteil Marquardt noch da sind. Ja. Gerade eben waren sie noch da: nach den morgendlichen Flugübungen ruhen sie gerade auf dem First des Landgasthofes „Zum alten Krug“ aus. Weddingplaner und Gastwirt Christian Schulze meinte soeben: „Sie werden uns wohl zum Wochenende verlassen. Fliegen können sie schon ganz gut. Jetzt zeigen ihnen die eltern, wie es mit dem Futter sammeln geht.“… Schauen wir zurück. Die Hitze hat dem Storchennachwuchs hoch oben im Horst gegenüber dem Landgasthof „Zum alten Krug“ im Potsdamer Ortsteil Marquardt nicht geschadet. Bester Blick von der Kirche aus, Richtung...

Potsdam

Flugübungen im Storchennest

stoerchep1110172-1024x730

Drei Kilo und mehr Nahrung verspeisen die drei Jungstörche auf dem Storchennest gegenüber vom Landgasthof „Zum alten Krug“ in Marquardt täglich. Unermüdlich schleppen Mutter und Vater Adebar die Mäuse, Regenwürmer, Insekten und Frösche herbei. Manchmal sind auch kleine Fische oder Schlangen darunter. Die Jungstörche scheinen es irgendwie hinzukriegen, dass sie bei aller Freude über das herangeschaffte Futter nicht aus dem Nest fallen beim täglichen Verteilungskampf. Das wäre auch fatal, denn noch können sie ja nicht fliegen. Immer wieder ermuntert ein Altstorch die Jungen, dass sie mit den Flugübungen beginnen. Josef Grütter verfasste dazu ein Gedicht: Bald geht’s auf große Tour!...

Potsdam

Die Hochspannungsmasten fielen um

leitungimg_9247-1024x750-kopieDer letzte Mast fällt um, 2016, Foto: D. Weirauch

Schnell ging es am heutigen Samstag den alten Strommasten an den Kragen. Drei Hochspannungsmasten der fast 80 Jahre alten Hochspannungsleitung am Ortseingang des zu Potsdam gehörenden Ortsteiles Marquardt wurden gekappt. Per Schneidbrenner wurden die stählernen Kolosse von ihrem Sockel getrennt und dann mit einem Spezialtraktor umgelegt. Heute: Die Hochspannungsmasten fielen um Der letzte Mast fällt um, 2016, Foto: D. Weirauch Bürgerinitiative sorgte für die Herausverlegung der Leitung Der mehrjährige Kampf der von Josef Grütter geleiteten Bürgerinitiative Marquardt „Freileitung raus“ war bekanntlich erfolgreich. In den nächsten Tagen werden auch noch die beiden letzten von 5  Strommasten aus dem Ortsbild komplett verschwinden....

Potsdam

Brückeneinschub läuft perfekt: 700 Tonnen in Bewegung

bilder2015-04-23-neuer-brueckenueberbau-sb-marquardt-am-suedufer-1024x768-1-kopieEinschub der Brücke in Marquardt, Foto: Weirauch

6 Uhr begannen die Arbeiter der Spezialfirma  Ale-Heavylift mit dem Einschieben der Straßenbrücke über den Sacrow-Paretzer Kanal, Höhe Marquardt. Millimeterarbeit und höchste Konzentration. Bereits 9 Uhr waren 40 Meter der Brücke auf Teflonmatten und genügend Schmierflüssigkeit, angeschoben von kräftigen Press-Aggregaten, über den Brückenpfeiler geschoben. Dann bugsierten die Holländer den Ponton unter das neue Brückeenbauwerk. Nun wird der Ponton stundenlang einen Großteil der Last tragen. Die Brücke wird jetzt Millimeter um Millimeter mittels kräftiger Hydraulikpressen Stück für Stück auf die andere Seite geschoben. Der Ponton schwimmt mit…. Bis 18 Uhr wird das von vielen Schaulustigen begleitete technische Schauspiel andauern. Dann soll...

Schlösser und Burgen

700 Jahre Marquardt

schloss-marquardt (17)

Am diesem Wochenende feiern die Marquardter den 700. Jahrestag der Ersterwähnung ihres kleinen Ortes, der damals noch Scoryn hieß und seit zehn Jahren zur Landeshauptstadt Potsdam gehört. Seit Monaten bereitet ein von Ramona Kleber vom Lavendelhof geleitetes Team  aus den verschiedenen Vereinen Marquardts dieses Fest vor. Maßgeblich dabei, auch bei der Vorbereitung per Facebook ist Michael Schulze vom Landgasthof „Alter Krug“. 700 Jahre Marquardt Blick vom Schlänitzsee auf das romantische Schloss Marquardt, Foto: D.Weirauch Silen mit Nymphen im Schlosspark von Marquardt, Foto: D.Weirauch Schloss Marquardt Wenngleich nicht alle Ideen umgesetzt wurden, so fand ich im Programm beispielsweise kein Festgottesdienst aus...