Reise

Meyenburg – Mode trifft Schloss

p1150519zeitschaetze-prignitzDas Meyenburger Schloss gehört heute zu den herausragenden profanen Baudenkmälern in der Prignitz.

Um 1300 siedelte sich die aus Bayern stammende Familie von Rohr in Meyenburg an. Die ältesten Teile der heutigen Schlossanlage stammen aus dieser Zeit und wurden zuletzt in der 1860er Jahren im Stil der Neorenaissance aufwendig umgestaltet.

In den folgenden Jahrzehnten wurde das Areal immer mehr vernachlässigt, bis der teilweise ruinöse Zustand 1992 den Beginn einer längeren Sanierung auslöste. Mit öffentlicher Förderung gelang es, den einstigen Glanz zurückzubringen.

Die Eröffnung des Kulturellen Zentrums mit einer Bibliothek und zwei Museen konnte 2006 gefeiert werden. Das Schlossmuseum Meyenburg dokumentiert in seiner ständigen Ausstellung die Geschichte der Adelsfamilie von Rohr. Der heutige Park geht auf eine Anlage durch den Berliner Hofgärtner Fink im Jahr 1868 zurück, die über die Jahre stark verwilderte und 1997 restauriert wurde. Der Park wird im Osten durch den kleinen Fluss der Stepenitz  begrenzt.

In einem zweiten Teil zeigt das Museum die Lebensgeschichte von Willi Runge und veranschaulicht an seinem Lebenslauf die historischen Entwicklungen des 20. Jahrhunderts. Das Schloss Meyenburg präsentiert eine der weltweit größten Privatsammlungen historischer Kleidungsstücke und Accessoires – die Sammlung von Josefine Edle von Krepl.

Das Modemuseum Schloss Meyenburg zeigt Teile der umfangreichsten europäischen Modesammlung von Kleidermode des 20. Jahrhunderts
Das Modemuseum Schloss Meyenburg zeigt Teile der umfangreichsten europäischen Modesammlung von Kleidermode des 20. Jahrhunderts, Foto: Weirauch

Zunächst unter ihrer Führung als Privatmuseum betrieben, übernahm im Juni 2015 der neu gegründete Trägerverein Modemuseum Schloss Meyenburg e.V. die Geschäfte. Die Dauerausstellung sowie weitere Teile der Sammlung wurden vom Amt Meyenburg mit öffentlicher Unterstützung angekauft. Auf über tausend Quadratmetern wird die Entwicklung der Damenmode von der Jahrhundertwende um 1900 bis in die Siebzigerjahre gezeigt. Zu den zeitgenössischen Kleidungsstücken werden Schmuck oder Hüte präsentiert. Im Museumscafé werden hausgebckener Kuchen und Kaffee aus alten Sammeltassen serviert.

Informationen

  • Modemuseum Schloss Meyenburg e.V.
  • Schloss 1, 16945 Meyenburg
    033968 508961
    kontakt@modemuseum-schloss-meyenburg.de
    www.modemuseum-schloss-meyenburg.de
    Öffnungszeiten: Februar-Dezember 2018: Di-So 11 – 17 Uhr
  • _hier geht es zu weiteren Sehenswürdigkeiten in der Prignitz.
    panorama-4 Sehenswert: Modemuseum im Schloss Meyenburg
    Sehenswert: Modemuseum im Schloss Meyenburg Foto: Weirauch

    Die zwischen Berlin und Hamburg liegende Prignitz besitzt eine der schönsten und urtümlichsten Naturlandschaften Deutschlands. An Elbe und Stepenitz können hier Gäste die einmalige Landschaft auf ganz besondere Art und Weise erfahren. Die naturbelassene Flusslandschaft des UNESCO-Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg mit ihren verträumten Dörfern, historischen Städten und altehrwürdigen Kirchen, Schlössern und Burgen machen den ganz besonderen Reiz dieser Reiseregion aus.

    Weitere Informationen:

    • Tourismusverband Prignitz e.V.
    • Großer Markt 4
    • 19348 Perleberg
    • Tel: +49 (0) 3876/ 30 74 19 20
    • Fax: +49 (0) 3876/ 30 74 19 29
    • Mail: info@dieprignitz.de
    • Internet:  www.dieprignitz.de
Kommentieren