Reise

Mit Dampflok der Rhätischen Bahn im Advent unterwegs

Cla_Ferrovia-054_(C)_Rhätische BahnKinderschaffner Cla Ferrovia sorgt für gute Stimmung, © Rhätische Bahn
Liedermacher Linard Bardi stimmt ein auf die Dampflokfahrt, © Rhätische-Bahn

Kinderschaffner Clà Ferrovia und Liedermacher Linard Bardi starten mit Dampflok der Rhätischen Bahn in den Advent. Am 14. und 15. Dezember 2019 fahren Kinder ab vier Jahren mit dem Kinderschaffner Clà Ferrovia ins geheimnisvolle Lichterland. Dort soll ein Adventslicht leuchten, doch nur wer es findet, kann es auch wirklich sehen. Clà Ferrovia weiß, wo dieser märchenhafte Ort ist. Und weil bald Weihnachten ist, führt er die kleinen Bahngäste dorthin. Während der Reise erzählt Clà, der der schon seit über 100 Jahren bei der Rhätischen Bahn arbeitet, von seinen Abenteuern. Dabei weiht er seine Zuhörer in die Geheimnisse des Lichterlandes ein. Musikalisch begleitet der Liedermacher Linard Bardill die Reise. Er hat dafür ein ganz spezielles Adventslied komponiert, das er mit den Kindern einstudiert.

Entspannt durch die Graubündner Winterlandschaft

Eltern und erwachsene Begleitpersonen genießen die romantische Adventsstimmung in den nostalgischen Holzklassewagen. Die Dampflok zieht ganz entspannt durch die Graubündner Winterlandschaft und verleitet zum Abschalten. Währenddessen spielen die Kinder mit Clà, hören seinen Geschichten zu und singen gemeinsam mit Linard Bardill Weihnachtslieder. Zur Stärkung bekommen alle großen und kleinen Fahrgäste einen kleinen Imbiss. Der Ausflug ins Lichterland kostet 85 Schweizer Franken für Erwachsene. Kinder (vier bis 14 Jahre) zahlen 35 Schweizer Franken. Start- und Endpunkt für die Reise ist der Bahnhof Chur.

Weitere Informationen www.cla-ferrovia.ch oder unter www.rhb.ch.

Über die Rhätische Bahn:

Mit ihren traditionsreichen Gebirgsstrecken bietet die Rhätische Bahn bereits seit 1889 eine Reihe von außergewöhnlichen Bahnerlebnissen in der schweizerischen Region Graubünden. Der Betrieb startete anfänglich mit einer Strecke von Landquart bis Klosters und umfasst heute ein insgesamt 384 Kilometer langes Bahnnetz inmitten des Hochgebirges – ein Teil der Linien zählt seit 2008 zum UNESCO-Welterbe. Mit dem Bernina Express und dem Glacier Express verfügt die Rhätische Bahn über Marken, die weit über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannt sind. Informationen und Buchung unter www.rhb.ch.

Presseinformation: Rhätische Bahn, www.rhb.ch, sowie Wilde & Partner Communications GmbH, www.wilde.de,

Fotos: © Rhätische-Bahn

Hier Beiträge auf dem Reisemagazin einfachraus.eu zur Rhätischen Bahn.

UNESCO-Welterbe: Im Führerstand des Bernina Express

Rhätische Bahn mit atemberaubender Panoramafahrt

 

UNESCO Welterbe: Rhätische Bahn

Facebooktwittermail
error: Content is protected !!