Reise

Familienurlaub im Emsland   

Western Familie  Foto: G.KnackfussWestern Familie Foto: G.Knackfuss

Egal in welcher schönen Emsland-Ecke sich das Urlaubsquartier befindet: Ein Besuch im Schloß Dankern macht die Familie glücklich. Dieser Freizeitpark total in Haren/Ems ist ein Paradies für moderne Kinder und Jugendliche. Wenn es bei den Tausend Spaß- und Spiel-Möglichkeiten abgeht für die Kids, haben die Eltern Pause…

Wohin zuerst, Foto: G.Knackfuss
Wohin zuerst, Foto: G.Knackfuss

Dankern – Konkurrenzlose Feriendestination

Der Spielfreude werden in Schloß Dankern keine Grenzen gesetzt. Spielen, toben, klettern, hüpfen, rutschen, Achterbahn fahren, Wasserski – egal ob drinnen oder draußen. Der Urlaub beginnt genau hier. Denn: Zum Schloßareal von Freiherr von Landsberg-Velen gehört ein Ferienzentrum mit 770 Ferienhäusern. Insgesamt 4760 Betten warten auf die Gäste (https://schloss-dankern.de/freizeitpark/).

Ferienhaussiedlung im Emsland,Foto: G. Knackfuss
Ferienhaussiedlung im Emsland,Foto: G. Knackfuss

Schon bei der Anfahrt registriere ich jede Menge Radler, die Ponystation, die Landebahn für Leichtflugzeuge, Hochseilgarten, Golfanlage, Kartbahn, ein Kommen und Gehen am Check in. Ansturm auf ein unvergleichliches Urlaubsparadies im Herzen des Emslandes. Kernstück des großen Areals bilden das historische Wasserschloss Dankern und der Dankernsee. In den zurückliegenden Jahrzehnten entstand hier in unberührter und gesunder Natur ein vielfältiges Erlebnis- und Urlaubsangebot. Hauptkennzeichen: unzählige Spiel-, einzigartige Freizeit- und atemberaubende Sportmöglichkeiten für Jung und Alt.

Das Gasthaus Deele, Foto: G. Knackfuss
Das Gasthaus Deele, Foto: G. Knackfuss

Die Bilanz der Saison 2018 liegt bei 174.000 Gästen. Bei den Ferienhäusern gibt es sieben verschiedene Kategorien, von super preiswert bis richtig mondän (Heide-, Wald-, Land- und Forsthäuser). Also für jeden Anspruch das Richtige. „Selbst Schulfahrten nach Dankern sind ein Renner geworden“, erklärt Renè Schulz, der Technische Betriebsleiter. Er stammt eigentlich aus Cottbus, gehört aber längst zum Stamm des 450 Leute-Teams. „Den größten Zuspruch findet die Mehrzweckhalle. Aber auch unsere 1.600 Fahrräder erobern neue Freunde.

Mehrzweckhalle Foto: G.Knackfuss
Mehrzweckhalle Foto: G.Knackfuss

Treffpunkt für viele Urlauber sind nicht nur die zahlreichen gastronomischen Einrichtungen sondern auch die Deele, der überdachte Dorfplatz“. Das gesamte Großareal – eine in Deutschland konkurrenzlose Feriendestination.

Lohnenswerte Ausflüge, Exkursionen, Entdeckungen

Kanufahren auf der Hase

Wer mehr über den Geheimtip Emsland erfahren möchte, der macht sich auf zur Hase. Dieses Flüßchen lädt ein zum Kanufahren oder Paddeln in geschützter Natur. (www.hase-kanu.de). Die Bootsexperten von Jürgen Schnetlage weisen uns Amateure, ob zu zweit oder als Gruppe, fachgerecht ein. Die Kurzstrecke von acht Kilometer flussabwärts habe ich mir zugemutet. Gewarnt wurde vor einer „Stromschnelle“, die aber ziemlich langsam war. Nach knapp zwei Stunden am Ziel eine ordentliche Umkleide mit Toilette und dann ein Shuttle für die Rückfahrt. Für Fortgeschrittene werden Tagestouren oder ganze Wasserwanderungen angeboten, auch für Schulklassen.

Kanufahrt auf der Hase, Foto: G.Knackfuss
Kanufahrt auf der Hase, Foto: G.Knackfuss

Empfehlenswert ein Ausflug zur Westernstadt Westoverledingen. Hier begrüßt Wash Hogwallops vom Verein Basswood Grove seine Besucher. Alle Mitglieder leben die Tradition des amerikanischen Wilden Westens mit Sheriff-Office, Bank, Bettie`s Mercantile und Saloon. Die Freunde der filmreifen Originalbauten kooperieren inzwischen mit einem professionellen Stuntteam aus Haren. Spezialeffekte von Sprengmeister Ralf Cordes sind mit viel Rafinesse ausgedacht und erstaunen nicht nur die Gäste. Da geht schon mal der Saloon in „Flammen“ auf…  Traditionell findet jedes Jahr im August auch ein Rodeo in der Gegend statt (www.basswood-grove.de).

Western Familie Foto: G.Knackfuss

Besuch im Bibelgarten

In der Gemeinde Twist wartet neben der Kirche ein geheimnisvoller Bibelgarten auf Besucher und Interessierte. Eigentlich „Garten des Nazareners“ sind hier Spuren der Klostermedizin der Benediktiner zu entdecken: Hofgarten, Bibelgarten, Bauerngarten – liebevoll gestaltet von Dr. Silke Hirndorf und ihrer Kräutergruppe. Hinter Bibelgarten verbirgt sich der Bezug zu einer Fülle von Pflanzen, die inder Bibel erwähnt werden. Meist stehen sie als Symbol für christliche Werte oder sind Gleichnisse für die Beziehung zwischen Mensch und Gott (www.nazarenergarten.de).

Im Bibelgarten Foto: G. Knackfuss
Im Bibelgarten Foto: G. Knackfuss

Erdöl aus dem Emsland

Schließlich fährt man bei dieser Entdeckung ungewollt am Erdöl- und Erdgasmuseum Twist vorbei. Es liegt inmitten der flächenmäßig größten Erdölfelder Deutschlands.

Erdöl- und Erdgas-Museum, Foto: G. Knackfuss
Erdöl- und Erdgas-Museum, Foto: G. Knackfuss

Vor 10 Jahren eröffnet, passt es sich äußerlich den benachbarten Heimathäusern an. Informiert wird durch Gegenstände, Bilder und Schautafeln u.a. über die Entstehung von Erdöl und Erdgas, das Aufsuchen und Erschließen der Lagerstätten sowie Förderung, Fortleitung und Speicherung von Erdöl und Erdgas. Zahlreiche Exponate auf dem Freigelände machen Technik und Geschichte anschaulich. Bei Bentheim traf 1938 eine Aufschlußbohrung Erdgas an. Anfang 1942 fand man mit der Bohrung LINGEN 2 bei Dalum Erdöl in wirtschaftlich förderbarer Menge. Aus diesen Anfängen entwickelten sich die Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim sowie die niederländische Provinz Drenthe zu einer immer noch bedeutenden europäischen Förderregion für Erdöl und Erdgas (http://www.erdoel-erdgas-museum-twist.de/).

Hauptziel aller Ausflüge sollte aber die Hauptstadt des deutschen Korns sein: die historische Stadt Haselünne mit ihren Kornbrennereien Berentzen, Rosche und Heydt. Zu besichtigen im Alter ab 18 Jahren. Siehe auch meinen Beitrag zum Korn im Emsland.

Weitere Informationen zum Emsland

 

Facebooktwittermail