1 Stunde weg

Brandenburg mit dem Fahrrad

RheinsbergVorbildliche Fahrradabstellanlage am Marstall in Rheinsberg, Foto: Weirauch

 

Raus aufs Rad ! heißt es jetzt allerorten. So mancher plant eine Radtour. Anregungen dafür bietet das von Therese Schneider jetzt im Berliner be.bra Verlag (edition q) herausgegebene Buch  „Brandenburg mit dem Rad: Die schönsten Touren für Kulturliebhaber.“

 16 Touren quer durch Brandenburg

Potsdam

Potsdam Stadtführer

Schloss Sanssouci in PotsdamSchloss Sanssouci in Potsdam

Mehr Potsdam geht nun wirklich nicht. Auf knapp 100 Seiten stellt Ulrike Wiebrecht in der von ihr geschätzten soliden Art und Weise Potsdam vor. Wo ? Im soeben vom Potsdamer Vista Point Verlag herausgegebenen Reiseführer POTSDAM (Go Vista-Reiseführer Reihe).

Potsdam ist ein einzigartiges Ensemble an Gärten, Schlössern und viel, viel Wasser. Besonders Friedrich der Große hat Potsdam mit Schloss Sanssouci nachhaltig geprägt. Aber auch viele Herrscher vor und nach ihm haben Spuren hinterlassen: das Holländische Viertel etwa, Schloss Cecilienhof oder das Marmorpalais im Neuen Garten.

Im Innenhof des Landtagsschlosses, Foto: Dieter Weirauch
Im Innenhof des Landtagsschlosses, Foto: Dieter Weirauch

Das Schloss ziert auch den Coverumschlag des handlichen Führers. Neu hinzugekommen ist das wiederaufgebaute Stadtschloss, in das im Januar 2014 der brandenburgische Landtag Einzug gehalten hat.

Top 10 und Lieblingsplätze der Autorin

MobilitätReise

Island mit drei SUV`s erlebt

islandbilderimg_0270

Gebucht hatten wir auf der Island-Reise eigentlich nur einen SUV, den Suzuki Grand Vitara. Leider achteten wir bei der Übergabe am Flugplatz Keflavik nicht so genau auf die Geräusche des Getriebes.

Irgendwie wird das wohl normal sein. So dachten wir.

islandbilderimg_1888

Pech gehabt. Nach 500 Kilometern blieb der Wagen stehen – auf der Ringstraße, mitten im Niemandsland, umgeben von Gletschern und zuschauenden Islandpferden.

Ein Anruf bei Avis Rental, dem Vermieter, genügte, schon kam Ersatz: ein Hyundai IX 35. Super Fahrzeug. Nur hatte der Wagen noch Spikes. Und die waren eigentlich schon einige Tage nicht mehr erlaubt auf der Straße. Denn auch in Island begann der Sommer.

1 Stunde weg

Berliner Mauer-Radweg

sacrow-img_1684

Mit dem “Berliner Mauer-Radweg” soll die Teilung Berlins im wahrsten Sinne des Wortes “erfahrbar” werden. Entlang des ehemaligen Mauerstreifens führt eine Fahrradroute auf politisch-historischen Spuren.

Mauerstreifzüge

Denn “Wo stand eigentlich die Mauer?” fragen nicht nur Berlin-Touristen.
Auch in diesen Jahr finden die Berliner Mauerstreifzüge wieder statt, zu denen die Berliner Abgeordnetenhausfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN unter der Leitung des Europaabgeordneten Michael Cramer einlädt. Die Mauerstreifzüge beginnen jeweils im Zwei-Wochen-Rhythmus an einem Samstag um 14 Uhr und finden bei jedem Wetter statt. Sie sind zwischen 20 und 30 Kilometer lang und werden nach Möglichkeit durch eine kleine Rast in einem Biergarten unterbrochen:

Samstag, 10. Mai 2014, Startzeit 14:00 Uhr Potsdamer Platz (historische Ampel) – S-Bahnhof Adlershof

Überarbeitete Neuauflage des Reiseführers pünktlich zum Jubiläum erschienen:
Michael Cramer, der Autor dieses Buches, geleitet den Leser mit seinem fundiertem Wissen und zahlreichen Anekdoten, die sich hier im Laufe der Jahre abgespielt haben, rund um das ehemalige West-Berlin. So gelingt es, eine lebendige Reise durch die Geschichte mit einer vergnüglichen Radtour zu verbinden:

‘Der „Berliner Mauer-Radweg“ ist eine abwechslungsreiche und geschichtsträchtige Route. Er führt an wichtigen und bekannten Stadtplätzen vorbei. Namen stehen erinnernd für Ereignisse: Checkpoint Charlie, Potsdamer Platz, Invalidenfriedhof oder Bernauer Straße. Und auch die am 9. November 1989 berühmt gewordene „Bösebrücke“ in der Bornholmer Straße, auf der die ersten Grenzgänger mit Jubel und Sekt begrüßt wurden, liegt auf der Route. Sehenswert sind die legendäre „Oberbaumbrücke“, die „East Side Gallery“ oder die verbliebenen Mauersegmente in der Niederkirchnerstraße.’

