Harz

ReiseSchlösser und Burgen

Wo eine Burg und eine Kirche Seltenheitswert haben: Freckleben

Freckleben (54)Soll Teil der Straße der Romanik werden: Burg Freckleben

Diesen kleinen Ort in Sachsen-Anhalt sollte man unbedingt besuchen:  Freckleben, gelegen im Salzlandkreis,  rund 50 Kilometer von Halle und 60 Kilometer von Magdeburg entfernt. Der kleine Ort am Rande von Aschersleben, rund 700 Einwohner, verfügt mit der einstigen Reichsburg, eine romanische Höhenburg, und einer sogenannten Winkelkirche, zwei touristisch herausragende Attraktionen. Und wer einmal bei einem Burgfest oder dem Schaupflügen auf der Burg Freckleben war, der schwärmt noch lange von der Gastfreundschaft des von Annemarie Rockmann und Klaus Flaake geleiteten Heimatvereins. Klaus Flaake schwärmt während meines Besuches auch von der guten Akustik der Burggemäuer, die Auftritte des Männergesangvereins Freckleben sind weit über die Region hinaus bekannt.

Freckleben Spindeltreppe Sachsen-Anhalt
Klaus Flaake vom Heimatverein Freckleben

Man sollte sich unbedingt einer Burgführung anschließen. Der Burgvogt führt durch die einzelnen Räume und berichtet über die wechselhafte Geschichte des imposanten Bauwerkes. Freckleben wird urkundlich erstmalig am 22. Oktober 973 erwähnt. Graf Udo IV. von Freckleben war mit Adelheid, einer Schwester Albrecht des Bären aus dem Geschlecht der Askanier, verheiratet. 1127 eroberte Albrecht der Bär die Burg. Am 15. März 1130 erschlugen Albrechts Mannen den Markgrafen Udo IV. von Freckleben am Lindenhof in Aschersleben.

Schloss oder Burg Freckleben?

Reise

Ballenstedt: Wo Albrecht der Bär begraben ist

Ballenstedt Albrecht der BärJochen Müller schuf das Denkmal für Albrecht den Bären

Eine kopfsteingepflasterte Rampe verbindet den Schlossplatz mit dem oberhalb gelegenen Schloss, das bis zu ihrer Vertreibung im Jahr 1945 Wohnsitz der fürstlichen Familie Anhalt war. Bevor man den Schlosshof von Ballenstedt betritt, lohnt sich der schöne Blick zurück durch das Schlosstor in die rund 1,2 Kilometer lange schnurgerade Kastanienallee, die von der Altstadt hinauf auf den Schlossberg führt.

