Erzgebirge

Reise

Weihnachtsland Erzgebirge

weihnachtenweihnachten_nachtwaechter_zwoenitz_wolfgang_thieme - kopie„Nachtwächter in Zwönitz“ (Tourismusverband Erzgebirge e.V./W.Thieme)

Immer wieder fahren wir in das Erzgebirge: Schneeberg, Freiberg, Schwarzenberg, Pobershau oder auch Annaberg-Buchholz. Letztes Jahr stand Chemnitz auf der Tagesordnung. 2018 ging es in die schöne Silberstadt Freiberg. Mit Blick auf den ersten Advent ist die Vorfreude im Erzgebirge überall spürbar. Die Weihnachtsmärkte sind vorbereitet, Plätzchen & Stollenbäcker sind fleißig am Werk und alles wird liebevoll dekoriert. Ab dem 1. Advent drehen sich die Pyramiden wieder,  die Schwibbögen sowie Bergmann- & Engel schmücken die Fenster und lassen das gesamte Erzgebirge in einem warmen Lichterglanz erstrahlen.  Die Bergmannsvereine rüsten sich für die vielen Termine der Bergparaden, die Chöre und Orchester stimmen sich musikalisch auf die schönste Zeit des Jahres ein.

Heimat der Traditionen

Feierliche Klänge begleiten in diesen Tagen die Bergmänner in ihren prächtigen Trachten durch die Städte & Orte. Bei diesen imposanten Bergparaden ahnt der Betrachter, welch wertvolle Arbeit die Bergleute einst verrichteten.

Reise

Bergparaden im Weihnachtsland Sachsen

Bergparade Chemnitz 2017

Getreu der Sehnsucht des Bergmannes nach dem Licht erstrahlen im Weihnachtsland Sachsen weiße Lichterketten auf Marktplätzen, erhellen Lichterengel und Bergmann sowie Schwibbögen die Fenster.

Reise

Tipps für Ferien im Erzgebirge

Museumsbahn unter VolldampfHeizer Mike Förster ist eigendlich Fahrlehrer und kommt aus Magdeburg

Von Wandern bis Entspannung sowie jede Menge Erlebnisangebote – das Erzgebirge empfiehlt sich auch in den Winterferien, ob mit oder ohne Schnee!

Besuch im Schaubergwerk "Tiefer Molchner Stolln" Pobershau Foto TVE-R.Gaens
Besuch im Schaubergwerk “Tiefer Molchner Stolln” Pobershau Foto TVE-R.Gaens

Hier geht rodeln immer: Im Sommer, wie im Winter kann man auf der Allwetter-Bobbahn in Eibenstock den Berg hinab sausen. Auch die Sommerrodelbahn auf Rost`s Wiesen in Augustusburg wird pünktlich zum Beginn der Winterferien in Betrieb genommen und macht dem noch laufendem Skilift Konkurrenz.

Mit bis zu 100 Kilometern pro Stunde

In der Rodelhauptstadt Altenberg ist man noch schneller unterwegs: Wer mutig genug ist, kann mit bis zu 100 Kilometern pro Stunde durch die Steilkurven der Bobbahn rasen. Schutzkleidung, Helm und ein erfahrener Pilot werden natürlich gestellt. Nach der Fahrt hat man nicht nur jede Menge Adrenalin im Blut, sondern auch ein Zielfoto in der Hand, auf dem die gefahrene Geschwindigkeit vermerkt ist. ( Gästebobfahrten ab 16 Jahre). Für den 13. Februar sind noch Plätze Verfügbar. www.dkb-eiskanal.de

Luftreifen & anspruchsvolle Kunsteisbahn- das klingt nach Gaudi! Am Sonntag (07.02.) dürfen sich kleine & große Gäste beim ICE-Tubing auf der Bobbahn in Altenberg austoben. Die Rutschpartie in WOK-Manier ist ein Riesenspaß für die ganze Familie und geeignet für Kinder ab 10 Jahren.

Historisches Alpinskirennen in Holzhau

Im Skigebiet Holzhau findet am 13. Februar ein Nostalschi Cup (Historisches Alpinskirennen) statt. Alle die alte Ski haben, Skifahren können und sich noch alte Skibekleidungen überwerfen, sind willkommen. Aber auch das Zuschauen wird hier zum Erlebnis!

Einmal Bergmann sein

In den vielen Schaubergwerken des Erzgebirges warten mehr als 800 Jahre Bergbaugeschichte darauf, entdeckt zu werden. Im Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla, lädt am 18. Februar „Berggeist Knuffel“ zu einem spannenden Winterferientag unter Tage ein.

