Gewandhaus

Hotels

Hotelempfehlung: Seaside Gewandhaus Dresden

Dresden-18 (8)

Dresden. der Name strahlt weithin. Auch Dank des Wiederaufbaues der Frauenkirche. Der Aufbau war nur durch das beispiellose weltweite Engagement vieler Spender möglich. Die zwischen 1993 und 2005 aus einem riesigen Trümmerberg wiedererstandene Frauenkirche zieht  Millionen Gäste in ihren Bann. Auch wir haben beigetragen zu diesem Erfolg. Mehrere Spendenuhren aus der 15. und 16. Edition mit der Vision der aus den Ruinen wiedererstandenen barocken Kirche und einem kleinen Stein begleiten uns seit Jahren.

Karten für ein Konzert indem berühmten Gotteshaus sind für ein Wochenende während der Saison kaum zu erhalten. Also haben wir unseren Wunsch, ein Konzert in der Dresdner Frauenkirche zu erleben, in die Wochenmitte gelegt. Der „Orgelzyklus“ führt mittwochs zu den Orgeln in der Kreuzkirche, den Kulturpalast, der Kathedrale und eben auch der Frauenkirche.

Luther_Frauenkirche Dresden_(c)_Frank Exß /TMGS
Luther Frauenkirche Dresden(c) Frank Exß /TMGS

Wir wollten natürlich in der Nähe der Frauenkirche wohnen, um auch ein wenig Dresdner Flair im Winter zu erleben. Durch Bekannte erhielten wir den Tipp, doch mal im Seaside Hotel „Gewandhaus“ zu logieren. Ja das passte zu Motto, Altes mit Neuem zu verbinden. Während Frauenkirche und ein Großteil der Dresdner Gebäude durch den Bombenangriff kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges dem Erdboden gleichmacht wurden, standen die Umfassungsmauern des altehrwürdigen Gewandhauses der Tuchmacher an der Ringstraße 1, nach dem Inferno noch. Im alten „Gewand“ entstanden neue Häuser, die ihren Besuchern Freude bringen. Das Gotteshaus strahlt im Innern, sobald der Gast es betritt. Aber auch das Gewandhaus strahlt, sobald man eintritt.

Außenansicht des Gesandhaus in Dresden an der Ringstraße 1, Foto: Seaside Hotels
Außenansicht des Gesandhaus in Dresden an der Ringstraße 1, Foto: Seaside Hotels

❏ Ankunft im Gewandhaus

Freundliche Rezeptionistinnen empfingen uns, das Einchecken war im Nu vorüber. Das lichtdurchflutete glasüberdachte Atrium empfing uns und lenkte unsere Blicke auf die Emporen mit den Balkonen. Hier kann man sich zurückträumen in die Zeit als im Mittelalter die schönen edlen Gewänder im Mittelpunkt des Interesses der Käufer und Verkäufer standen.

Blick in die Rezeption im Seaside Gewandhaus Dresdene Foto: Seaside Hotels
Blick in die Rezeption im Seaside Gewandhaus Dresdene Foto: Seaside Hotels

❏ Gläserne Patisserie lädt ein

Heute kann man hier linkerhand im Kuchenatelier bei einer Tasse Kaffee und einem Stück der beliebten Dresdner Eierschecke, die in der hoteleigenen Patisserie hergestellt wird, eine erste Pause einlegen.

Süße Momente können die Gäste im vom Pariser Architekturbüro Studio Catoir designten „Kuchen Atelier“ verbringen. An der Rückseite des Hotels zur „Weißen Gasse“ hin befindet sich eine gläserne Patisserie, die freie Sicht auf die kreativen Backkünstler bietet.

Chefpatissier Dirk Günther verwöhnt Genießer mit raffiniert verzierten Torten, Macarons sowie Kuchenspezialitäten, die man auch mitnehmen kann. Man trifft hier neben Hotelgästen auch Dresdner Laufkundschaft. Natürlich probieren die Gäste auch die berühmte Dresdner Eierschecke.

Anna-Maria Müller und Dirk Günther vom Kuchenatelier im Seaside Gewandhaus Dresden Foto: Weirauch
Anna-Maria Müller und Dirk Günther vom Kuchenatelier im Seaside Gewandhaus Dresden Foto: Weirauch

❏ Die Zimmer im Gewandhaus

Auch die Zimmer, zu betreten durch mächtige dunkle Holztüren, strahlen Noblesse aus. Insgesamt stehen 97 komfortable Zimmer und Suiten unterschiedlicher Kategorien zur Verfügung.  In den Suiten und Zimmern laden Nespressomaschinen zum Kaffee zwischendurch ein.

