Kreuzfahrt

Reise

A-Rosa-Bilanz für 2019 erfolgreich

A-Rosa Luna (1)

Kreuzfahrten liegen im Trend. Auch Flusskreuzfahrten, darüber haben wir hier oft berichtet. Bereits das sechste Jahr in Folge konnte die A-ROSA Gruppe ein signifikantes Unternehmenswachstum verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Gesamtumsatz 2019 um zehn Prozent, auch das Betriebsergebnis konnte erneut deutlich zulegen. Alle zwölf Schiffe, die auf Donau, Rhein/Main/Mosel, Rhône/Saône, Seine und Douro unterwegs sind, waren ganzjährig sehr gut ausgelastet. „Flottenweit konnten wir mit einer Kabinenauslastung von über 90 Prozent einen Rekord verzeichnen“, erläutert Jörg Eichler, Geschäftsführer und Gesellschafter der A-ROSA Flussschiff GmbH.

Reise

Mit A-Rosa Luna erlebt: Pérouges

PerougesStraßenszenerie: Mittelalter pur

Obwohl Lyon schon eine tolle Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten ist, wollten wir uns während der Fahrt mit der A-Rosa Luna auch die Umgebung der Provence anschauen. Unsere Wahl im Ausflugskatalog (den bekommt jeder Reisende vor der Fahrt mit der A-Rosa Luna zugeschickt) fiel auf  Pérouges in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Nach rund 45 Minuten Fahrt erreichten wir einen der spektakulärsten Orte Frankreichs: Pérouges. Schon die 30 Kilometer Anfahrt von Lyon aus bietet spektakuläre Ausblicke. Die Bauern im Umland erzeugen den kulinarischen Reichtum, den wir  in Lyon erlebten: Käse, Getreide, Wein usw.. Die Region Rhône-Alpes mit ihrer Hauptstadt Lyon ist aber auch eine gastronomische Entdeckung wert. Es warten: Sterneköche, wunderschöne Restaurants auf dem Land und in mittelalterlichen Dörfern und vor allem die Weine des Beaujolais und die Grands Crus der Côtes du Rhône. Und nun nähern wir uns Pérouges.

Fotografen lieben Perouges
Fotografen lieben Perouges
Reise

nicko cruises bald mit World Voyager unterwegs

Der Flusskreuzfahrt-Anbieter nicko cruises gab jetzt erste Einblicke in den Bau den neuen WORLD VOYAGER. Im Vergleich zum Schwesterschiff WORLD EXPLORER gibt es einige Anpassungen. Der SPA- und Fitnessbereich wird deutlich vergrößert, die Raumaufteilung in den bisherigen Junior Suiten wird optimiert und das Schiff erhält ein frisches Farbkonzept.

Ab Juli 2020 “Leinen los”

Das expeditionsfähige Hochseeschiff WORLD VOYAGE wird in der WestSea Werft in Viana do Castelo in Portugal gebaut. Im Gegensatz zum WORLD EXPLORER, der auch für internationale Charterer im Einsatz ist, wird WORLD VOYAGER ganzjährig für nicko cruises unterwegs sein. Das Schiff wird daher optimal an die Bedürfnisse von deutschen Gästen angepasst. Auf dem Neubau, der im Juli diesen Jahres seine erste Fahrt absolvieren soll, wird auf das Casino, die Cigar-Lounge und das Kartenspielzimmer verzichtet. Der vorteil: eine Vergrößerung des SPA mit erweitertem Sauna-Bereich und angeschlossener Ruhezone sowie einem gut ausgestatteten Fitnessraum. “Wir freuen uns sehr, dass die Gestaltung der öffentlichen Räume auf WORLD VOYAGER noch attraktiver für unsere Gäste wird”, sagt Guido Laukamp der Geschäftsführer von nicko cruises. “Gegenüber der Kaffee-, Tee- und Wasserstation wird es außerdem eine Smoothie-Bar geben, an der sich die Gäste mit frischen und gesunden Säften und Smoothies verwöhnen lassen können”, freut sich Laukamp über eine weitere Neuerung.

Modernes Farbkonzept: Erdtöne treffen auf Tannengrün

WORLD VOYAGER erhält ein helles, geschmackvolles, nordisches Design. Die zwischen 17 und 44 Quadratmeter großen Räume sind ebenfalls auf drei Passagierdecks verteilt und bieten alle ein äußerst wohnliches Flair. Neben hellen Hölzern dominieren Farbakzente in Erdtönen, die mit frischem Grün kombiniert werden. Die Kabinen und Suiten verfügen über einen eigenen Kühlschrank, Dusche / WC, eine individuell regulierbare Klimaanlage / Heizung, einen Safe sowie ein modernes Infotainment-System mit SAT-TV.  Ein Highlight der elegant eingerichteten Außenkabinen sind die großen, zu öffnenden Panoramafenster oder eine eigene Veranda. Besonderer Clou: Die Fensterfronten der sogenannten „Infinity-Kabinen“ auf den Decks 5 und 6 sind mit zwei horizontalen Glaselementen ausgestattet, von denen das obere Element absenkbar ist und sich so zu einer Balkonbrüstung (Juliet-Balkon) verwandeln lässt. Die Raumaufteilung der bisherigen Junior-Suiten auf WORLD EXPLORER wird optimiert. Die neu entstehenden Kabinenkategorien sind als Infinity Deluxe Kabine beziehungsweise als Veranda Deluxe Kabine buchbar.