Hier mehr Infos zum Führer:

https://esterbauer.com/db_detail.php?buecher_code=MAUER

1 Stunde weg

Polnische Torten und Pralinen im Metropolen Berlin

Metropolen (4)

(Werbung) Berliner Naschkatzen mit Vorliebe für polnische Spezialitäten müssen nicht weit fahren, um an Naschwerk zu kommen: Torten und Kuchen des polnischen Traditions-Konditors Adam Sowa aus Bydgoszcz (Bromberg)  gibt es nämlich auch in der deutschen Hauptstadt. Verkauft werden die süßen Kreationen im Café Metropolen Berlin an der Westfälischen Straße in Wilmersdorf, nicht allzu weit vom KKuKurfürstendamm entfernt.

Handgemachte Pralinen

„Seit dem Jahr 2010 sind wir hier in Berlin vertreten, das Geschäft wird immer besser“, erzählt Iwona Pogodzinska, die zusammen mit Malgorzata Brasch das schmucke Café Metropolen in Berlin betreibt. Im Angebot sind verschiedene Kuchen und Torten mit einheimischen sowie mit exotischen Früchten, Baisers, süße Petit Fours Kekse sowie handgemachte Pralinen.

Ausschließlich Produkte aus der Firma des aus einer polnischen Konditordynastie stammenden Großmeisters Adam Sowa werden verkauft.  Credo: alles Handarbeit und keine Zusatzstoffe. In seiner Firma werden täglich beispielsweise noch 30.000 Hühnereier mit der Hand aufgeschlagen. Über 100 Filialen beliefern seine Fahrzeuge täglich. In Europa gibt es außer in Berlin auch noch in London Torten von Adam Sowa.

Alle zwei Tage pendelt ein Fahrzeug zwischen Berlin und dem 450 Kilometer entfernten Bydgoszcz. Die Stammkunden des Café Metropolen Berlin warten schon auf Nachschub. Nicht nur Polen kommen zu ihnen, auch immer mehr Anwohner haben die Spezialitäten entdeckt. Und längst sind auch schon Süßmäuler aus anderen Stadtbezirken begeistert von den leckeren Käse- oder Schokoladen-Torten oder der Napoleonschnitte. Auf Bestellung werden Hochzeitstorten angefertigt, die beispielsweise „Erste Liebe“, „Schokoladenglück“, „Lavendelhochzeit“ oder  „Rosentau“ heißen. Diese werden wohlverpackt aus der Bromberger Manufaktur angeliefert.

Wechselnder Mittagstisch

Auch Wünsche für bestimmte Kuchen- oder Tortenformen werden im Café Metropolen in Berlin erfüllt. Die Kunden bringen dann Zeichnungen mit, die die Konditoren von Adam Sowa dann in Torten umsetzen. Wer einem Fußballfan eine Freude machen will, der bekommt einen aufgeschnittenen Ball als Marzipantorte. Für einen Baggerfahrer ist es ein täuschend echt aussehender Tortenbagger mit Schaufeln und Rädern.

Aber auch Liebhaber der traditionellen polnischen Küche kommen im Cafe Metropolen auf ihre Kosten. Wer deftige Speisen bevorzugt, für den gibt es einen wechselnden Mittagstisch: Etwa Kürbissuppe oder handgefertigte Maultaschen, im Polnischen als Piroggen bezeichnet, oder Bigos das Nationalgericht mit Weißkohl und Fleisch.

Informationen zum Cafe Metropolen in Berlin

  • Adresse: | Westfälische Str. 32, Berlin-Wilmersdorf
  • Öffnungszeiten: | Mo-Sa, 11 bis 18.30 Uhr; So, 12 bis 18.30 UhrTelefon: | 030/ 890 40 789Im Internet | www.cafe-metropolen.de
PotsdamReise

Mühlentag 2014

Mühle in StraupitzMühle in Straupitz, Foto: D.Weirauch

Viele Gastgeber bieten nicht nur die traditionellen Besichtigungen und Führungen an, sondern locken mit Kulturprogrammen und Mühlenfesten. Unterschiedliche Programme sind zu erleben – von fachkundigen Führungen über technische Vorführungen bis hin zu kleinen Festen an der Mühle, beispielsweise an der Bockwindmühle von Willi Schwetzke in Paretz bei Potsdam. Auch die Wassermühle in Plessa (Elbe-Elster) ist sehenswert.

Mühle in Paretz am Ortsausgang
Mühle in Paretz am Ortsausgang

Mühle von Sanssouci