Reise

Mit A-Rosa Luna erlebt: Pérouges

PerougesStraßenszenerie: Mittelalter pur

Obwohl Lyon schon eine tolle Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten ist, wollten wir uns während der Fahrt mit der A-Rosa Luna auch die Umgebung der Provence anschauen. Unsere Wahl im Ausflugskatalog (den bekommt jeder Reisende vor der Fahrt mit der A-Rosa Luna zugeschickt) fiel auf  Pérouges in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Nach rund 45 Minuten Fahrt erreichten wir einen der spektakulärsten Orte Frankreichs: Pérouges. Schon die 30 Kilometer Anfahrt von Lyon aus bietet spektakuläre Ausblicke. Die Bauern im Umland erzeugen den kulinarischen Reichtum, den wir  in Lyon erlebten: Käse, Getreide, Wein usw.. Die Region Rhône-Alpes mit ihrer Hauptstadt Lyon ist aber auch eine gastronomische Entdeckung wert. Es warten: Sterneköche, wunderschöne Restaurants auf dem Land und in mittelalterlichen Dörfern und vor allem die Weine des Beaujolais und die Grands Crus der Côtes du Rhône. Und nun nähern wir uns Pérouges.

Fotografen lieben Perouges
Fotografen lieben Perouges

Aber Pérouges ist eine Wucht.  Das Bild der Stadt, gegründet in vorchristlicher Zeit, wird heute geprägt von mittelalterlichen Bauten. Wegen seines historischen Flairs haben bereits einige Filmemacher hier gedreht. Unsere Stadtführerin kann wieder wunderbare Geschichten erzählen. Auch das Auge hat dieses Mal wieder viel Freude und an jeder Ecke klicken Kameras. Wo gibt es das denn sonst: keine Antennen auf den Dächern, man fühlt sich regelrecht in einer Zeitmaschine wie im Mittelalter.

Blick auf den Friedensbaum in Pérouges

Rund 1200 Einwohner leben in Pérouges.  Die Gemeinde Pérouges liegt etwa 30 Kilometer nordöstlich von Lyon und 120 Kilometer südwestlich von Genf auf einem Hügel in der Landschaft Domes.

Im Südosten reicht das Gemeindegebiet nahe an den Fluss Ain heran. Der Ort ist eine Touristenattraktion, weil die mittelalterlichen Straßen und Häuser Anfang des 20. Jahrhunderts sorgfältig restauriert wurden. Deshalb wurde der Ort als eines der Plus Beau Village de France (schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert.

Die Kirche von Perouges
Die Kirche von Perouges

Geschichte von Pérouges

Unsere kundige Reiseleiterin klärt uns auf. Der Name Pérouges lässt vermuten, dass der Ort von gallischen Siedlern gegründet wurde, die aus der italienischen Kolonie Perugia zurück in ihre Heimat gekehrt waren. 1167 verteidigte Seigneur d’Alto die Mauern der Stadt gegen den Erzbischof von Lyon. Die Ortschaft erlangte 1236 kommunale Unabhängigkeit.

1601, unter Heinrich IV. wurde die Stadt offiziell Teil von Frankreich. Bis Ende des 18. Jahrhunderts florierte die Textilindustrie in dem kleinen Ort. Im 19. Jahrhundert verließen immer mehr Bewohner Pérouges, so dass die Bevölkerungszahl von 1.500 bis auf 364 im Jahr 1821 sank. Die Stadt verfiel.

Wiederaufbau ab 1911

Erst 1911 wurde wieder mit dem Aufbau der Stadt begonnen, viele Häuser wurden restauriert. Das kleine Dorf ist regelmäßig Veranstaltungsort für kulturelle Veranstaltungen wie Ritterspiele oder das Musik-Festival Le Printers de Pérouges.

Aufgrund seiner mittelalterlichen Atmosphäre diente der Ort bereits als Kulisse für mehrere Filme, wie etwa Monsieur Vincent, Die drei Musketiere, Mandarin oder Anfang, der Husar.

Mittelalterlicher Turm in Perouges
Mittelalterlicher Turm in Perouges

Weiter nach Lyon

Zurück auf der A-Rosa Luna nehmen wir an einer nächtlichen tour durch Lyon teil. Eine nächtliche Tour durch Lyon ist etwas ganz Besonderes: 200 Sehenswürdigkeiten, darunter Brücken und Denkmäler, werden stimmungsvoll beleuchtet. Lassen Sie sich nicht entgehen, wie die Basilika von Fouriere wie ein Ufo über dem Hügel schwebt oder die Oper einem bunten Schmuckkästchen ähnelt. Im Lichterglanz offenbart die Stadt ihre geheimnisvolle Seele.

Für viele Urlauber auf dem Weg in Frankreichs Süden ist Lyon ein Etappenziel. Ab hier beginnt der Süden, das südliche Licht, man wähnt sich schon am Mittelmeer. Doch die Region ist viel zu schön, um einfach durchzufahren. Eine vielfältige, von den Flüssen Rhône, Saône und Loire geprägte Naturlandschaft lädt zum Verweilen, zum Wandern und Radfahren ein. Hier unser Bericht über einen Ausflug von Bord der A-Rosa Luna in die Stadt Lyon.

Informationen:

Zur Region www.rhonealpes-tourisme.com

Seite der Stadt Perouges

Die Recherche entlang der Rhône wurde unterstützt von der A-ROSA Flussschiff GmbH. Unsere Meinung über das Leben an Bord sowie zu den einzelnen Stationen des Ausflugsprogrammes wurde dadurch nicht beeinflusst. Hier geht es zur Seite der A-Rosa Flussschiff GmbH Rostock

Hier geht es zu einigen weiteren Stationen der Reise:

Lyon und die Seide

+

Unterwegs mit dem Küchenchef der A-Rosa Luna in Avignon

+

Mit A-Rosa Luna: Only Lyon

+

eine Fahrt mit dem Jeep in die vielgestaltige Camargue

 

Facebooktwittermail