1 Stunde weg

Neues Leben in der Wassermühle in Wustrau

„Tempus fugit“ – die Zeit eilt dahin, so steht es auf der gusseisernen Sonnenuhr im Hof der alten Wassermühle in Wustrau. Betrachtet man die Antiquitäten in dem Industriedenkmal nahe der Stadt Neuruppin und verweilt man ein wenig später am Ufer des Ruppiner Sees, so meint man, dass die Zeit gelegentlich stehen zu bleiben scheint.

Antiquitäten-Hoche eröffnet nahe Neuruppin im Ruppiner Seenland

In der Restaurationswerkstatt von Tilman Hoche begibt man sich auch auf eine Zeitreise, in der die Jahrhunderte nur so vorbeiziehen. In zahlreichen, individuell gestalteten Nischen finden sich Antiquitäten aus Barock, Louis XVI, Biedermeier und Jugendstil, aber auch Industrie- und Loftmöbel. 

Freunde haben Tilman Hoche die alte Wassermühle gezeigt. So zog es ihn aus der Nähe von Ulm mit seiner mittlerweile dreißig Jahre alten Firma ins Ruppiner Land. In ihr bietet er auf mehr als 1.000 Quadratmetern drei Bereiche an: das Handwerk, Gegenstände restaurieren oder aus alten Materialien Neues kreieren. Zu finden sind in der Mühle auch historische Baustoffe wie Säulen, Bodenbeläge, Wandvertäfelungen, Türen und Fenster. Auf dem Außengelände am Flüsschen Rhin präsentiert Tilman Hoche zudem Gartenantiquitäten wie Zäune, Brunnen, Vasen oder Skulpturen.

Künftig soll es auch regelmäßige Veranstaltungen geben. Im Herbst sind Restaurierungs- und Vergoldungskurse für alle Interessierten geplant. Die Räume können darüber hinaus auch für Veranstaltungen gemietet werden.

Und auch vor oder nach einem Besuch der Wassermühle Wustrau lässt sich vieles entdecken: Ganz in der Nähe liegt gleich Neuruppin am Ruppiner See, die Geburtsstadt von Fontane und Schinkel mit einer großen Altstadt und schönen Plätzen. Im nahe gelegenen Altfriesack gibt es eine nach holländischem Vorbild erbaute Klappbrücke. Sehenswert sind auch das Brandenburg-Preußen Museum, Schloss Wustrau (Tagungsstätte der Deutschen Richterakademie) oder auch beispielsweise der Tempelgarten mit Apollo-Tempel in Neuruppin.

Wassermühle Neuruppin – Informationen

Antiquitäten Hoche, An der Mühle 5, 16818 Wustrau, Telefon: 033925. 90 58 18

E-Mail: post@tilmanhoche.de, Internet: www.tilmanhoche.de

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr

www.ruppiner-reiseland.de

https://blog.reiseland-brandenburg.de/stadtgeschichten-neuruppin-fontane-therme-museum

 

Hier Informationen zu Wustrau:

 

Facebooktwittergoogle_plusmail
Kommentieren