Reise

Auf den Spuren der Brüder Grimm

Grimmp1900173-620x294

Märchen lieben wir ja alle. Oder ? Es war einmal…. Wer sich für solche Anfänge begeistert, der sollte unbedingt nach Nordhessen fahren, das sich mittlerweile als GrimmHeimat bezeichnet. Jacob und Wilhelm Grimm, die mit ihrer Märchensammlung weltberühmt wurden, verbindet viel mit der Stadt Kassel, aber auch mit der Umgebung. Eine Spurensuche lohnt sich.

Auf den Spuren der Brüder Grimm

Neues Museum in der GrimmHeimat

In Kassel haben die Brüder 30 Jahre gelebt und ihren Ruhm begründet. Die Grimmwelt, ein modernes Ausstellungshaus auf dem Weinberg von Kassel, präsentiert ab September  2015 die Brüder Grimm am Ort ihres Lebens und produktivsten Schaffens. Die im bisherigen Grimm-Museums im historischen Palais Bellevue an der Schönen Aussicht gezeigten bibliophilen Kostbarkeiten, darunter das im Jahr 2005 von der Unesco zum Weltdokumentenerbe erklärte Kinder- und Hausmärchenbuch der Brüder Grimm aus dem Jahr 1812, werden dann ansprechend in der Grimmwelt inszeniert.

Grimmgrimmgrimmp1900125

Ausstellung informiert über Grimmwelt

Das Themenspektrum wird von den Märchen über das Deutsche Wörterbuch und die Grammatik bis hin zum politischen Engagement der Brüder Grimm reichen. Die Inhalte werden auf vielfältige Weise mit steter Rückbindung an Gegenwartsfragen vermittelt – informativ, ästhetisch und spielerisch. Dazu dienen wertvolle Originale ebenso wie künstlerische Installationen und Mitmachangebote.

Susanne Völker ist die Chefin der Grimmwelt
Susanne Völker ist die Chefin der Grimmwelt

Sie richten sich an Kinder und Senioren, Familien und Schulklassen, Touristen und Einheimische.

Das Palais Bellevue wird ab 2016 von der Universität und der Grimmgesellschaft genutzt.

 Führungen auf den Spuren der Brüder

Die Brüder Grimm-Gesellschaft e.V. bietet Führungen „Auf den Spuren der Brüder Grimm“ in Kassel und „Auf den Spuren der Märchenfrau Dorothea Viehmann“ an. Dorothea Viehmann gilt als eine der bekanntesten sogenannten Beiträgerinnen für die von Jacob und Wilhelm Grimm herausgegebene Märchensammlung.

Blick in die Ausstellung in der Grimmwelt
Blick in die Ausstellung in der Grimmwelt

Die rund zweistündige Spurensuche zu den Brüdern Grimm in Kassel  führt zu Sehenswürdigkeiten, beispielsweise  dem Museum Fridericianum und dem Ottoneum. Auch werden der Standort des einstigen Wohnhauses der Familie Grimm und Wohnhäuser ihrer Freunde gezeigt. Nicht immer aber kann man Originalhäuser sehen, denn Kassel wurde am Ende des  Zweiten Weltkrieges zerstört.

 600 Kilometer Märchenstraße

Eingebunden ist Kassel in die Deutsche Märchenstraße. Seit 1975 führt diese Straße von der Brüder-Grimm-Stadt Hanau im Kinzigtal über 600 Kilometer bis nach Norddeutschland zu den Bremer Stadtmusikanten beziehungsweise zum Klabautermann in Bremerhaven. Sie reiht die Lebensstationen der Brüder Grimm sowie Orte und Landschaften, in denen ihre Märchen beheimatet sind, zu einem interessanten Reiseweg aneinander.

Brüder-Grimmp1620309

GrimmHeimat Nordhessen

GrimmHeimat nennt sich Nordhessen heute. Die einst als „Hessisch Sibiren“ bespöttelte Region nahe der früheren innerdeutschen Grenze ist vor etwa zehn Jahren aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Es wurden Millionen in den Ausbau von zahlreichen qualitativ hochwertigen Wander- und Radwegen investiert. Damit entwickelt sich die Stadt zu einem echten Geheimtipp für Wanderer und Radler.

Dazu gehören gut vernetzte Stationen auf den Spuren der Brüder Grimm. Beispielsweise die Märchenwache Schauenburg in der Nähe von Kassel und die Kurstadt Bad Wildungen. In dem dortigen kleinen Ortsteil Bergfreiheit dreht sich alles um Schneewittchen.

