Reise

Die Seerosen von Claude Monet

Giverny (28)Der Seerosenteich in Giverny Foto: Weirauch

In Potsdam ist derzeit eine große Monet-Ausstellung sehen. Dabei erinnern wir uns an die Reise mit nicko-Flussreisen auf der Seine. Hier ein Tipp für die Nach-Corona-Zeit.

Seine-Fluss-Reise von Paris in die Normandie 

Mit einem ausgiebigen Frühstück an Bord der “Seine Comtess'” starten wir an einem wunderschönen Sommertag zu einem malerischen Ort, der weitestgehend von Claude Monet, dem gebürtigen Pariser Maler, geprägt wurde. Er lebte von 1883 bis zu seinem Tod 1926 im idyllischen Giverny. Sie sind berühmt, Die Seerosen von Claude Monet. Nicht erst seit der vielbeachteten Schau der Impressionisten im neuen Museum Barberini am Alten Markt in Potsdam. Dort begeisterten nicht nur mich die von Claude Monet gemalten Motive aus Giverny. Nun also besuchen wir Giverny auf unserer Fahrt mit der “Seine Comtesse” des Flussreiseanbieters nicko cruises. Obwohl wir schon früh starteten, sind wir nicht die ersten Touristen, die das Dorf Giverny an den Ufern des Flusses Epte besuchen. Monet kaufte hier eine Scheune, in der er eine Künstlerwerkstatt einrichtete, in der er zwischen 1890 und 1926 arbeitete. Schnell entwickelte sich der Ort zu einem Zentrum des Impressionismus.

Zu Besuch in Giverny

Reise

Salento in Apulien: Traumhafte Küsten

Apulien April 18 (52)

Es kommt die Zeit, in der wir wieder nach Italien reisen können. Für die “Nach-Coronazeit” hier wieder ein Reisetipp.

Die sonnenverwöhnte Küste Apuliens ist beinahe durchweg badetauglich und läuft an manchen Stellen geradezu zur Höchstform auf. Mittelalterliche Wach- und Beobachtungstürme dienen allerorten den Reisenden als markante Wegweiser, die mit Abstand namhaftesten Städteziele heißen Otranto und Gallipoli. Salento ist der Name einer 100 km langen und 40 km breiten Halbinsel im äußersten Südosten Italiens und wird oft auch als Absatz des italienischen Stiefels bezeichnet

Blick von der Grotte der Poesie auf die einstige Festung Roca Vecchia, Foto: Weirauch
Blick von der Grotte der Poesie auf die einstige Festung Roca Vecchia, Foto: Weirauch
Potsdam

Tausendsassa und Exzentriker zwischen Himmel und Erde: Elon Musk

Tesla (5)

Welch ein Gegensatz: Sein Privatleben erscheint bizarr und quasi „durch den Wind“, beruflich dagegen ist er das intelligente Glückskind. Da hat er es schließlich mit zwei einzigartigen Einfällen zum Multi-Milliardär gebracht: Elon Musk, Jahrgang 1971 (!!!).

Er baut phantastische Autos und einzigartige Raketen

Das Bizarr-Private: Mit seiner ersten Ehefrau, der Schriftstellerin Justine Wilson, hat er fünf Söhne, Zwillinge und Drillinge. Er ließ sich scheiden, um 2010 die britische Schauspielerin Talulah Riley zu ehelichen. Scheidung 2012. Doch ein Jahr später heiratete er sie erneut, um nach nur zwölf Monaten wiederum geschieden zu werden. Im Jahr darauf machte dieses Paar die Scheidung rückgängig, aber 2016 reichte sie die Scheidung ein. 2017 dann war Musk einige Monate lang mit der Schauspielerin Amber Heard liiert. 2018 letztlich gab es Medienberichte, wonach Musk ein Verhältnis mit der sehr erfolgreichen kanadischen Sängerin Grimes. geborene Claire Boucher, hat. Sie gebar 2020 einen Sohn, und der wurde – um im Bizarren zu bleiben – X AE A-12 Musk genannt. Seine singende Mutter erläuterte das jetzt wie folgt: „Das  X steht für eine unbekannte Variable, AE für künstliche Intelligenz und A -12 ist die Zulassungsnummer unseres  Lieblingsflugzeugs“.

Kann es einen noch bizarreren Lebenslauf geben?

Potsdam

Schloss Cecilienhof: Ausstellung zur Potsdamer Konferenz ab 23. Juni 2020

SPSG-POKO1945-PLAKAT-CORONA-Collage: Foto: SPSG / Julius Burchard

Ab 23. Juni ist im Schloss Cecilienhof die Ausstellung „Potsdamer Konferenz 1945 – Die Neuordnung der Welt“ zu sehen. Corona verhinderte den früheren Beginn, teilte die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) mit. Bis zum 1. November 2020 zeichnet die SPSG im Potsdamer Schloss Cecilienhof jene schicksalhaften Tage im Sommer 1945 nach und lässt Akteure und Betroffene sowie die bis heute spürbaren Auswirkungen anhand von Tagebuchausführungen, historischem Filmmaterial, Zeitdokumenten und Leihgaben aus dem In- und Ausland wieder lebendig werden.

HotelsReise

BIO HOTELS eröffnen die Saison

BIO HOTEL LenzenBIO HOTEL Lenzen Foto: BIO HOTEL

Endlich raus: Waldspaziergänge und Fahrradtouren genießen, mit dem Kanu auf dem See unterwegs sein und anschließend den Tag in einem Landgasthof ausklingen lassen: Noch nie hat man Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern so sehr vermisst wie in den letzten Wochen. Die Sehnsucht nach einem Wochenendausflug in die Natur wurde mit dem schönen Frühlingswetter immer größer. Nun ist es endlich soweit: Wir dürfen wieder ins Umland inklusive Übernachtung reisen.

BIO HOTELS: Pioniere des nachhaltigen Tourismus

ReiseSchlösser und Burgen

Wandern entlang der Romantischen Straße

Rothenburg ob der Tauber

Eine Binsenweisheit, sicher, aber trotzdem immer noch richtig: Nicht nur Essen und Trinken, sondern auch Bewegung hält Leib und Seele zusammen. Sich in freier Natur zu bewegen stärkt das Immunsystem, fördert Ausdauer, mentale Gesundheit und schafft einen willkommenen Ausgleich gerade nach Zeiten erzwungener Isolation. Gerade die vielfältigen und abwechslungsreichen Wandermöglichkeiten entlang der Romantischen Straße von Würzburg bis Füssen bieten dazu ideale Gelegenheiten, die Corona-Zeit hinter sich zu lassen. Die bekannteste und beliebteste Qualitätsferienstraße Deutschlands freut sich ab sofort auf zahlreiche Gäste, die niveauvolle Entspannung, aktive Erholung und Bewegungsfreiheit suchen.

Was zu sehen gibt