BallenstedtBallenstedt Harz
Ballenstedts Bürgermeister Dr. Michael Knoppik

Was man in Ballenstedt sehen sollte

Reise

Jubiläumsjahr der Oberharzer Wasserwirtschaft

Goslar.Rammelsberg (1) - KopieBlick auf die in den 1930er Jahren errichtete Hangaufbereitung, im Hintergrund die Kraftzentrale
Am 1. August 2010 wurde die Welterbestätte Erzbergwerk Rammelsberg und Altstadt von Goslar um die Oberharzer Wasserwirtschaft erweitert. Im vergangenen Jahr sollte das 10-jährige Jubiläum der Welterbe-Erweiterung mit Veranstaltungen rund um die Oberharzer Wasserwirtschaft in den Museen, Denkmalen und Institutionen des UNESCO-Welterbes im Harz gefeiert werden. Es kam alles anders – ein Virus hielt die Welt in Atem. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht völlig klar, wie sich das Pandemiegeschehen entwickeln wird. Angesichts möglicher Einschränkungen unter Vorbehalt, jedoch voller Optimismus, haben die Häuser des UNESCO-Welterbes im Harz Veranstaltungen, Ausstellungen und Formate für die erste Jahreshälfte konzipiert und möchten mit den Gästen das 11-jährige Jubiläum der Welterbe-Erweiterung feiern.Bergwerk Rammelsberg Harz
Die erste Ausstellung des Jahres eröffnet am 26. März, 16 Uhr, im Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld. Die mit dem Bergbaumuseum Příbram in Tschechien präsentierte Sonderausstellung „Das Drahtseil“ folgt dem Weg von der Erfindung des industriellen Drahtseils hin zu seinen verschiedenen Nutzungen in der Welt. Gezeigt werden wertvolle Exponate der Museumssammlung und eine zweisprachige Ausstellung (deutsch/tschechisch). Bis 28. Juni 2021, www.bergwerksmuseum.de
Vom 25. April bis 21. November 2021 präsentiert das Weltkulturerbe Rammelsberg die Ausstellung „Reisen in den Schoß der Mutter Erde – Montantourismus im Harz“. Denn tatsächlich reisten schon berühmte Persönlichkeiten wie Hans Christian Andersen und Johann Wolfgang von Goethe in den Harz, um einmal in den „Schoß der Mutter Erde“ vorzudringen. Was sie sich davon erhofften und wie sie den Aufenthalt erlebten, haben sie in ihren Reisetagebüchern, Briefen und Notizen hinterlassen. Diese wertvollen Dokumente einer vergangenen Zeit aber auch ganz alltägliche Dinge wie Postkarten und Souvenirs werden in der Ausstellung zu sehen sein. Die Ausstellung wird von einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm umrahmt. Es finden zahlreiche Vorträge zum Beispiel zum Thema Reisen zu Zeiten der Postkutsche (am 31. Oktober) oder um Hannovers Herrscher zu Besuch im Harz (29. August) statt. Mit musikalischer Note werden „Reisegeschichten aus dem Harz“ am 8. und 15. Oktober vorgetragen.
Bergwerk Rammelsberg Harz UNESCO Einen Höhepunkt des Programms bildet der am 25. September stattfindende Poetry Slam mit „moderne Harz-Poeten“. Nähere Informationen finden Sie unter www.rammelsberg.de/ausstellungen.
In der Nähe des Südharz-Klosters Walkenried, das zum Welterbeteil Oberharzer Wasserwirtschaft zählt, liegt eine reizvolle in Wälder und Wiesen eingebettete historische Teichlandschaft. Hier lässt sich auf ausgedehnten Waldwegen gut wandern und gut fahren – mit Rad oder E-Bike. Diese idyllische Kulturlandschaft mit ihren einst von Möncheshand angelegten zehn Teichen und Seen kann auf eigene Faust oder mit sachkundiger Begleitung entdeckt werden, die das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried zur Seite stellt. Die acht Kilometer lange Radtour etwa beginnt und endet an der Klosteranlage, führt zum Mönchswald, einem der letzten Hutewälder der Region und führt von dort aus vorbei an allen Gewässern der Teichlandschaft. Am Priorteich etwa lässt sich Station machen – er ist der schönst gelegene und bekannteste Badeteich der Region. Tourdauer: 1,5 Std., Angebot ab Mai 2021, www.kloster-walkenried.de.
Ein Höhepunkt des Veranstaltungsjahres ist auch der UNESCO-Welterbetag am 6. Juni. Im UNESCO-Welterbe im Harz werden eine Vielzahl von Veranstaltungen an diesem deutschlandweiten Aktionstag stattfinden. Die Bandbreite reicht von der feierlichen Eröffnung des Welterbe-Infozentrums im historischen Rathaus direkt am Marktplatz von Goslar über eine Erlebniswanderung zum Oderteich (10 Uhr, ca. 10 km, ca. 3-4 Stunden, Anmeldung unter Tel. 05320 269) mit Nationalpark-Ranger und Welterbe-Guide bis hin zum Erlebnisprogramm mit Dampflok-Fahrten sowie Schacht- und Wasserlauf-Führungen am Ottiliae-Schacht in Clausthal-Zellerfeld (11 – 17 Uhr).
Diese und weitere Veranstaltungen und Angebote von Januar bis Juni 2021 sind im Veranstaltungskalender des UNESCO-Welterbes im Harz zu finden. Online abrufbar unter: www.welterbeimharz.de/download/
HotelsReise

Plumbohms – das andere Hotel im Harz

Blick auf Plumbohms Bio-Suiten-Hotel, Foto: PlumbohmsBlick auf Plumbohms Bio-Suiten-Hotel, Foto: Plumbohms

(Werbung) Der Harz präsentierte sich uns beim Besuch 2017 zweigeteilt. Auf der einen Seite laden in Wernigerode, Quedlinburg, Ilsenburg und Thale (im Ostharz gelegen) viele neue Hotels und Pensionen ein. Im Westharz, dem Sonder-Fördermittel nach 1990 nicht zur Verfügung standen, trauern viele Quartiere noch alten Zeiten hinterher. Doch es tut sich etwas, so konnten wir beispielsweise in Bad Harzburg erleben: Plumbohms Bad Harzburg. Dort sorgt das eigenwillige „Plumbohms“ an der Brunnenallee mit seinen Bio-Suiten für überraschende Erfahrungen. Schon beim Anblick des „Plumbohm“ kommen wir ins Grübeln. Was da nicht alles für Worte aus vergangenen Zeiten an die Wand geschrieben wurden. Blümmerant, Döneken, Katzentisch, Schlawiner oder Kinkerlitzchen. Alles vergessene Wort. In Bad Harzburgs Brunnenallee stehen diese mitsamt Redewendungen aus Uromas Zeiten an der Fassade des Hotels “Plumbohms Bio-Suiten”. So kommen Jung und Alt vor dem Haus ins Gespräch. Wir haben den Dialog zwischen Großeltern und Enkeln köstlich empfunden. Geschichtsunterricht auf heitere Art, und anschaulich.

Warum das Plumbohms Bad Harzburgs erste Adresse ist

Tipps

Appell an Harzbesucher

Schnee

Heute meldet sich der Harzer Tourismusverband mit einem  Appell an Harzbesucher

Der Harz als Tourismus- und Naherholungsregion und seine Kommunen im und um den Oberharz freuen sich immer über Gäste. Doch in Zeiten einer Pandemie und mit den Erfahrungen der letzten Tage in Bezug auf das gegenwärtige Besucheraufkommen treibt uns die Sorge um die Sicherheit der Gäste und der einheimischen Bevölkerung um.

Wir bitten Sie daher inständig, aktuell von einem Ausflug in den Oberharz abzusehen.

Wir alle lieben den Harz und das ist wunderbar, bitte handeln Sie jedoch besonnen und vernünftig.

Schlösser und Burgen

Gartenträume: Verwunschene Roseburg im Harz

Roseburg, Foto: GartenträumeLug ins Land von der Roseburg, Foto: Gartenträume

Der Harz ist reich an Burgen, Schlössern, Stiftskirchen, Klöstern sowie Kaiserpfalzen. Meist sind die Bauten viele hundert Jahre alt. Einige Parks gehören zu den “Gartenträumen”. Der Verein begeht im Jahr 2020 seinen 20. Geburtstag. einfachraus.eu stellt in loser Folge verschiedene Anlagen, die zum Netzwerk der Gartenträume gehören, vor. Von A wie „Parks in Aschersleben“ bis Z wie „Schlosspark Moritzburg Zeitz“: 50 wunderschöne Anlagen gehören zu den „Gartenträumen“. Zu finden sind sie im gesamten Land Sachsen-Anhalt – von der Altmark bis hinunter in den südlichsten Zipfel des Bundeslandes.

Roseburg, Foto Verein Gartenträume Sachsen-anhalt
Roseburg, Foto Verein Gartenträume Sachsen-Anhalt