 

Märchenhafte Naturerlebnisse

Ebenso gehören der Nationalpark Kellerwald-Edersee, der Naturpark Meißner-Kaufunger Wald oder der Naturpark Habichtswald zu den märchenhaften Erlebnissen in der GrimmHeimat Nordhessen. Eine Vereinigung von elf Hotels in und um Kassel hat sich in der Vereinigung „Elf Perlen“ zusammengeschlossen und  machen das Thema Grimm auf ihre Art und Weise erlebbar, so künstlerisch, literarisch oder auch kulinarisch. Einige Häuser, wie das Parkhotel Emstaler Höhe, bieten „märchenhafte“ Gerichte an.

Märchenkoch Dieter Amelung im Parkhotel Emstaler Höhe
Märchenkoch Dieter Amelung im Parkhotel Emstaler Höhe, Foto: D. Weirauch
Parkhotel Emstaler Höhe, Foto: D.Weirauch
Parkhotel Emstaler Höhe, Foto: D.Weirauch

In jedem Restaurant oder Hotel gibt es einen von einer Jury zertifizierten Märchenkoch. Einige der Märchenmenüs können unter Anleitung der Köche selbst zubereitet werden.

Rotkäppchen und Frau Holle

Auch von Bedeutung sind Alsfeld mit dem Rotkäppchenhaus, der Hohe Meißner als Hausberg der Frau Holle, der Reinhardswald mit dem Dornröschenschloss Sababurg, Hameln als Rattenfängerstadt oder Bad Oeynhausen mit dem Deutschen Märchen- und Wesersagenmuseum. Sehenswert ist außerdem das mittelalterliche Fritzlar als fast 1300-jährige Dom- und Kaiserstadt. Weitere Stationen der Märchenstraße in der GrimmHeimat sind die Malerkolonie Willingshausen und Schwalmstadt.

Kostenloses Freizeitvergnügen

Mit der MeineCardPlus haben Besucher freien Eintritt in über 90 Freizeitattraktionen und kostenlose Fahrten mit den regionalen Bussen und Bahnen in der GrimmHeimat. Einzige Voraussetzung: Der Gast bucht seine Übernachtungen bei einem der über 100 teilnehmenden Hotels oder Pensionen. Dann erhält er MeineCardPlus vom Gastgeber geschenkt. Sie ist gültig für die gesamte Aufenthaltsdauer sowie am An- und Abreisetag.
Kostenlos genutzt werden können damit neben den Museen der Museumslandschaft Hessen Kassel auch beispielsweise der Baumkronenweg am Edersee, ein Wildtierpark, verschiedene Thermen, Spaßbäder und Eislaufhallen.

 GrimmHeimat – Informationen

  • Anreise zur Grimmwelt: mit dem Auto über A7, A5 oder  A4 oder dem ICE bis Bhf. Kassel-Wilhelmshöhe
  • Grimmwelt im Internet:  Grimmwelt.de
  • Deutsche Märchenstraße: Deutsche Märchenstraße e.V., Kurfürstenstraße 9, 34117 Kassel, Tel.: 0561/ 920 47 910
  • Internet: www.deutsche-maerchenstrasse.de
  • Infos zur MeineCardPlus: www.meinecardplus.de
  • Hier geht es zu den Buchenwäldern und den Kellerwald.
  • Was ist die GrimmHeimat NordHessen ?

    Die GrimmHeimat NordHessen ist eine Urlaubsregion mit jährlich rund 7,4 Millionen Übernachtungs- und 40 Millionen Tagesgästen. Von Bad Karlshafen im Norden bis Bad Hersfeld im Süden, von Eschwege im Osten bis Willingen im Westen reicht das Gebiet, das fünf nordhessische Landkreise und die kreisfreie Stadt Kassel einschließt. Die Region versteht sich als Heimat der Brüder Grimm, denn die beiden Sprachgelehrten haben hier den größten Teil ihres Lebens verbracht und ihre weltberühmten Märchen gesammelt. Die sanfte, waldreiche Mittelgebirgsregion mit ihren zahlreichen Flüssen und Seen, den romantischen Schlössern und Burgen und den zauberhaften Fachwerkstätten ist mit über 1.200 Kilometern an zertifizierten Wanderwegen und vielen erstklassigen Bahn- und Flussradwegen ein Paradies für Aktivurlauber und Naturliebhaber. Mit ihrer Lage im Herzen Deutschlands ist die GrimmHeimat NordHessen ein ideales Reiseziel für Kurzurlauber.

    GrimmHeimat Nordhessen: Ständeplatz 13, 34117 Kassel, Tel: 0561/97062 248, www.grimmheimat.de

  • Hier gibt es Ahle Wurscht: in der Jausenstation Weißenbach in der Grimmheimat, Foto: D.Weirauch
    Hier gibt es Ahle Wurscht: in der Jausenstation Weißenbach in der Grimmheimat, Foto: D.Weirauch

 

Facebooktwittermail