Madeira

Reise

Mit dem Korbschlitten von Monte nach Funchal

MadeiraManch einer versucht die Korbschlittenfahrt auf Video zu bannen. Foto: D. Weirauch
Es sind ausreichend Korbschlitten in Monte vorhanden, für jeden Ansturm gewappnet. Foto: D. Weirauch
Es sind ausreichend Korbschlitten in Monte vorhanden, für jeden Ansturm gewappnet. Foto: D. Weirauch

Mit dem Korbschlitten von Monte nach Funchal. Wer erst einmal oberhalb Funchals, in Monte an der Korbschlittenstation steht, hört oft die Frage: „Ob das gut geht?“ Die Fahrt mit dem Korbschlitten von Monte hinunter Richtung Funchal gehört zu den Touristenattraktionen auf Madeira.

Mit dem Korbschlitten von Monte nach Funchal

Man sieht den Wartenden die Unsicherheit an. Die Fahrt soll ja eine lustige Rutschpartie den Berg hinunter sein. So jedenfalls meint unsere Reiseleiterin. Und viele “Rutschlustige” vor uns sind ja auch wohlbehalten unten angekommen

Korbschlitten stehen bereit: Die Fuhrleute warten auf Gäste, Foto: D. Weirauch
Korbschlitten stehen bereit: Die Fuhrleute warten auf Gäste, Foto: D. Weirauch
Hotels

Nobel: Belmonds “Reid`s Palace“ in Funchal auf Madeira

Der beheizte Pool des Reid`s in Funchal auf Madeira, Foto: D.WeirauchDer beheizte Pool des Reid`s in Funchal auf Madeira, Foto: D.Weirauch

Extrem nobel präsentiert sich das 5-Sterne-Hotel Belmonds „Reids Palace“ in Funchal auf Madeira. Das Belmond “Reid’s Palace” liegt inmitten eines üppig bepflanzten  subtropischen Parks mit einem grandiosen Ausblick über den Atlantik. Seit mehr als einem Jahrhundert gilt das 1891 eröffnete Haus als ultimativer  Rückzugsort auf Madeira. Die Gäste sind von der außergewöhnlichen Lage auf einem Klippenvorsprung und der unverwechselbaren Erhabenheit des Belmond “Reid’s Palace” begeistert.

Auf der Terrasse mit herrlichem Ausblick auf Hafen und Atlantik. Foto: D. Weirauc
Auf der Terrasse mit herrlichem Ausblick auf Hafen und Atlantik. Foto: D. Weirauch

 ❏Wie das Reid’s Palace entstand

Reise

Besuch auf Madeira – Insel des ewigen Frühlings

Blütenpracht in Monte auf Madeira, Foto: D.WeirauchBlütenpracht in Monte auf Madeira, Foto: D.Weirauch

„Insel des ewigen Frühlings“ wird Madeira auch genannt. Die Bezeichnung passt perfekt. Tatsächlich wird es auf dem zu Portugal gehörenden Archipel im Atlantik, die 600 Kilometer von der afrikanischen Nordwestküste und 1000 Kilometer südwestlich von Lissabon liegt, selten deutlich wärmer als 26 Grad. Und unter 13 Grad sinken die Temperaturen auch kaum. Weil es zwischen November und Februar außerdem vergleichsweise häufig regnet, ist die Insel zudem üppig grün.

Madeira: mildes Klima und üppige Vegetation

error: Content is protected !!