Reise

Dresden erinnert an Traumhochzeit mit Wasserparade

Bild 3

In diesem Jahr jährt sich die prunkvollste Hochzeitsfeier des europäischen Barocks zum 300. Mal. Dresden erinnert vielfältig und durchaus mit spektakulären Aktionen daran. Am Sonntag, 25. August, ist es soweit: In Dresden wird an die beeindruckende Hochzeit des Sohnes von August dem Starken mit Kaisertochter Maria Josepha von Österreich im Jahr 1719 erinnert. Präsentiert wird die Wasserparade „Lustgondeln anno 1719. Pirna – Pillnitz – Dresden“ inklusive einer 130 Meter langen Kutschenparade mit barocker Gesellschaft durch die Dresdner Altstadt.

Lustgondeln anno 1719. Pirna – Pillnitz – Dresden

Vor 300 Jahren wurde in Dresden und der Region die Hochzeit des Sohnes von August dem Starken mit Kaisertochter Maria Josepha von Österreich gefeiert. Die Dresden Marketing GmbH (DMG) lässt eines der damaligen Highlights wiederaufleben: die Wasserparade, die vor 300 Jahren eigens für den letzten Abschnitt der Reise des frischvermählten Paares inszeniert wurde. „Wir nutzen das 300-jährige Hochzeitsjubiläum für die touristische Vermarktung von Dresden Elbland in diesem Jahr. Ein Teil der historischen Hochzeitsfeier – die Wasserparade von Pirna nach Dresden – ist so faszinierend, dass wir es mit Unterstützung großartiger Partner wie dem Verein Sächsischer Prunkgondeln e.V. am 25. August 2019 nachstellen – weniger pompös aber nicht minder bunt“, sagt Dr. Jürgen Amann, Geschäftsführer der DMG.

Auf der Strecke von Pirna nach Dresden werden an dem letzten Sonntag im August Nachbauten historischer Gondeln zu erleben sein, weitere verschiedene Wasserfahrzeuge und jede Menge Festlichkeiten. Eingeladen mitzumachen sind alle – Bürgerinnen und Bürger ebenso wie BesucherInnen von Dresden Elbland – in barocken Kostümen oder nach heutiger Mode gekleidet. In Pirna gibt es ein Bürgerfest zur Verabschiedung des Brautpaares und an Schloss & Park Pillnitz einen Zwischenstopp der Parade mit einer barocken Inszenierung direkt an der Elbe.

Historische Kutschen sind ein Hingucker

Das große Finale in Dresden ist eine Kutschenparade, welche die barocke Gesellschaft durch die Dresdner Altstadt führen wird. Um die Hochzeitsgesellschaft gebührend und für jedermann sichtbar zu empfangen, bringt die DMG zehn Kutschen auf die Straße, die eine Parade mit einer Gesamtlänge von insgesamt 130 Metern ergeben. Ein echter Hingucker!

Hier Detailinformationen

Zusammensetzung der offiziellen Formation auf der Elbe:

Das Dampfschiff “Diesbar”  von der Sächsischen Dampfschifffahrt fährt ab Pillnitz als Leitschiff voraus.

Vier Drachenboote auf Parallelkurs

Vier Nachbauten historischer Gondeln vom Verein Sächsischer Prunkgondeln e.V.:

  • Eine „Venezianische Gondel“, die nach einer Vorlage einer Gondel von 1719 gebaut worden ist und bei der Wasserparade ihre „Taufe“ hat. Auf dieser Gondel wird sich das Braut- bzw. Königspaar befinden.
  • Die „Pfauengondel“, der Nachbau der Lieblingsgondel August des Starken.
  • Zwei Festbarken mit jeweils acht Ruderern, Historische Wasserfahrzeuge des Festungsvereins Theresienstadt, Freizeit-, Sport- und Spaßboote können sich der offiziellen Formation anschließen.

Hier Infos zur Kutschenparade:

Die 1. Kutsche führt die Parade an und ist die Hochzeitskutsche mit dem frischvermählten Paar Kurprinz Friedrich August von Sachsen und Erzherzogin Maria Josepha von Österreich sowie Kurfürst von Sachsen und König von Polen Friedrich August I. und dessen Ehefrau Christiane Eberhardine. Die 2. Kutsche wir u.a. besetzt durch Hofnarr Fröhlich und Graf Wackerbarth. In den anderen Kutschen folgt der Rest der barocken Gesellschaft.

Wo man Zuschauen kann

PIRNA

ab 10:00 Uhr: Buntes Barockspektakel mit Musik, Jubel und launigen Hofgesprächen auf dem Pirnaer Marktplatz. Tanzanleitung und barocke Spiele im XXL-Format.

14:15 Uhr Start der bunten Wasserparade mit historischen Wasserfahrzeugen.

PILLNITZ

Ca. 15:15 bis 16:15 Uhr: Zwischenstopp der Wasserparade am Schloss & Park Pillnitz.

Einige Wasserfahrzeuge legen am Anleger der Sächsischen Dampfschiffahrt an (Höhe „Pillnitzer Elbblick“) an, der Rest lustgondelt auf der Elbe auf der Höhe von Schloss & Park Pillnitz. An der Löwenkopfbastei gibt es einen offiziellen Empfang für die Gesellschaft der Wasserparade. Dort und an der Freitreppe von Schloss & Park Pillnitz können die BesucherInnen eine barocke Inszenierung mit Musik erleben, sich unter die Hochzeitsgesellschaft mischen und Erinnerungsfotos am Erlebnis-Fotopoint schießen.

Ca. 16:15 Uhr Weiterfahrt der sicher farbenfrohen Parade nach Dresden

DRESDEN

Ca. 18:00 Uhr: Festlicher Empfang des Brautpaares und der Hochzeitsgesellschaft am Terrassenufer, Anleger 18, zwischen Carola- und Albertbrücke. Umstieg der Gesellschaft in Kutschen.

Ca. 18:30 Uhr Start der Kutschenparade. Die Gesellschaft wird mit insgesamt zehn Kutschen durch die Altstadt gefahren.

Ca. 18:50 Uhr Fotostopp an der Frauenkirche/ Neumarkt. Die Kutschen verteilen sich um die Frauenkirche und bleiben dann stehen für Fotos durch Medien und BürgerInnen.

Ca. 19:30 Uhr Ankunft am Zwinger und zwar am Glockenspielpavillon. Jede Kutsche hält jeweils am Pavillon und lässt die Passagiere aussteigen. Die Kutsche fährt ab und die nächste rückt nach. Die barocke Gesellschaft und BesucherInnen schlendern in den Zwinger. Dort wird es ein Gruppenfoto mit der gesamten barocken Gesellschaft geben.

Weitere Infos findet ihr hier.


+

Facebooktwittermail
error: Content is protected !!