Reise

Das schönste Naturgebiet der Niederlande: Insel Texel

TexelküstenseeschwalbeTexelküstenseeschwalbe,Foto: VV Texel.

Unlängst war ich auf der Insel Texel. Und ich bin mehr als begeistert von der westfriesischen Insel. Im Wettbewerb „Schönstes Naturgebiet der Niederlande“ zählt die westfriesische Insel Texel zu den glücklichen Gewinnern. Als bedeutender Teil des Wattengebiets gehört sie zu dem Naturgebiet, welches im Rahmen eines öffentlichen Votings die meisten Publikumsstimmen erhielt.Seehunde im Ecomare auf der Nordseeinsel Texel, Foto: Weirauch

Seehunde im Ecomare auf der Nordseeinsel Texel, Foto: Weirauch

 Besuchermagnet „Natur“

Ich bin sicher: Texel kann sich zu einer Ikone des Naturschutzes entwickeln. Und damit mit der Stadt Amsterdam, den typischen holländischen Mühlen und dem Rijksmuseum in amsterdam auf einer Stufe stehen. Als Initiatzündung erhalten die drei Gewinner je 300.000 EUR. Das Preisgeld wird für die Umsetzung der Pläne eingesetzt, die vorab für die Wettbewerbs-Nominierung eingereicht wurden. Sie beinhalten Themen wie die Organisation von Naturschutz vor dem Hintergrund steigender Besucherzahlen, die Entwicklung nationaler und internationaler Marketingkampagnen sowie den Ausbau von Erholungs- und Bildungsangeboten.

So möchte man im Wattengebiet auf Texel den Preis unter anderem dafür nutzen, so vielen Kinder wie nur möglich die Gelegenheit zu bieten, dieses Gebiet für sich zu entdecken.

Texelausternfischer und Möwen im Naturgebiet de Schorren, Foto: VV Texel
Texelausternfischer und Möwen im Naturgebiet de Schorren, Foto: VV Texel

Weltnaturerbe Wattenmeer

Das Wattengebiet ist das größte Naturgebiet der Niederlande und beherbergt mit dem Wattenmeer ein beispielloses Stück Wildnis. Ein Großteil der weltweiten Zugvogel-Bevölkerung nutzt es auf seiner Reise als „Tankstelle“, rund sechs Millionen Vögel brüten und überwintern hier jährlich. Bereits 2009 wurde dieses Weltklasse-Naturgebiet von der UNESCO zum Weltnaturerbe ausgerufen. Des Weiteren erfreuen sich seine Naturparks ‘Lauwersmeer’, ‘Schiermonnikoog’ und der ‚Nationalpark Dünen von Texel’ großer Beliebtheit. Letzterer nimmt mit 43 km² Fläche rund ein Drittel der Insel ein und besteht aus Dünen-, Heide- und Waldgebieten, die zahlreiche Wanderrouten durchziehen.

 Natur & Tourismus

Auch im touristischen Bereich haben die niederländischen „Wadden“ viel zu bieten. Jährlich werden hier rund zwei Millionen Besucher gezählt. In Zukunft möchte man das bestehende Angebot noch besser aufeinander abstimmen und optimieren. Zum Beispiel in Form von Konzepten wie „Ruhe für Vögel, Raum für Menschen“, in dessen Rahmen Vogelwärter Besucher für die Orte sensibilisieren, an denen Vögel brüten oder wo sich Seehunde ausruhen. „Für den Wettbewerb haben eine Unmenge an Akteuren gemeinsam an einem Strang gezogen, um unser wundervolles Wattengebiet beim Publikum ins rechte Licht zu setzen. Wir freuen uns sehr, dass diese Bemühungen mit dem Titel belohnt wurden“, so Frank Spooren, Geschäftsführer des VVV Texel.

Hier meine ersten Texte über den kürzlichen Besuch auf Texel. Und hier geht es zu den Seehunden. Weitere Texte folgen.

Facebooktwittermail
error: Content is protected !!