Hotels

Neues Relais in Vernole in Apulien

wrelaisMasseriaLecesine-animazione

von Carmen Mancarella

Es war eine wahre Liebe auf den ersten Blick. Deutsche und Österreicher waren die ersten Kunden des neuen Relais “Masseria Le Cesine”, dass die Gruppe CDS Hotel (www.cdshotels.it) in Vernole im Salento im Mai eröffnete.

Regionaltypisch die Gebäude des Relais “Masseria Le Cesine” , Foto: CDS Hotels
Regionaltypisch die Gebäude des Relais “Masseria Le Cesine” , Foto: CDS Hotels

❏ Start in die Saison

Zahlreiche deutsche Urlauber haben sich entschieden, die Pfingstferien im Relais “Masseria Le Cesine” zu verbringen und sie werden das Relais noch während der ganzen Sommerferien besuchen. Und es geht weiter bis zum Herbst, viele Gäste haben schon das Relais reserviert, um die Herbstferien hier zu verbringen. Und jetzt, mit dem Anfang des Sommers, kommen auch die Italiener zusammen mit den Gästen aus der ganzen Welt ins Relais. Dass die ersten Gästen des Relais ausländische Kunden waren, verwundert keinen mehr. Es ist seit langem bekannt, dass die Touristen die Natur, die Fahrradausflüge und das gute süditalienische Essen mit Produkten von echter Spitzenqualität lieben.

Jung – wie die gerade eingepflanzten Büsche der Mittelmeermacchia und die Olivenbäumchen –  elegant und erlesen – wie alle die von der CDS-HOTEL Gruppe realisierten Strukturen –  das Relais “Masseria Le Cesine” ist ein richtiges Juwel eingebettet in die Natur, nur wenige Schritte entfernt vom Naturschutzgebiet mit internationalen Ruf “Le Cesine”, das im Jahr 1979 mit der Konvention von Ramsar (Türkei) anerkannt wurde. Das Relais besitzt drei Schwimmbäder: ein erstes Schwimmbad ist Kindern vorbehalten, ein zweites Schwimmbad ist für die Kunden des Relais reserviert. Ein alter Bauernhof, “Termolito” – Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet, war die Grundlage für dieses moderne Hotel. Das Relais ist nur einige Schritte entfernt von einem wunderbaren Strand.

Der zum Hotel gehörende Sandstrand, Foto: CDS Hotels

❏ Schwarze Perle des Salento

Dieser Strand wurde als “die schwarze Perle des Salento” von namhaften Zeitschriften wie “Spiagge” und “Bellitalia” bezeichnet. Auf Grund eines seltsamen Spiels der Meeresströmungen, legen sich die Aschen des Vulkans “Vulture” auf diesen Strand. Diese Aschen legen sich ins Meer durch den Fluss Ofanto und, nach dieser Reise, kommen sie an der Adriaküste des Salento an. Das Wasser ist kristallklar. Man erreicht den Strand durch einen Spazieren gang durch einen Pinienwald oder durch ein Pendelfahrzeug, das den Gästen kostenlos angeboten wird. Um das Schwimmbad herum gibt es viel Spaß, Spiele und Animation für Kinder durch die sympathischen Animateure.

Blick in die SPA-Abteilung des Relais “Masseria Le Cesine” , Foto: CDS Hotels
Blick in die SPA-Abteilung des Relais “Masseria Le Cesine” , Foto: CDS Hotels

❏ Massage und Lomi Lomi

Der Spa befindet sich im alten Bauernhof, die Wände bestehen aus “pietra leccese” und die Sternmale sind noch zu sehen. Im Spa gibt es unter anderem Unterwassermassagen und ganz besondere Massagen wie die Lomi-Lomi Massage, mit der die eigene Energie freigesetzt wird, die Kalifornische Massage, die mit Gymnastik endet. Darüber hinaus werden Rituale und Körperbehandlungen mit mikronisierten Nussschalen, Mandeln und Totes Meer Sals angeboten, um die Harmonie zwischen Kopf und Seele herzustellen.

Wenn Mama und Papa, Tante und Onkel oder Oma und Opa sich im Spa entspannen, unterhalten sich die Kinder den ganzen Tag im Miniclub mit interessanten Spielen und verschiedenen sportlichen Aktivitäten, mit denen die Kleinen ihrer Energie am besten freien Lauf lassen können.

❏ Kidsklub

Dabei werden die Kinder Standing und kompetent im Miniclub betreut. Auch wer Kinder im Alter bis 3 Jahre hat, kann der sich einen entspannenden Urlaub gönnen. Das Relais stellt einen speziellen Raum zur Verfügung, eine “biberoneria”, indem Mütter alles finden, was sie für ihre Kleinkinder brauchen: jede Art von frischem Gemüse, von Käse, ein Kocher um Brei vorzubereiten und noch viel mehr. Auf Anfrage ist es auch möglich, Kleinkinder zur Betreuung einem Babysitter zu übergeben.

Immer am Mittwochabend lernen die Gäste, frische handgemachte Nudeln zuzubereiten. Die Hausfrauen des Salento, die seit Jahren frische handgemachte Nudeln herstellen, helfen dabei mit. Man kann auch lernen, die Pizzica zu tanzen während eines organisierten Abends im Relais, bei dem wo es eine Live Gruppe gibt, um Pizzica gemeinsam zu tanzen. Das Relais besitzt auch eine rekonstruierte Altstadt, wohin der man die lokalen Handwerker bei der Arbeit sehen kann.

❏ Gerichte auf apulisch

Auch das Essen lässt keine Wünsche offen: Man fängt mit einem reichhaltigen Buffet-Frühstück an, wobei man Süßes oder Salziges essen kann. Und für Langschläfer gibt es die Möglichkeit, später im Café ein light breakfast mit Espresso und Kuchen zu frühstücken. Zum Mittag- und zum Abendessen können die Gäste unter verschiedenen Fleisch- oder Fischgerichte inklusive Espresso, Aperitif, Getränke, Cocktails und Magenbitter auszuwählen. Und wer noch später etwas essen möchte, der kann um 23.30 Uhr noch etwas Geschmackvolles probieren, um den Tag zu beenden.

Blickauf den Pool des Relais “Masseria Le Cesine” , Foto: CDS Hotels
Blickauf den Pool des Relais “Masseria Le Cesine” , Foto: CDS Hotels

Informationen zum Relais Masseria Le Cesine in Vernole

  • Reservierungen unter:
  • CDS Hotels
  • Via Bastianutti, 25
  • 73 100 Lecce
  • tel +39 0832 35 13 21
  • info@cdshotels.it
  • www.cdshotels.it

Auch der Reisekonzern TUI hat das neue Hotel im Angebot.

Mehr überApulien und das Salento lesen Sie hier.

Hier ein Reiseführer zu Apulien:

Facebooktwittermail