Viel erleben – mit grünem Gewissen

Das expeditionsfähige Schiff ist mit modernster Technik ausgestattet, die Emissionen auf ein Minimum reduzieren. Mit seinem umweltschonenden Hybrid-Antrieb kann es in ruhigen Gewässern nur durch Elektromotoren angetrieben nahezu lautlos und mit äußerst geringen Emissionen gleiten. Zwei innovative Pump Jets von Schottel sorgen zudem für eine reduzierte Lautstärke im Vergleich zu herkömmlichen Propellern und schützen die Meeresbewohner. Zusammen mit den beiden Hauptmotoren und dem Generator werden rund 20 Prozent Treibstoff eingespart. An Bord ist eine sogenannte Selektive Reduktionstechnologie (SCR) eingebaut, die die Emission von Stickoxiden (NOx) unter Verwendung eines Katalysators reduziert.

nicko-cruises bewirbt sein neues Schiff: “Klein und innovativ bietet der deutschsprachige Hochseekreuzer WORLD VOYAGER Komfort auf 5-Sterne-Niveau für maximal 200 Passagiere. Von 105 Crewmitgliedern umsorgt, wird ein familiäres Ambiente an Bord gewährleistet, das viele Hochseereisende auf großen Schiffen vermissen – und das zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.”

Weitere Informationen zum Angebot von nicko cruises unter www.nicko-cruises.de.

Über nicko cruises
Die nicko cruises Schiffsreisen GmbH ist ein führender Flusskreuzfahrt-Anbieter in Europa. Mit seiner gleichermaßen modernen wie komfortablen Flotte ist das Unternehmen in mehr als zwanzig Ländern und auf 27 Gewässern aktiv. Es bereist weltweit alle touristisch nachgefragten Wasserstraßen sowie einige Küstenabschnitte. Seit der Saison 2019 bietet nicko cruises mit dem WORLD EXPLORER ebenso Hochsee-Kreuzfahrten an und erweitert für die Hochsee-Saison 2020 sein Portfolio mit dem Schwesterschiff WORLD VOYAGER.

Presseinformation von nicko cruises Schiffsreisen GmbH

Mobilität

Boom bei Kreuzfahrten

Santorin Griechenland Kreuzfahrt

Nach wie vor boomt der internationale Kreuzfahrtmarkt.  Ich kenne kaum jemanden, der nicht von einer Fluss- oder Hochseekreuzfahrt schwärmt. Die Zahl derjenigen, der meint, Kreuzfahrten sei nur etwas für Ältere, nimmt rapide ab. Rund zwei Millionen Deutsche werden allein in diesem Jahr auf Hochseekreuzfahrtschiffen unterwegs sein. 19 Schiffe wollen allein die Mitglieder von CLIA, das ist der größte Kreuzfahrt-Reeder-Verband  in diesem Jahr in Dienst stellen. Auf seinen 278 Schiffen wolle CLIA in diesem Jahr mehr als 32 Millionen Passagiere, das ist ein Plus von zwei Millionen in nur einem Jahr, begrüßen.

Mobilität

Kabinen für Global Dream entstehen in Wismar

Wismar KreuzfahrtschiffBlick in eine der Musterkabinen für die Global Dream, Foto: Weirauch

Die Kabinen für das Kreuzfahrtschiff „Global Dream“, das künftig zu den größten Kreuzfahrtschiffen der Welt gehört,  werden in Wismar in Mecklenburg-Vorpommern, gefertigt. Einfachraus.eu schaute sich die Produktion in der am Rand von Wismar gelegenen  MV WERFTEN Fertigmodule GmbH, einer Tochter von MV-Werften (Gentin-Konzern) an. Täglich verlassen derzeit rund 20 Schiffskabinen Made in Wismar das Fertigungsband, vergleichbar einer Taktstraße im Autobau.

Reise

Mit nickoVision nach Linz – Stadt der Veränderung

Nickovision liegt vor LinzNickovision liegt vor Linz

Besser kann ein Kreuzfahrtschiff nicht anlegen. In Linz legte nickovision direkt am Kai, nur wenige Schritte vom Stadtzentrum an. Und nur wenige Meter gegenüber des Lentos Kunstmuseum. Besser geht nicht. Es istein Vorteil der flusskreuzer, dass sie meist -fast- in der stadt anlegen können, wir erlebten es in Linz, Wien und Melk. Auch in Bratuislava und Budapest ist es so.  Ein Grund kmehr mit diesen komfortablen schwimmenden Hotels zu verreisen.