Holland

Reise

Auf den Spuren von Rembrandt und Pilgrim Fathers in Leiden

Leiden NiederlandeDie Grachten in Leiden sind eine Augenweide

Unser Fernweh ist in Coronazeiten groß. Und es macht uns traurig, unsere heimliche Geliebte – die holländische Stadt Leiden – derzeit nicht besuchen zu können. Unsere erste Bekanntschaft begann, als wir unseren studentischen Sohn vor mehr als 10 Jahren dort besuchten. Wir erlebten Leiden als lebendige, quirlige Stadt. Junge Leute, die aus allen Straßen und Gassen mit ihren Fahrrädern unterwegs zur Universität waren. Alle Brückenübergänge waren mit Fahrrädern „dekoriert“, Autos parkten nur Millimeter entfernt von den Grachten, farbenfrohe, schmucke Patrizierhäuser, alte Stadttore, mit kleinen und größeren Booten belebte Grachten, an denen und auf ihnen Studenten das neue Studienjahr begrüßten. Und die vielen farbenfrohen Anpflanzungen machten uns die Stadt symphatisch, außerdem schien sie uns nicht so mit Urlaubern überlaufen – ruhig und entspannt eben. Leiden Niederlande Holland

Tipps für einen Besuch in Leiden

Reise

Was die Pilgerväter mit Leiden in Südholland verbindet

p1220216leidenTKornbrücke gegenüber dem Rathaus, erbaut 1443

Leiden in Südholland ist oftmals das Ziel von amerikanischen Touristen. Einige der Ahnenforscher sind Nachfahren der sogenannten Pilgrim Fathers (Pilgerväter). Als Pilgerväter  wurden die ersten englischen Siedler in Neuengland bezeichnet, die die Plymouth Colony im heutigen Bundesstaat Massachusetts gründeten. Sie kamen 1620 auf der “Mayflower”von Europa aus nach Amerika. Hier die Vorgeschichte. Als Glaubensflüchtlinge, sie hatten sich von der englischen Staatskirche (Church of England) getrennt, zogen etwa 400 zunächst nach Leiden, wo sie zwölf Jahre blieben. In Leiden konnten die Flüchtlinge nicht nur ihren Glauben ausüben, sie fanden auch Arbeit in der Textilproduktion. Tuch aus Leiden war in ganz Europa gefragt – ein Stoff, vergleichbar mit Flanell oder Loden. Da sie als Ausländer oftmals nur schlecht bezahlte Arbeiten verrichten durften und wegen des Einflusses, dem sie in den Niederlanden ausgesetzt waren, kamen viele von ihnen 1617 zu der Überzeugung, dass es für sie das Beste sei, in die Neue Welt überzusiedeln.

Was in Leiden an die Pilgrims erinnert

Reise

Van Gogh in Brabant

Mäandernde Bachläufe, ausgedehnte Naturschutzgebiete, Ackerland, Landgüter sowie schöne Stadt- und Dorfansichten – all dies inspirierte Van Gogh zu seinen Gemälden. Das Het Noordbrabants Museum ist der einzige Ort in Brabant, an dem man seine Gemälde bewundern kann: Das Museum erwarb 1984 das erste Werk von Van Gogh und hat die Sammlung seitdem im Van Gogh-Pavillon ständig erweitert. Pünktlich zum Geburtstag des berühmten Malers am 30. März (*1853) eröffnet Het Noordbrabants Museum die umfangreiche und vollständig erneuerte Präsentation „Van Gogh in Brabant“.

Reise

Neueröffnung Paleis Het Loo 2022

Publikumsraum Paleis Het Loo, Foto Paleis Het LooPublikumsraum Paleis Het Loo, Foto Paleis Het Loo

Es ist bald so weit: Nach einer umfassenden Renovierung werden die Museumsräume des Paleis Het Loo nordwestlich von Apeldoorn in den Niederlanden im neuen Glanz eröffnet. „Bei einem so großen und komplexen Bauprojekt ist es schwierig, das genaue Eröffnungsdatum festzulegen. Die Renovierung des Palastes läuft gut. Die Verbindung der riesigen unterirdischen Erweiterung mit dem Palast aus dem 17. Jahrhundert ist eine komplexe Herausforderung und wird mehr Zeit in Anspruch nehmen. Deswegen erwarten wir die Eröffnung erst Mitte 2022“, sagt Michiel Faulhaber, Sales Manager bei Paleis Het Loo. 

Reise

2022 feiert Gouda 750 Jahre Stadtrechte 

Gouda von oben, Foto VVV GoudaBlick auf Gouda, Quelle VVV Gouda

Am 19. Juli 1272 verlieh Florens V., Graf von Holland, der Stadt Gouda ihre Stadtrechte. Rechtsprechung und Glaubensfreiheit wurden den Bewohnern der südholländischen Stadt zugesprochen. Wirtschaftlich entwickelte sich die Stadt schnell zu einem bedeutenden Handelszentrum. Im Jahr 2022 feiert Gouda unter dem Motto Geef Gouda door (Reiche Gouda weiter)! 750 Jahre Stadtrechte. Wenn im April 2022 auch die Käsemarktsaison startet, wird die Stadt bis Mitte September ganz im Zeichen des Jubiläums stehen. Für die Feierlichkeiten hat Gouda ein buntes Programm mit einer Vielzahl an Veranstaltungen und Angeboten zusammengestellt: Die berühmte Sint-Janskerk (Sankt- Johannes-Kirche) wird umgebaut und in ihren alten Zustand des 16. Jahrhunderts zurückversetzt, als sie noch eine katholische Kirche war. Sie kann mithilfe von AR (augmented reality) auf neuartige Weise erkundet werden. 

HotelsReise

IntercityHotel kommt nach Leiden in Südholland

ICH Leiden_OCTAG_ext~c)NL ArchitectsDas IntercityHotel Leiden (Bildmitte) in zentraler Lage am Hauptbahnhof Leiden Centraal. Bildquelle: NL Architects

Im Jahr 2023 eröffnet im niederländischen Leiden ein neues IntercityHotel mit 115 Gästezimmern. Mit der kulturreichen Stadt in der Provinz Südholland im Westen des Landes baut die Deutsche Hospitality ihr Portfolio weiter aus und bietet künftig sowohl Geschäfts-, als auch Freizeitreisenden einen attraktiven Standort nahe Amsterdam, Den Haag und Rotterdam.

In der gehobenen Mittelklasse einzigartig

„Ich freue mich, dass wir mit dem neuen IntercityHotel in Leiden unser internationales Wachstum weiter erfolgreich vorantreiben“, so Marcus Bernhardt, CEO, Deutsche Hospitality. „Mit ihrer historischen Altstadt, der ältesten Universität der Niederlande und dem Botanischen Garten, wo erstmals die Tulpe in Westeuropa eingeführt wurde, sowie ihrer Nähe zu wichtigen Wirtschaftsstandorten, zieht Leiden einen bunten Besuchermix an. Das Konzept des neuen IntercityHotel fügt sich perfekt in diese Umgebung ein. Es verbindet hochwertiges Design und überzeugende innovative Leistungen, die in der gehobenen Mittelklasse einzigartig sind.“

Die Grachten in Leiden sind eine Augenweide.
Die Grachten in Leiden sind eine Augenweide.

IntercityHotel Leiden in zentraler Lage