Reise

Apulien: Zauberhafte Strände

Apulien April 18 (4)

Im Sommer ist es sicher recht voll an den Stränden von Apulien. Jetzt, Ende April, sind wir fast allein an den Stränden der Ortschaft Melendugno, 20 Kilometer südlich von Lecce. Torre Specchia, San Foca, Roca, Torre dell’ Orso und Sant’ Andrea. Der schönste und bekannteste Strand ist Torre dell’ Orso. Doch auch der Strand von San Foca San Basilio sehr beliebt. “National Geographic” kürte die Grotta del Poesia von Roca Veccia gar zu den 10 schönsten Badepools der Welt.

Eine der schönsten Badeplätze der Welt: die Grotta della Poesia Foto: Weirauch
Eine der schönsten Badeplätze der Welt: die Grotta della Poesia Foto: Weirauch

Die Ausgrabungsstätte Roca Vecchia, die als Mykene von Salento gilt, ruft alle zur selben Urlaubszeit auf, Touristen aus 90 verschiedenen Nationen.

Blick von der Grotte der Poesie auf die einstige Festung Roca Vecchia, Foto: Weirauch
Blick von der Grotte der Poesie auf die einstige Festung Roca Vecchia, Foto: Weirauch

Es ist der meist studierte Fall für Tourismusexperten gewesen, während dank der Tourismusströme von 2016, das Städtchen und ihre bezaubernden Küsten auf den dritten Platz in Apulien gestiegen sind.

Die Bucht von Torre del Orso im Salento ist beliebtes Badeziel Foto: Weirauch
Die Bucht von Torre del Orso im Salento ist beliebtes Badeziel Foto: Weirauch

Spektukulär sind die Felsen von Sant’ Andrea mit natürlichen Bogen und Buchten. In San Foca ist der erste Strand Italiens für Behinderte und ALS-Patienten entstanden. Ein extra eingerichteter Parcours bietet die Möglichkeit autonom zu baden. Eine Freiheitswahl.

Heute kann man dank der von der Gemeindeverwaltung veröffentlichen neuen Webseite www.melendugnoto-you.it alle Events, Routen und kulinarischen Besonderheiten entdecken.

Facebooktwittermail
error: Content is protected !!