Blick in eine Suite im Gewandhaus Dresden, Foto: Seaside
Blick in eine Suite im Gewandhaus Dresden, Foto: Seaside

Das großzügige Zimmer verwöhnt seine Gäste durch seine stilvolle Ausstattung. In warmen Grüntönen sind Vorhänge und Sitzgelegenheit ausgestattet. Das Interieur passt sich gut der hohen Räumlichkeit an. Das der Gast im Gewandhaus logiert, ist im eingewebten G an der Rückwand des Bettes sichtbar.

Schon von weitem zieht das Gewandhaus Dresden die Blicke auf sich. Umgeben von DDR-Plattenbauten ist das schick restaurierte barocke Gebäude ein echter Hingucker am Rande der Dresdner Altstadt. Das Gebäude in unmittelbarer Nähe des Dresdner Rathauses war einst ein Tuchmacherhaus. Das Haus gilt als Spätwerk des Dresdner Barock und wurde von Johann Georg Schmidt und Johann Friedrich Knöbel erbaut.

Schon seit den 1970er Jahren ein Inter- Hotel, wurde das Gewandhaus nach 1990 erweitert und bis 2014 von Radisson Blue betrieben. Nach Übernahme durch die Hamburger Seaside Gruppe eröffnete es im Sommer 2015 neu.

Attraktiv: Lichtdurchflutetes Atrium

Die Neugestaltung unter der Leitung von GM Florian Leisegang kann rundum als gelungen angesehen werden. Die alte denkmalgeschützte Struktur des Gebäudes blieb erhalten. Für die Verbindung von alt und neu zeichnete das Düsseldorfer Architekturbüro STUDIO architects zuständig. Seit 2015 ist das Gewandhaus Dresden das zweite deutsche Hotel der Autograph Collection, einer Gruppe individueller Boutique-Hotels weltweit.

Blick in das Atrium des Seaside Dresden, Foto: Seaside Hotels
Blick in das Atrium des Seaside Dresden, Foto: Seaside Hotels

Foto: Seaside Hotels

Der einstige Manufakturcharakter des ehemaligen Hauses der Tuchmachergilde ist im Innern allgegenwärtig. Exklusive Stoffe der modernen Designermöbel erinnern an edle Gewänder, Leuchten aus brüniertem Messing und Elemente aus antikem Leder erzeugen eine harmonische Symbiose historischer und moderner Stile.

❏ Bäder im Seaside

Besonders edel sind die Badezimmer: feinster italienischer Marmor ziert die Wände. Im großzügigen Bad steht die Whirlpool-Badewanne im Mittelpunkt.

Bad im Gewandhaus Dresden, Foto: Seaside
Bad im Gewandhaus Dresden Foto: Seaside, Foto: D.Weirauch

Zudem verfügt das Hotel über eine Bibliothek und fünf modern ausgestattete Tagungsräume für bis zu 100 Personen. Das angrenzende Atrium kann zum charmanten „Meeting im Garten“ genutzt werden.

 ❏ Edler Steakgenuss in der [m]eatery

Edler Steakgenuss im Restaurant [m]eatery und feine Patisserie-Kunstwerke im auch für Gäste von außerhalb zugänglichen „Kuchen Atelier“ sichern dem Gewandhaus in Dresdens Gourmetszene einen festen Platz.

 

Blick in den Reifeschrank des [m]eatery Seaside Gewandhaus Dresden Foto: Seaside Hotel
Blick in den Reifeschrank des [m]eatery Seaside Gewandhaus Dresden Foto: Seaside Hotel
In der für ihre exklusiven Steaks aus der hauseigenen Reifezelle bekannten [m]eatery erleben Gäste Fleischgenuss auf höchstem Niveau. Restaurants mit dem [m]eatery-Konzept gibt es in Hamburg und Stuttgart. Von Genießern geschätzt sind die geschmacksintensiven dry-aged Steaks aus der hauseigenen Reifezelle. Und: Im Eingangsbereich des Restaurants können die Gäste die gereiften Rinderrücken im gläsernen Reifeschrank betrachten. Auf der Speisekarte stehen neben den edlen Steaks auch frische Fischspezialitäten vom Grill, Burger sowie erlesene Weine und coole Drinks.

(m)eatery bar + restaurant

Hier gibt es die besten Steaks der Stadt in einer stylish edlen Atmosphäre. Die Herkunftsregionen der [m]eatery Rinder sind die saftigsten Weiden von Europa, USA und weiteren ausgewählten Ländern. Unsere Spelzialität ist das europäische [m]eatery Weideland, das nach alter Handwerkskunst in der hauseigenen Dry-Aging-Box vom Küchenteam des Restaurants gereift wird. Nur das perfekte Zusammenspiel von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftzirkulation lässt das Fleisch unglaublich zart und geschmacksintensiv werden. Die mit großer Sorgfalt, Erfahrung und Geduld gereiften und ausgesuchten Steaks werden auf den gewünschten Grillgrad zubereitet.

