Hotels

Nach 16 Jahren Tiefschlaf: Terminal wird zum TWA-Hotel

Das kann durchaus als luftfahrttechnische Sensation angesehen werden: Ein Airport-Terminal, das bei seiner Eröffnung im Mai 1962 als äußerst markante Extravaganz seines finnischen Architekten Eero Saarinen weltweit Aufsehen erregte, aber nach der Insolvenz seines Besitzers TWA  stillgelegt wurde, erlebt jetzt nach 16 Jahren Tiefschlaf eine mondäne Auferstehung – als TWA-Hotel von MCR, dem sechstgrößten Hotelmanagement-Unternehmen der USA.

TWA: Diese amerikanische Airline – Trans World Airlines – wurde 1925 als Western Air Express gegründet. 1939 wurde diese Fluggesellschaft von dem legendären Howard Hughes gekauft und zur größten Fluggesellschaft der Welt entwickelt. Die Eigentümer wechselten häufig, TWA war schließlich 1995 endgültig pleite.

TWA-Terminal. Das TWA-Terminal, 1962 am New Yorker Kennedy-Airport eröffnet, war ein regelrechter „Hingucker“, im Inneren wie äußerlich eine wahre Rarität. Es war jedoch für die Zukunft ungeeignet – als die Flugzeuge immer größer wurden, breiter und länger, fanden sie nicht mehr genügend Platz. Das Terminal wurde 2003 stillgelegt, eingemottet.

TWA-Hotel.  Nach 16 Jahren Tiefschlaf ist aus dem seit 1994 unter Denkmalschutz stehenden Terminal das TWA-Hotel geworden. Das Terminal „als solches“ ist mit seinem wahrhaft raffiniertem Äußeren unverändert, erhielt auf jeder Seite je einen mehrgeschossigen, rechteckig-geschwungenen Neubau – hier sind die 512 Zimmer untergebracht, dazu ein Konferenzzentrum, acht Restaurants und ein Luftfahrt-Museum. Auf dem Dach eines der neuen Gebäudes gibt es einen großen Swimming Pool – mit einzigartiger Aussicht auf den Kennedy-Flugplatz. Das ursprüngliche Terminal ist im Innern von den Architekten Beyer Binder Belle/Lubrano Ciavarra zum zentralen Mittelpunkt, mit Rezeption und Lounge, gestaltet worden – licht, hell, mehrgeschossig mit futuristisch anmutenden Treppen und Geländer, modernst und anheimelnd zugleich.  Auf dem Gelände des Hotels parkt ein antikes Flugzeug, eine vor Jahrzehnten ausgemusterte Constellation – dieser Lockheed-L-1649 Starliner dient als Cocktail Lounge.

JFK-Airport. Von den drei New Yorker Flugplätzen ist der John F Kennedy Airport der größte. 1948 eröffnet und rund 24 Kilometer östlich von Manhattan gelegen, hat er ein Fläche von 1 995 ha. Zum Vergleich: Tegel 461 ha, Schönefeld 1 470 ha. Schönefeld hat zwei Startbahnen, Kenndy vier – die längste 4,4 km lang. Mit knapp 60 Millionen Passagieren jährlich ist Kennedy der sechstgrößte Flughafen der USA, nach Atlanta, Los Angeles, Chikago O`Hare, Dallas/Fort Worth und Denver. Kennedy hat sechs Terminals, die ebenso wie einige Parkhäuser mit der „Airtrain“ genannten Flughafenbahn miteinander verbunden sind. Außer einer großzügig gestalteten Autobahnanbindung hat der Flugplatz zwei U-Bahnhöfe.

Informationen zum TWA Hotel

TWA-Hotel Telefon: 001 212 806 9000.  E-Mail: info@TWAhotels.com

Hier geht es zur Seite des TWA – Hotels.

 

Facebooktwittermail
error: Content is protected !!