1 Stunde weg

Marmeladen-Land bei Karls eröffnet

Karls Erdbeerhof 2020 (7)

Schon wieder eine neue Attraktion. Karls Erlebnis-Dorf eröffnete ein Marmeladen-Land. Gab es bisher bereits handgefertigte Marmelade, so mutierte die bisherige Marmeladenmanfuaktur nun zur Erlebniswelt. Dahlis Freak-Bar und zwei neue Fahrgeschäfte warten auf Besucher. In rund sechs Monaten Bauzeit wurde der Haupteingang des in der Nähe von Berlin gelegenen Freizeitparks von Grund auf neu gestaltet und in einen gläsernen Scheunenanbau verlagert. Das Vergnügen neuerdings bereits unmittelbar hinter der Eingangstür. Unter einer riesigen Installation von 6.000 Kaffeekannen und zu Klängen einer eigens für Karls komponierten Erdbeer-Sinfonie können sich Gäste an dem Erlebnisspaß erfreuen. Fliegende Kaffeetafel und Marmeladenglas-Karrussell sind zwei neue Fahrgeschäfte.

Die verrückte Kaffeetafel ist gedeckt:

Das Herzstück des neuen Marmeladen-Lands ist eine vergrößerte Marmeladen-Schaumanufaktur, in der Karls Mitarbeiter vor den Augen der Besucher leckere Fruchtaufstriche in Handarbeit herstellen. Riesige Zuckersilos, überdimensionale Kochlöffel und ein rustikales Rohrsystem bilden die Kulisse für die halbrunde und offen gehaltene Marmeladenwerkstatt, deren Düfte verführerisch den Neubau erfüllen.

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, gemütlich einen Kaffee zu trinken und dabei in den siebten Himmel zu schweben? Gleich zwei neue Fahrgeschäfte warten zukünftig im Marmeladen-Land. Eines davon ist Karls verrückte Kaffeetafel, die den Wunsch vieler Kaffeeschnäuzchen und Kuchenliebhaber wahr werden lässt.

Foto: Weirauch

Bis zu zwölf Besucher können am gedeckten Tisch Platz nehmen und sich auf kuriose Weise in kreisenden und schwankenden Bewegungen dem Vergnügen stellen. Daneben sorgt das Marmeladenglas-Karussell für Drehwürmer. Um das augenzwinkernde Vergnügen zu erleben, müssen kleine und große Erdbeerfreunde in Karls riesigen Marmeladengläsern Platz nehmen. Je nach Standfestigkeit kann die Geschwindigkeit der Drehung individuell über ein kleines Rädchen gesteuert werden.

Indoor-Marmeladen-Land

Mit Dahlis Freak-Bar hat zudem ein neues Barkonzept Einzug gehalten, das mit kunterbunt dekorierten Shakes beste Unterhaltung verspricht. Eine große Informationstheke, an der Karls-Mitarbeiter liebevoll Fragen beantworten und manchmal auch den ein oder anderen Wunsch erfüllen, gehört ebenfalls zum Marmeladen-Land.

Robert Dahl links mit Barkeeper Foto: Weirauch
Robert Dahl links mit Barkeeper Foto: Weirauch

Der Eintritt in die Erlebniswelt ist frei. Für die Fahrgeschäfte wird ein kleiner Obolus fällig: Zwei Euro kostet eine Runde Spaß in der Verrückten Kaffeetafel (Mindestgröße: 100 cm) beziehungsweise im Marmeladenglas-Karussell (Mindestgröße: 90 cm). Jahres- und Tageskarteninhaber vergnügen sich kostenfrei.

Weitere Informationen: www.karls.de

5. Eiswelt in Karls Erlebnis-Dorf Elstal

Anreiseinformationen:

Aus Richtung Nord und Süd A 10 (Berliner Ring), Abfahrt 26: Berlin-Spandau, anschließend B5 Richtung Berlin-Spandau/-Zentrum, Ausfahrt: Karls Erlebnis-Dorf. Aus Wustermark: durch den Ort, dann Richtung Berlin/Dyrotz. In Ihr Navigationssystem geben Sie bitte „Karls Erlebnis-Dorf – Zur Döberitzer Heide 1, 14641 Elstal“ ein. Vor Ort finden Sie ausreichend kostenfreie Parkplätze.

Mit dem Bus erreichen Sie Karls Erlebnis-Dorf Elstal mit der Buslinie 668, die alle 60 Minuten verkehrt (Bhf. Elstal – Wustermark bis Haltestelle „Zum Erlebnis-Dorf“). Mit dem Zug aus Richtung Berlin Hbf. fahren Sie mit RE 4 (ODEG) bis zum Bhf. Elstal. Von dort fährt die Linie 668 bis zur Haltestelle „Zum Erlebnis-Dorf“.

Kommentieren