Reise

Dresden – Tourismus im Aufwind

Dresden Gemäldegalerie

Corinne Miseer hat einen der beneidenwertesten Jobs in der  deutschen Tourismusbranche. Sie ist seit kurzem Chefin der Dresden Marketing GmbH. Neben der Landeshauptstadt vermarkten die rund 20 Mitarbeiter/innen des Unternehmens auch das Elbland, da von Pirna bis Torgau reicht, mit. Und das mit zunehmendem Erfolg, wie die erfahrene Tourismusmanagerin mitteilte.

Dresden Gemäldegalerie
Corinne Miseer ist Geschäftsführerin der Dresden Marketing GmbH Foto: Weirauch

Touristisches Rekordjahr für Dresden Elbland

Reise

Ein Schwimmbad unter dem Kirchsaal

Blick in das Schwimmbad im Mutterhaus in Elbingerode Foto: WeirauchBlick in das Schwimmbad im Mutterhaus in Elbingerode Foto: Weirauch

Wie oft waren wir in den letzten Jahren schon im Harz. Auch durch Elbingerode sind wir dabei gefahren. Aber von diesem Kleinod der Moderne in Elbingerode haben wir nichts mitbekommen beim Durchfahren mit dem Auto. Die Schmalspurbahn (HSB) und das nahe Besucherbergwerk hatten uns interessiert. Aber die Moderne? Auch die gibt es im Harz und zwar im kleinen Ort Elbingerode am Übergang der Hochebene des Unterharzes zum bergigen Oberharz: das Hauptgebäude des Diakonissen-Mutterhauses. einfachraus.eu war jetzt dort auf einer Tour zu meist unbekannten Orten der Moderne in Sachsen-Anhalt.

Reise

Dresdens Bilderschätze strahlen wieder

P1160750

Da haben die Denkmalschützer aber beide Augen zugedrückt. Solch eine Werbung auf dem Semperbau des Zwinger. Ungläubig kam ich aus dem Staunen gestern abend nicht mehr heraus. Was ist das ? Anlässlich der Eröffnung des Semperbaues mit einer der berühmtesten Gemäldesammlungen Europas setzte der Künstler Peter Baldinger mit seiner Installation „Then is now“ Raffaels Engel als Neonskulptur auf das Dach des sanierten Semperbaus im Zwinger von Dresden. Als leuchtendes Zeichen steht das Kunstwerk für die Verbindung von Gemälden und Skulpturen und weist auf die Bedeutung des Hauses als Heimat weltberühmter Kunstwerke, wie Raffaels Sixtinische Madonna, hin. Die Installation ist bis Ende Juli 2020 in Dresden zu sehen und wandert anschließend in das Columbus Museum of Art (USA).

Lest hier mehr über das, was es in der Gemäldegalerie zu bestaunen gibt

Reise

Entdeckt: Weinort Bürgstadt in Churfranken

D2C1EF7D-B470-42F8-96E0-E2EC3AC5E937Winzer Burkhard Hench in seinem Weinberg

Mainland Miltenberg – Churfranken, auch Churfranken genannt, umfasst das Gebiet von dreiundzwanzig Kommunen zwischen Wertheim und Aschaffenburg. Direkt am Main gelegen, bietet die Region bekannte Weinlagen, ausgedehnte Wandermöglichkeiten im Odenwald und Spessart und historische Ortschaften mit den für die Region typischen Fachwerkhäusern. Durch die zentrale Lage Churfrankens sind Ausflüge nach Aschaffenburg, Frankfurt a. Main und Heidelberg möglich.

Hotels

Hotel FREIgeist Einbeck: wohnen im Industrial – Style

Einbeck NiedersachsenBlick vom PS Speicher auf das FREIgeist Foto: Weirauch

Die Stadt Einbeck in niedersachsen hat mich um ein Vielfaches überrascht. Bisher kannte ich Einbeck nur durch das gleichnamige Bier. Nach meinem Besuch dort blieb mir Weiteres im Gedächtnis haften. Dazu gehören die sehenswerte Altstadt, der PS.Speicher mit einen international einmaligen Sammlung von Oldtimern sowie das gegenüberliegende FREIgeist Hotel.  Darüber will ich euch heute hier berichten.

Hotel FREIgeist Einbeck gehört zu BW Signature Collection

1 Stunde weg

Brandenburg entdecken mit dem Fahrrad

Flyer Fahrrad

Rund 7000 Kilometer ausgebaute Radwege, 12000 Kilometer ausgeschilderte Routen, 30 Radfernwege und 30 regionale Routen – Brandenburg bietet viel für alle, die gerne mit dem Zweirad unterwegs sind. Im Frühling startet wieder die Saison. einfachraus empfiehlt einige Radtouren.

Auf Fontanes Spuren um den Ruppiner See

Eine  26 Kilometer lange Frühlings-Radtour lässt sich im Ruppiner Seenland unternehmen. Auf ihr geht es um den Ruppiner See .  Mit seinen 14 Kilometern von Neuruppin bis Wustrau am südlichen Ende ist der Ruppiner See nämlich der längste in Brandenburg. Die Tour „Per Rad um den Ruppiner See: Auf Fontanes Wegen“ führt zu idyllisch gelegenen Dörfern, beschaulichen Schilfgebieten, und vielerorts trifft man auf Begebenheiten mit Brandenburgs bekanntestem Dichter und Schriftsteller Theodor Fontane. So beispielsweise in Gnewikow, das er 1859 bereiste und das er in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ als „eine besondere Zierde des Sees“ bezeichnete.

error: Content is protected !!