Potsdam

Fahrradführung über den Südwestkirchhof zur Rhododendronblüte

Stahnsdorfer Südwestkirchhof - 18 (498)

Friedhofsführung mit Sicherheitsabstand

 Am Sonntag, den 24. Mai um 11 Uhr und 14 Uhr wird zu besonderen Friedhofstouren eingeladen. Mit den Einschränkungen zur Eindämmung der Corona Infektionen wird zur Zeit der Rhododendronblüte eine besondere Tour mit dem Fahrrad über den Südwestkirchhof Stahnsdorf angeboten. Wenn die monumentalen Gräber des 19. und 20. Jahrhunderts von prächtig blühenden Rhododendren umschmeichelt werden, verlieren Tod und Trauer an Schwere.

Grabplatte für Elisabeth von Ardenne auf dem Stahnsdorfer Südwestkirchhof, Sept. 2018, Foto: K.Weirauch
Grabplatte für Elisabeth von Ardenne auf dem Stahnsdorfer Südwestkirchhof, Sept. 2018, Foto: K.Weirauch

Friedhofsleiter Olaf Ihlefeldt lädt zu einer außergewöhnlichen Tour per Fahrrad ein, erzählt über die Geschichte des Friedhofs, Architektur und das Leben und Wirken der bedeutenden Toten. Mit dem Fahrrad können die Distanzen des über 200 ha großen Waldfriedhofs entspannt bewältigt und die derzeitigen Gebote zur Wahrung des Abstandes leicht eingehalten werden. Da die Frühlingszeit mit der Rhododendronblüte zu den schönsten Zeiten im Jahr zählt, wird der Ausflug zu einem besonders eindrucksvollen Erlebnis.

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl sind Anmeldungen empfehlenswert:  Tel.: 0179.3793503 und www.suedwestkirchhof.de

 

Zeit:                              Samstag,  24. Mai, 11 Uhr und 14.00 Uhr

Treffpunkt:                  Haupteingang in der Bahnhofstraße  2

Beitrag:                         5,00 Euro für den Denkmalerhalt

Informationen:            Tel.: 0179.3793503 und www.suedwestkirchhof.de

 Ansprechpartner:       Olaf Ihlefeldt   (Tel.: 0179.3793503)      

Ein besonderes Refugium: Stahnsdorfer Südwestkirchhof

Kommentieren