  • Kontakt und Reservierung
  • [m]eatery bar + restaurant
    Ringstraße 1, 01067 Dresden
    Tel. 0351 494980
    www.dresden.meatery.de
  • Öffnungszeiten
    So-Do 18 bis 23 Uhr
    Fr-Sa  18 bis 24 Uhr

Foto: Seaside Hotels

Für Stammgäste bietet die [m]eatery außerdem einen ganz besonderen Service: ein französisches Steakmesser mit Namensgravur. Dieses wird in einer gläsernen Vitrine aufbewahrt und dient als persönliches Besteck für den Gast bei seinem nächsten Besuch.

❏  Abschalten im Spa

Ruhe und Erholung findet man im modernen Spa. Im kleinen, aber feinen Entspannungsbereich rund um die Themen Wasser, Urlaub und Exotik entführen imitierte Nilpferd- und Krokodil köpfe an der Wand und eine Palmen darstellende Decke die Erholungssuchenden in eine paradiesische Welt. Neben einem von einer dreidimensionalen Blätterwand aus Stein, Metall und Spiegeln umrahmten Schwimmbad verfügt der tropische Spa über eine Sauna, ein Dampfbad sowie moderne Fitnessgeräte. Der fitnessruam könnte größer sein, auch wäre ein Tauchbad für die sauna nagebracht.

Wellnesspool im Gewandhaus Dresden Foto: Seaside
Wellnesspool im Gewandhaus Dresden Foto: Seaside

❏ Preise und Infos

Die Zimmerpreise für das Gewandhaus Dresden beginnen je nach Größe und Ausstattung der Suiten und Zimmer ab 100 Euro.

Fazit: Für die Dresdner Luxushotellerie ist das Gewandhaus eine Bereicherung. Weitere Seaside Hotels gibt es unter anderem in Leipzig, Hamburg,  Gran Canaria (Grand Hotel ResidenciaL), Lanzarote (Los Jameos Playa), St. Peter-Ording (AALERNHÜS hotel & spa) sowie  in Chemnitz (Residenz Hotel). Das Gewandhaus Dresden gehört zur Autograph Collection. Das 5-Sterne-Haus der Seaside Hotel Gruppe ist damit, neben dem Hotel am Steinplatz in Berlin, das zweite Hotel der Autograph Collection in Deutschland.

❏ Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Hotels

Unweit berühmter Sehenswürdigkeiten, so Frauenkirche, Semperoper und dem Fürstenzug, bietet das Gewandhaus Dresden seinen Gästen unaufdringlichen Luxus in geschichtsträchtiger Atmosphäre.

Frauenkirche_Dresden_(c)_Katja_Fouad-VollmerTMGS
Frauenkirche Dresden (c)Katja Fouad-VollmerTMGS

Durch die zentrale Lage ist das in den Jahren 1768 bis 1770 errichtete Barock-Gebäude des heutigen Seaside Gewandhaus zudem optimaler Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang durch die sächsische Metropole. Die berühmte Kreuzkirche erreicht man über die Kreuzgasse in knapp fünf Minuten. Vom Turm der Kreuzkirche hat man den wohl besten Blick über die Skyline von Dresden.

Nah am Dresdner Striezelmarkt

Der berühmte Dresdner Striezelmarkt, der während der Vorweihnachtszeit abgehalten wird, befindet sich nur rund 500 Meter vom Hotel entfernt. Der Dresdner Flughafen liegt nur neun Kilometer entfernt, der Hauptbahnhof keine zwei Kilometer, die Wilsdruffer Straße befindet sich um die Ecke. Ein kostenpflichtiger Parkplatz liegt direkt dem Hotel gegenüber.

© Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung / Foto: Sylvio Dittrich
Striezelmarkt in Dresden © Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung / Foto: Sylvio Dittrich

❏  Was auffiel: Kompetenter Service

Wer die Stadt erkunden möchte, aber noch den einen oder anderen Tipp benötigt, kann sich an die Mitarbeiter des Concierge-Teams wenden, die nützliche Ratschläge geben können. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt. Wir erlebten ein überaus freundliches Team: zurückhaltend und kompetent. Die Bar ist ebenfalls lobenswert, obwohl unser Zeitplan es nicht zuließ, die Cocktails zu probieren. Ein Grund um wieder einmal dem Gewandhaus Dresden einen Besuch abzustatten.

Gewandhaus Hotel Dresden – Informationen

  • Adresse: Ringstraße 1, 01067 Dresden
  • Telefon: 0/351 49 49 36 36
  • Internet: gewandhaus-hotel.de
  • Restaurant: 0351/49 49 80, E-Mail:  dresden@meatery.de
  • Parken: genügend Plätze gegenüber dem Hotel

Die Seaside Hotels unterstützten unsere Recherche in Dresden. Wir haben auch das Seaside Parkhotel in Leipzig besucht, hier der Bericht.

Hier geht es zu weiteren Sehenswürdigkeiten in Dresden