Mobilität

Dieter Weirauch geht u.a. der Frage nach, wie man am günstigsten Fahrräder in Autos verstauen kann. Wolfgang Will beleuchtet Eisenbahn und Luftfahrt.

Mobilität

MS Astor soll 12. April in Bremerhaven ankommen

MS ASTOR_©TransOcean KreuzfahrtenMS ASTOR, ©TransOcean Kreuzfahrten

Fast alle Kreuzfahrtschiffe liegen in sicheren Häfen. Die Corona-Krise hat die Kreuzfahrt weltweit nahezu zum Erliegen gebracht. Als eines der letzten Kreuzfahrtschiffe soll die MS ASTOR von TransOcean Kreuzfahrten am 12. April in Bremerhaven einlaufen.

Interview auf hoher See mit Kathrin Völkel, Kreuzfahrt-Direktorin der ASTOR bei TransOcean Kreuzfahrten und derzeit auf der Rückfahrt nach Bremerhaven

Mobilität

Boeing am Boden

Vueling-Barcelonavueling-barcelonap1080407Boeing A 320 Foto: Weirauch

Noch mehr Pfuscharbeit kann man sich bei einem namhaften Weltunternehmen kaum vorstellen – bei Boeing aber, dem einen von nur zwei Riesen dieser Branche, ist die erschreckende Realität. Deshalb auch geht der amerikanische Flugzeughersteller regelrecht am Stock – wenn er mal nicht schon am Boden liegt. Die Milliardenverschuldung wächst von Tag zu Tag . . . Am verheerendsten für das Ansehen und die Bilanzen des US-Flugzeugbauers waren die Abstürze der beiden 737MAX mit insgesamt 346 Todesopfern. Dieses Modell war mit unglaublich vielem Vorschusslorbeer bedacht worden, so dass es für den Hersteller nur „Pilotenfehler“ als Ursache gab. Dieses Ablenkungsmanöver von der Eigenverantwortung erwies sich aber als verlogen: Schnell sickerte durch, dass in  die  737MAX ohne Wissen der Pilotenvereinigung eine Software der Bezeichnung MCAS eingebaut worden war.

Mobilität

Sojern analysiert Nachfrage für Flüge in 2021

Berlin Tegel Flugzeuge

Mit 722.435 bestätigten Infizierten und 33.997 Todesfällen (Stand 30. März, 06.50 Uhr, Quelle Johns Hopkins Universität) hat der Coronavirus dramatische Auswirkungen auf die Reisebranche. Der digitale Marketingdienstleister Sojern hat Zugang zu Echtzeitdaten von Reisenden rund um den Globus und diese Daten ausgewertet. Auf der Website https://www.sojern.com/blog/covid-19-insights-emea-3/ wird in Grafiken dargestellt, wie stark der Rückgang und mit welchen Trends zu rechnen ist. Die Daten bieten einen Einblick, wie Reisende auf die aktuelle Situation reagieren und welche langfristigen Auswirkungen COVID-19 auf Reiseziele haben wird. Diese Erkenntnisse basieren auf Daten, die am 24. März 2020 gesammelt wurden. Sie werden ab sofort wöchentlich aktualisiert, um einen regelmäßigen Überblick über Trends und Muster im Verbraucherverhalten zu erhalten.

Sojern registriert starke Nachfrage für Flüge in 2021

Mobilität

Mit MS Sans Souci über Saale und Elbe nach Magdeburg

Volle Konzentration wird verlangt

Für mich war diese Tour auf der Saale mit dem schmucken Flusskreuzer MS SANS SOUCI im doppelten Sinne etwas Besonderes. Zum einen erinnerte mich die Tour von Mukrena/Alsleben über Saale und Elbe nach Magdeburg permanent an Kindheitserlebnisse. Im nur 8 Kilometer von Alsleben entfernten Sandersleben im Wippertal aufgewachsen, war ich als Kind zu allen möglichen Anlässen in Alsleben oder Bernburg. Und natürlich fuhren wir mit einer Barkasse, die wir immer Dampfer nannten,  dann durch mindestens eine der Saaleschleusen. Das war spannend, vor allem immer dann, wenn es von den hochgezogenen Schleusentoren unablässig tropfte. Später dann hatte ich mehrmals mit Hans-Wilhelm Wehlmann zu tun, der auch über die DDR-Zeiten den Schifferverein „Undine e.V.“ von 1823  am Leben hielt. Der Verein erinnert auch heute an die Geschichte des Schifferstädtchens Alsleben. Die kleine Stadt an der Saale wurde auch  „Klein Hamburg“ genannt.. Denn die Erzeugnisse der heute noch existierenden Saalemühle und der mittlerweile abgerissenen Zuckerfabrik wurden auf der Saale transportiert. Bergauf wurden die Güter bis nach Halle und zu Tal Richtung Magdeburg und weiter überdie Elbe bis Hamburg transportiert. Irgendwann zog ich weg aus der Gegend von Wipper und Saale. 55 Jahre später war ich nun wieder auf der Saale ab Alsleben unterwegs.Bootsmann Alex vertäut das Schiff in der Schleuse Bernburg Foto: Weirauch

Lest hier, was ich auf der Mini-Kreuzfahrt mit MS Sans Souci von Mukrena nach Magdeburg erlebte

Mobilität

Boom bei Kreuzfahrten

Santorin Griechenland Kreuzfahrt

Nach wie vor boomt der internationale Kreuzfahrtmarkt.  Ich kenne kaum jemanden, der nicht von einer Fluss- oder Hochseekreuzfahrt schwärmt. Die Zahl derjenigen, der meint, Kreuzfahrten sei nur etwas für Ältere, nimmt rapide ab. Rund zwei Millionen Deutsche werden allein in diesem Jahr auf Hochseekreuzfahrtschiffen unterwegs sein. 19 Schiffe wollen allein die Mitglieder von CLIA, das ist der größte Kreuzfahrt-Reeder-Verband  in diesem Jahr in Dienst stellen. Auf seinen 278 Schiffen wolle CLIA in diesem Jahr mehr als 32 Millionen Passagiere, das ist ein Plus von zwei Millionen in nur einem Jahr, begrüßen.

Mobilität

Kabinen für Global Dream entstehen in Wismar

Wismar KreuzfahrtschiffBlick in eine der Musterkabinen für die Global Dream, Foto: Weirauch

Die Kabinen für das Kreuzfahrtschiff „Global Dream“, das künftig zu den größten Kreuzfahrtschiffen der Welt gehört,  werden in Wismar in Mecklenburg-Vorpommern, gefertigt. Einfachraus.eu schaute sich die Produktion in der am Rand von Wismar gelegenen  MV WERFTEN Fertigmodule GmbH, einer Tochter von MV-Werften (Gentin-Konzern) an. Täglich verlassen derzeit rund 20 Schiffskabinen Made in Wismar das Fertigungsband, vergleichbar einer Taktstraße im Autobau.

error: Content is protected !!