Mobilität

Kabinen für Global Dream entstehen in Wismar

Wismar KreuzfahrtschiffBlick in eine der Musterkabinen für die Global Dream, Foto: Weirauch

Die Kabinen für das Kreuzfahrtschiff „Global Dream“, das künftig zu den größten Kreuzfahrtschiffen der Welt gehört,  werden in Wismar in Mecklenburg-Vorpommern, gefertigt. Einfachraus.eu schaute sich die Produktion in der am Rand von Wismar gelegenen  MV WERFTEN Fertigmodule GmbH, einer tochter von MV-Werften (Gentin-Konzern) an. Täglich verlassen derzeit rund 20 Schiffskabinen Made in Wismar das Fertigungsband, vergleichbar einer Taktstraße im Autobau. Schon bald werden die Kabinen in die zu den größten Kreuzfahrtschiffen der Welt gehörende „Global Dream“ eingebaut.  Am 23. November wird das Mittelstück der “Global Dream” von der Werft in Rostock Warnemünde in einer spektakulären Aktion zur Werft nach Wismar geschleppt werden. Dort werden dann das Achter- und Vorderschiff angefügt. Im Frühjahr 2021 soll das dann das bislang größte bislang in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff Wismar in Richtung China und dann gen Australien verlassen.

Sämtliche Kabinen für den Megaliner entstehen in Wismar. Die Gäste wohnen in Passagierkabinen, die mit mindestens 20 Quadratmetern zu den geräumigsten ihrer Branche gehören.  Einen Eindruck von der Größe und der Ausstattung der Kabinen erhält man im Park inn by Radisson Hotel in Wismar. Dort wohnt man in originalen Kreuzfahrtkabinen, sozusagen Referenzkabinen des künftigen Megaliners. Wir konnten uns davon überzeugen, dass die Hotelzimmer in Kabinenform rund 15 Prozent größer sind als die Standardkabinen auf anderen Kreuzfahrtschiffen, mit denen wir bislang gefahren sind (AIDA, Mein Schiff, MSC).

Wismar Kreuzfahrtschiff

Wer also nicht abwarten kann, bis die “Global Dream” Anfang 2021 in See sticht, der kann schon jetzt ein wenig Kreuzfahrtkabinenflair im Radisson Park Inn Wismar am Hafen erleben.

Johannes Gößler, der Chef von MV Werften Fertigmodule Wismar
Johannes Gößler, der Chef von MV Werften Fertigmodule Wismar

MV WERFTEN Fertigmodule wird, so erläutert Johannes Gößler,  auch nach diesem Großauftrag von mehr als 2500 Kabinen auch in den nächsten Jahren modernste Passagierkabinen und Suiten sowie Crewkabinen für die nächsten Kreuzfahrtschiffe der Global Class herstellen. „Komplett vorausgerüstete Kabinen sind der zeit- und kosteneffektivste Weg im Kreuzfahrtschiffbau. Durch unsere Vorarbeit wird die Arbeitszeit an Bord so gering wie möglich gehalten“, berichtet Johannes Gößler, der Managing Director von MV WERFTEN Fertigmodule. Und weiter: „Wir selbst arbeiten mit einer hochmodernen und automatisierten Produktionsstraße unter höchsten Sicherheits- und Qualitätsstandards.“ Als komplett vormontierte Module werden die Kabinen zur Werft am Wismarer Hafen geliefert und dort installiert.

Wismar Kreuzfahrt
Am Rande von Wismar gebaut werden die Kabinen per Tieflade zur Werft gefahren
Wismar Kreuzfahrt
Stefanie Gennat prüft jedes Detail der gefertigten Kabinen
Wismar Kreuzfahrt
Johannes Gößler und Kontrolleurin Stefanie Gennat

Herzstück der 9.000 Quadratmeter großen Produktionsfläche ist eine 75 Meter lange, überkrante Fließfertigungsstraße, die sogenannte Flowline. In 15 aufeinander abgestimmten Arbeitsprozessen wird alle 20 Minuten eine Kabine hergestellt, insgesamt rund 20 pro Tag. Bis 2026 wolle man die Produktion der Kabinen steigern.

Dann sollen bis zu 7.000 Kabinen pro Jahr in Wismar vom Band laufen. Durch die direkte Lage an der A20 hat das Montagewerk (früher war es eine Solarfabrik)  eine logistisch perfekte Anbindung zu den MV-Werften in Rostock und Stralsund.  Das im entstehen befindliche Riesenschiff “Global dream” hat mit 342 Metern Länge und viel verbauter künstlicher Intelligenz in Gestalt von Robotern eine neue Qualität in der Branche.

MV Werften Wismar

Der in Rostock und Wismar gebaute Megaliner der zum Genting Konzern gehörenden Reederei Dream Cruises entsteht für den kräftig expandierenden asiatischen Kreuzfahrtmarkt. Bis zu 9.500 Passagiere finden  in 2.500 Kabinen Platz. Auf 342 Metern Länge, 46 Metern Breite und 20 Decks erwartet die Reisenden ein breites  Angebot an Entertainment-Neuheiten.  Das Ziel: die Flotte der 208.000 BRZ großen Schiffe soll Dream Cruises als innovativste Kreuzfahrtreederei in Asien etablieren.

MV Werft baut zweites Mega-Kreuzfahrtschiff

Schon wurde das nächste Schiff auf Kiel gelegt. Der symbolische Start zum Bau eines der größten je in Deutschland gefertigten Kreuzfahrtschiffe wurde am 10. September bei den MV Werften in Warnemünde gefeiert. Der Kreuzfahrtriese „Global Two“ wird 342 Meter lang und soll über 10.000 Menschen Platz bieten.

Hier geht es zu unserem Besuch im neuen Radisson Park Inn Hotel in Wismar.

Wismar Kreuzfahrtschiff

Facebooktwittermail
error: Content is protected !!