Schlösser und Burgen

In Berlin und Brandenburg kennen wir jedes Schloss und auch jeden Park. Verschiedene Etappen der Burgenstraße sind wir abgeradelt. Ständig lernen wir neue Burgen und Schlösser kennen. Daran können die Leser von einfachraus.eu teilhaben

1 Stunde wegSchlösser und Burgen

Ausflugstipp: LebensArt im Schlosspark Kartzow vom10. bis12. Juli

Kartzow-erge (4)Schlosspark Kartzow zur LebensArt Foto: Weirauch

Vom 10. bis 12. Juli zeigen rund 100 Aussteller neue Ideen für Garten, Wohnen und Lifestyle. Mit Abstand, neuer Wegeführung und unter Wahrung sämtlicher Hygiene-Regeln in entspannter Atmosphäre shoppen.

Neue Trends für den Urlaub zuhause, das ist das Thema der LebensArt, die nun vom 10. bis 12. Juli im Schlosspark von Schloss Kartzow stattfinden kann. Aktuelle Einrichtungsideen für Drinnen und Draußen sowie der Garten als grüne Oase stehen dabei im Mittelpunkt.

LebensArt im Schlosspark von Schloss Kartzow 

Wie Geschäftsführer Martin Schmidt vom AgenturHaus mitteilt, ist ein sorgsamer Neustart geplant: „Oberste Regel ist das Abstand halten, so wie dies inzwischen allerorts üblich ist. Natürlich stehen auch Desinfektions-Spender an verschiedenen Orten zur Verfügung.“ Wie die Organisatoren weiter mitteilen, werden die Aussteller großzügig im Park verteilt und mit einer neuen Wegeführung verbindlich geleitet. So ist das Abstand halten jederzeit gewährleistet. Hinzu kommt ein spezielles Konzept der Besucherregulierung, das ein Online-Ticketing beinhaltet um vor Ort Wartesituationen zu vermeiden. Das Masken tragen ist lediglich in Situationen vorgeschrieben, in denen der Mindestabstand von 1,5 Metern unterschritten wird, beispielsweise in einem Verkaufsgespräch. Die LebensArt steht in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Urlaub zuhause“. Vielfältige Inspirationen hierzu bieten die rund 100 Aussteller. „Mit neuem hochwertigem Mobiliar, frischen Pflanzen und Wellness-Einrichtungen können so heimische Oasen geschaffen werden, die den Urlaub 2020 zuhause lebenswert machen“, erläutert der Projektleiter der LebensArt von Schloss Kartzow, Kevin Holstein. „Dazu tragen auch die kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt bei, mit denen man sich ein Stück Urlaubsfeeling nach Hause holen kann“, wie er bekräftigt.

Kartzow, Ortsteil von Potsdam
Kartzow, Ortsteil von Potsdam

Auch bei der nunmehr auf den neuen Termin verschobenen LebensArt rechnen die Veranstalter mit großem Interesse seitens der Aussteller. Bereits jetzt sei die LebensArt im Schlosspark von Schloss Kartzow nahezu ausgebucht, vermeldet Kevin Holstein. Interessierten Firmen rät der Projektleiter zur kurzfristigen Kontaktaufnahme: „Für Besonderes haben wir noch ein paar schöne Plätzchen reserviert“, so Holstein. „Die LebensArt im Schlosspark von Schloss Kartzow ist mit Abstand das schönste Einkaufserlebnis in der Region. Die liebevollen Dekorationen und Inszenierungen bieten einzigartige Inspirationen für Haus und Garten. Zusammen mit der hochwertigen Gastronomie entsteht eine Atmosphäre, die unseren Besuchern einen schönen Tag verspricht, der sich fast normal anfühlt“, zeigt sich Holstein überzeugt. Aktuelle Informationen zur LebensArt können über die Homepage www.lebensart-messe.de abgerufen werden.

Schloss Kartzow am Rande von Potsdam, Foto: D.Weirauch
Schloss Kartzow am Rande von Potsdam, Foto: D.Weirauch

Informationen zur Lebensart

Die LebensArt im Schlosspark von Schloss Kartzow ist vom 10. bis 12. Juli jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zehn Euro und beinhaltet freies Parken auf den ausgewiesenen Flächen. Kinder bis einschließlich 15 Jahre erhalten – in Begleitung Erwachsener – freien Eintritt. Die Veranstalter weisen ausdrücklich darauf hin, dass vor Ort nur ein sehr begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung steht.

Online-Ticketing ausdrücklich empfohlen!

Um Wartesituationen zu vermeiden, wird das Online-Ticketing ausdrücklich empfohlen! Der Verkauf der Eintrittskarten erfolgt in Kürze über die Webseite unter https://www.lebensart-messe.de/LebensArt-Messe-Potsdam.html .

Die aktuellen gesetzlichen Regelungen des Landes Brandenburg zum Zeitpunkt der LebensArt sind verbindlich. Dies gilt auch für die allgemein gültigen Regelungen zur namentlichen Registrierung in der Gastronomie vor Ort, gemäß der gesetzlichen Vorgaben.

Schlösser und Burgen

25 Jahre Rohkunstbau auf Schloss Lieberose in Brandenburg

Rohkunstbau Schloss Lieberose

Es gibt Kunstinteressierte, die alle bisherigen Ausstellungen von Rohkunstbau bisher gesehen haben.  Sie werden auch ab Samstag zur 25. Schau nach Lieberose am Rand des Spreewaldes fahren. Das etablierte Brandenburger Kunstfestival feiert im Jubiläumsjahr gemeinsam mit Künstlern*innen der vergangenen 25 Ausgaben, darunter viele bekannte Namen aus der internationalen Kunstszene. Es gleicht einem Wunder, dass der engagierte Förderverein Rohkunstbau mit Gründer Dr. Arvid Boellert in so kurzer Zeit die spektakuläre Schau in dem morbiden Schloss Lieberose (Dahme-Spreewald) hat aufbauen können. Chapeu!

Brandenburgs bekanntestes Festival für zeitgenössische Kunst

ReiseSchlösser und Burgen

Wandern entlang der Romantischen Straße

Rothenburg ob der Tauber

Eine Binsenweisheit, sicher, aber trotzdem immer noch richtig: Nicht nur Essen und Trinken, sondern auch Bewegung hält Leib und Seele zusammen. Sich in freier Natur zu bewegen stärkt das Immunsystem, fördert Ausdauer, mentale Gesundheit und schafft einen willkommenen Ausgleich gerade nach Zeiten erzwungener Isolation. Gerade die vielfältigen und abwechslungsreichen Wandermöglichkeiten entlang der Romantischen Straße von Würzburg bis Füssen bieten dazu ideale Gelegenheiten, die Corona-Zeit hinter sich zu lassen. Die bekannteste und beliebteste Qualitätsferienstraße Deutschlands freut sich ab sofort auf zahlreiche Gäste, die niveauvolle Entspannung, aktive Erholung und Bewegungsfreiheit suchen.

Was zu sehen gibt

Schlösser und Burgen

Einzelne Schlösser öffnen wieder

Sanssouci-Luft (4)Sanssouci aus der Luft im Jahr 2016, Foto: D.Weirauch

In Brandenburg, Potsdam und Berlin öffnen ausgewählte Museumsschlösser für Besucherinnen und Besucher

Die Kunst ist wieder da. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) öffnet in Brandenburg, Potsdam und Berlin ausgewählte Museumsschlösser wieder für den Publikumsverkehr.

Vom 12. Mai 2020 an können