Spannende Erlebnisse im Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgeb. (Foto Lorenz)

In der Edelstein- und Mineralienschleiferei der Zinngrube Ehrenfriedersdorf können Interessenten ihre vielleicht selbst gefundenen Schätze “veredeln”, vom 08.- 19. Februar finden hier Aktionstage statt. Auch im Bergbaumuseum Altenberg dreht sich am 09. Februar alles um „den Glanz der Steine“.

Tipps für  weitere Expeditionen und Erlebnisse:

Am 18. Februar geht es zu einer Abenteuerwanderung ab nach Schwarzenberg „in den Bann der Schneehexe“.
Bei Fackelumzug, Schatzsuche, Basteln und Kinderprogramm können Gäste im Altenberger Ortsteil Oberbärenburg zum Schneekönigin-Fest am 13./14. Februar ein abwechslungsreiches Wochenende verbringen.
Am 13. Februar können Kinder den Löffel beim Kinderkochkurs im Wiesenbader Kräuter-Kochstudio schwingen! Für spannende Blicke ins Weltall sorgen die Sternwarten in Drebach und Schneeberg.

Deutschlands erste Kindersauna

Wellness für alle: Nach spannenden Ferienerlebnissen „snoozelt“ es sich in Deutschlands erster Kindersauna im Elldus Resort Oberwiesenthal bei milden 65 Grad. Auf Bänken ohne scharfe Kanten mit blumiger Gestaltung und einem sicher versteckten Saunaofen entdecken die Kleinen schrittweise und spielerisch die Welt der Entspannung während auch die Eltern im restlichen Spa-& Sauna Bereichen tiefenentspannt den Herbsttag ausklingen lassen können.

Wellness &Kindersauna im Elldus Spa (Foto: Fouad Vollmer Werbeagentur)

Ob Carlsfelder Fackelwanderungen, Taschenmesserschnitzkurse, Winterfahrten mit Dampfeisenbahnen, Eislaufen, Theater oder Entspannung in einem der vielen Bäder der Region – in der Erlebnisheimat Erzgebirge hat der Alltag Pause!

Preiswert mit der Erzgebirgscard

Mit der ErzgebirgsCard wird der Winterurlaub noch erholsamer. Denn Sie gilt sowohl als Fahrkarte für alle Bus- und Straßenbahnlinien sowie in den Nahverkehrszügen im Verbundraum des Verkehrsverbundes Mittelsachsen. Darüber hinaus gibt’s in rund 100 verschiedenen Freizeiteinrichtungen freien Eintritt und in etwa 30 attraktive Rabatte.

Heizer Mike Förster ist eigendlich Fahrlehrer und kommt aus Magdeburg

Weitere Infos auf www.erzgebirgscard.de
Weitere Tipps für Ferienkinder gibt es unter www.erzgebirge-tourismus.de

Reise

Erzgebirge – ein Wintermärchen

Deputatbier der glückauf Brauerei im ErzgebirgeDeputatbier der Glückauf Brauerei im Erzgebirge

Gerade sind wir zurück aus dem Erzgebirge. Verträumte Winterlandschaften mit gut gespurten Loipen, sportliches Treiben in den Wintersportorten sowie ländliche Gemütlichkeit mit traditioneller Küche bestimmen das Flair während der kalten Jahreszeit im Erzgebirge.

Ab auf die Piste, hinein in die Loipe!

Das Erzgebirge bietet alles, was das Skifahrerherz begehrt: reichlich Schnee, herrliche Abfahrten, unzählige Loipen und rasante Bobfahrten – und das alles mitten in Deutschland. Damit ist das Erzgebirge eines der bedeutendsten Wintersportzentren Deutschlands. 1.000 Kilometer Loipe führen durch die verschneite Erzgebirgslandschaft, darunter auch eine der schönsten und schneesichersten Loipen im Bundesgebiet, die Kammloipe. Ihr hat der Deutsche Skiverband das Prädikat “Exzellente Loipe” verliehen. Viele unberührte Landstriche der Region laden zu ausgedehnten Skiwanderungen ein. Am Fichtelberg sorgen zehn Skipisten mit einer Gesamtlänge von über 15 Kilometern für alpines Flair. Drei Doppelschleppliftanlagen, eine Vierersesselbahn und eine Großkabinenbahn sind in der Regel bis März in Betrieb.

error: Content is protected !!