1 Stunde weg

Die Störche sind da

Störche18 (29)

Sie sind ein Zeichen für den Frühling: die vielen Störche im Havelland und in der Prignitz, aber auch in anderen Gegenden des Landes Brandenburg. Mancherorts kann man sie in ihren Nestern per Webcam beobachten. Die spannendste Webcam entdeckten wir in Fohrde bei Brandenburg/Havel. Dort wird das Treiben von zwei Storchenhorsten ins Internet übertragen. Wir brauchen einfach nicht mehr raus, sondern schauen auf einfachraus.de, was uns die Störche so bieten.

Die Störche von Barnewitz
Die Störche von Barnewitz Foto: Weirauch

Hier seht ihr Einblicke in das Storchenleben

Im Havelland  sind fast alle Horste von den Störchen wieder belegt. So in den zu Potsdam gehörenden Ortsteilen Grube und Fahrland, in den Havellanddörfern Barnewitz, Buckow, Fohrde, Gortz, Roskow und Päwesin. In Bagow bei Brandenburg/Havel wartet man auf das Stochenpaar noch. Eingekehrt sind sie auch in Ribbeck und in Kremmen.

Im Potsdamer Ortsteil Marquardt ist das Storchennest leider  seit zwei Jahren verwaist.

Ab und an schaut ein Storch vorbei. Es muß an irgendetwas liegen, dass sich dort über dem Lavendelhof, gegenüber dem Landgasthof “Zum alten Krug”  bislang kein Pärchen fest ansiedeln wollte.

Störche im Storchendorf Rühstädt

Es klappert auch wieder kräftig in Rühstädt, Deutschlands einzigem Europäischen Storchendorf ! Die auf halbem Wege zwischen Hamburg und Berlin gelegene Prignitz beeindruckt nicht nur mit einer der schönsten Naturlandschaften Deutschlands, sondern auch mit der größten Storchenkolonie Mitteleuropas. Darüber habe wir schon des Öfteren berichtet. Vier Störche sind bereits aus dem Winterquartier in das Storchendorf“ heimgekehrt – nun werden es fast täglich mehr. Jedes Jahr nisten im Schnitt mehr als 35 Storchenpaare in Rühstädt.

Ein ganz besonderes Naturerlebnis ist der spätabendliche Einflug der Störche in ihre Nester. Das Begrüßungsgeklapper und die letzten Jungenfütterungen des Tages sind von Mitte Mai bis Mitte August täglicher Höhepunkt im Dorfleben. So mancher vorbeifahrende Gast, ob Radler oder Autofahrer hält inne, wenn er die Störche sieht. Meist sind unterhalb der Horste auch Tafeln angebracht (wie in Fahrland oder Roskow), auf denen man sieht, wann die Störche ankamen und ob sie Nachwuchs hatten.

Naturschutzzentrum Storchenschmiede Linum

Naturspektakel mit Glücksvogel und Klapperstorch. Seit 1991 unterhält der NABU Berlin das Naturschutzzentrum Storchenschmiede in Linum,  50 Kilometer nordwestlich von Berlin. Das angrenzende Teichland ist eines der größten Rastgebiete für Wildvögel in Mitteleuropa. Schon seit dem 8. März sitzt der erste Storch auf dem Horst des NABU-Zentrums „Storchenschmiede“ in Linum – ein alter Bekannter, der 2015 in Protzen (ca. 15 km von Linum entfernt) geboren und beringt wurde. Im letzten Jahr zog er mit seiner Partnerin in Linum schon zwei Jungvögel groß. Drei Tage später hat auch der Horst auf der alten Schule einen Bewohner. Mit viel Geklapper werden die Horste gegen Rivalen verteidigt.

Hoch oben über Fahrland, einem Ortsteil von Potsdam
Hoch oben über Fahrland, einem Ortsteil von Potsdam

Sinkende Population in Brandenburg

Trotz steigender Storchenzahlen im gesamten Bundesgebiet sieht es für die Störche in Brandenburg laut Storchenschmiede schlecht aus. Intensive Landwirtschaft und Einbrüche in der Nahrungskette machen den Vögeln hier zu schaffen. Gerade in der kritischen Phase der Aufzucht ihrer Jungen finden sie oft nicht genügend Nahrung. Im letzten Jahr kam auch noch die Trockenheit dazu, so dass in der Region um Linum durchschnittlich gerade einmal 1,3 Jungvögel pro Brutpaar überlebten. Um die Population zu halten, reicht das leider nicht aus.

Hier einige Webcams, wo man auf bzw. in die Nester schauen kann:

die beste Webcam hat Fohrde, alle Achtung !

Storchennest Fohrde bei Brandenburg/Havel

Storchennest  Raddusch im Spreewald

hier eine Webcam aus der Nähe der Märkischen Schweiz Störche von Hohenstein

Auf Facebook sind auch einige Storchennester vertreten,

hier

Fohrde

 

demnächst hoffentlich auch in Garlitz bei Nennhausen

dort besuchten wir im vergangenen Jahr die Grosstrappen und erlebten 7 Schönheiten im Havelland, schaut hier: