1 Stunde weg

Napoleon sei Dank: Das Russische im Berliner Grunewald

Potsdam-Schiff (9)

Nikolskoe, St. Peter & Paul, Moorlake. Drei – wenn man das so nennen will – „Flecken“ in Berlins Grunewald  sind Russisch: Die „Kneipe“ des Namens Nikolskoe, die nahegelegene kleine Kirche mit Zwiebeltürmchen (St. Peter & Paul) und das urige Wirtshaus Moorlake. Diese drei touristischen, seltenen Kleinode verdanken die Berliner Napoleon. Jawohl – diesem französischen Gesellschaftsrevolutionär und Möchtegern-Welteroberer.

Wie es dazu kam ?

Reise

Maluch, Stoewer und Roadster im Technikmuseum Stettin

Technikmuseum Stettin Stoewer Polen

Es ist eines der spannendsten Technikmuseen, die ich bisher gesehen habe. Die Rede ist vom Museum für Technik und Kommunikation in Stettin (poln. Szczecin) . Schon das Museumsgebäude, ein ehemaliges Straßenbahndepot,  wirkt mit seiner transparenten Architektur selbst wie ein begehbares Exponat. Heute beherbergt es neben historischen Straßenbahnen, die alle einmal in Stettin fuhren, auch eine Vielzahl von Autos, Bussen, Motorrädern, Fahrrädern und einzigartigen Nähmaschinen.

Technikmuseum Stettin Stoewer PolenÜber die berühmten Nähmaschinen lest ihr hier.

Was es im Technikmuseum zu sehen gibt

Reise

Urlaub im deutsch-niederländischen Grenzgebiet Emsland

PM Kuchen Cafes-2020-05Landcafe-Alte-Scheune Von Thomas Rentschler (ReComPR)PM Kuchen Cafes-2020-05Landcafe-Alte-Scheune Von Thomas Rentschler (ReComPR)

Urlaub in Deutschland soll demnächst ja wieder erlaubt sein. Das dünn besiedelte deutsch-niederländische Grenzgebiet eignet sich für ausgedehnte Wanderungen und Radtouren mit der ganzen Familie besonders gut. Endlich mal wieder richtig raus und sich bewegen. Lange wandern und ausdauernd in die Pedale treten, den frischen Wind im Gesicht spüren.

Wirklich Grenzen überschreiten

Reise

Saisonstart bei nicko cruises

nicko (7)Foto: Weirauch

so langsam kommen die Flusskreuzfahrtschiffe in Fahrt. Das lange Warten hat ein Ende. Nach längerer Pause begrüßte nicko cruises Schiffsreisen GmbH endlich wieder Gäste an Bord. nicko cruises startet mit Reisen innerhalb Deutschlands, ab Mitte Juni kommen nach und nach weitere Destinationen hinzu. Damit die Gäste an Bord auch in diesen Zeiten eine unbeschwerte Reise erleben können, hat sich nicko cruises in den vergangenen Wochen in engem Austausch mit seinen Partner-Reedereien mit umfassenden Hygiene-Konzepten vorbereitet.

Hygieneregeln bei nicko cruises

Reise

Die Top Five in Apulien

Apulien - Melendugno (158)

Ganz unten im Absatz des Stiefel von Italien liegt Apulien, auch Salento genannt. Dort führte uns die Reise im April 2019 hin. Überall gibt es heute viel authentisches Italien-Flair.  Apulien ist uraltes Kulturland. Es hat eine reiche Geschichte: Von Illyrern und Griechen besiedelt, von den Römern, Byzantinern und Normannen erobert, wurde der Salento im Mittelalter unter den Staufern zur Kulturbrücke zwischen Abend- und Morgenland. Die originellen Trulli, die normannischen Dome und die Kastelle der Staufer sind dafür beeindruckende Zeugnisse. Und man kann in kurzer Zeit zwischen den traumhaften Küsten des Adriatischen und den Ionischen Meeres hin- und herreisen.

Hier nun unsere top Five für Apulien:

Historiker und Stadtführer Francesco erläutert die Sehenswürdigkeiten von Melendungo Foto: Weirauch
Historiker und Stadtführer Francesco erläutert die Sehenswürdigkeiten von Melendungo Foto: Weirauch
HotelsReise

Hotel Walther Pontresina – Wo der Gast im Mittelpunkt steht

Schweiz-Pontresina (55) - KopieDas Hotel Walther in Pontresina hat eine über 111 Jahre währende Geschchte. Foto. Weirauch

Tipp für die Ferienzeit “nach Corona”

Pontresina – am Fuß des Berninamassivs gelegen, ist das Dorf mit dem grandiosen Blick auf die höchsten Gipfel der Ostalpen ein Paradies für Wanderer und Bergsteiger. Und hier lebt eine der größten Steinbockkolonien der Alpen. Wir besuchten das: Hotel Walther Pontresina – Wo der Gast im Mittelpunkt steht. Zunächst ging es mit der Swiss von Berlin nach Zürich, weiter mit dem Zug der Schweizerischen Bundesbahn bis Chur. Hier stiegen wir um in die Rhätische Bahn und fuhren über Samedan nach Pontresina.