1 Stunde weg

In dieser Kategorie werden Reiseziele vorgestellt, die in einer Stunde per Zug, Auto oder Fahrrad von Berlin aus zu erreichen sind. Dabei darf man nur nicht die Frage stellen: “Eine Stunde weg mit Startpunkt Berlin- Mitte oder Berlin-Zehlendorf?” Es geht mehr darum, die Stadtgrenze von Berlin als Startpunkt zu nehmen.

1 Stunde weg

Ausflugstipp: Storchenrunde um den Beetzsee und weiter weg

Storchenradweg0 (25)

Dieser Tage sind wir auf dem Storchenradweg rund um den Beetzsee in Brandenburg unterwegs. Der 34 Kilometer lange Weg, den man Wandern oder per Rad erleben kann, ist lohnenswert. Er birgt neben vielen Storchennestern auch weitere Überraschungen, wie alte sehenswerte Dorfkirchen und Mühlen. Der Tourismusverband Havelland wirbt auf seiner Seite u.a. wie folgt für den Storchenradweg: “Der Storchenradweg rund um den Beetzsee hält, was der Name verspricht.

StorchenwanderwegIn fast jedem Dorf ist hier im Sommer auch ein Storchenpaar zu Hause. Nach dem Start in Brandenburg an der Havel geht es zunächst nach Mötzow, wo das Domstiftsgut je nach Saison frischen Spargel, Erdbeeren, Blaubeeren und Bohnen anbietet. Nächstes Ziel ist das romantische Lünow, das mitten im Vogelschutzgebiet liegt. Über den Lünower Streng, der den Beetzsee mit dem Riewendsee verbindet, gelangen Sie zum westlichen Seeufer nach Ketzür. Hier können Sie töpfern, Ihren eigenen Most herstellen lassen oder das Innere der denkmalgeschützten Kirche bewundern. Auch eine havellandtypische Bockwindmühle steht in Ketzür.”

Kommt also mit auf die Strecke und genießt den Anblick der Jungstörche. Ab und an lohnen auch Abstecher in weitere Orte, wie Barnewitz oder ….

Selbst einen Fischer haben wir auf dem Beetzsee bei seiner Arbeit beobachten können. Und in einem von buddhistischen Mönchen liebevoll betriebenen Cafe „Backwahn“ leckeren Kuchen probiert.

Ausgangspunkt ist die Stadt Brandenburg/Havel, die schon einen eigenen zweitägigen Aufenthalt wert wäre.

Hier einige Impressionen

1 Stunde weg

Quer durch den Westen Brandenburgs

terrapress. (2)

Drei volle Ladungen Brandenburg bieten die soeben erschienenen Reisemagazine „Quer durch Brandenburg“ aus dem Verlag terra press. Passend zum Beginn der bevorstehenden Sommerferien. Die handlichen Reisemagazine enthalten jede Menge Tipps für alle, die die neuen Corona-Lockerungen rund um Berlin genießen wollen: in und auf dem Wasser, per Radtour, auf Wanderwegen, in Freizeitparks usw. Alle Angaben wurden auf die aktuellen Gegebenheiten hin geprüft. Weil es sehr viele Möglichkeiten im Bundesland mit den meisten Seen gibt, wurde Brandenburg in NORDEN, OSTEN und WESTEN aufgeteilt. Jedes Heft kostet 2,80 Euro und ist im Zeitschriftenhandel, vor allem an Bahnhöfen, zwischen München und Hamburg zu haben.

Warum man “Quer durch Brandenburg!“ lesen sollte

1 Stunde weg

Napoleon sei Dank: Das Russische im Berliner Grunewald

Nikolskoe, St. Peter & Paul, Moorlake

              Drei – wenn man das so nennen will – „Flecken“ in Berlins Grunewald  sind Russisch: Die „Kneipe“ des Namens Nikolskoe, die nahegelegene kleine Kirche mit Zwiebeltürmchen (St. Peter & Paul) und das urige Wirtshaus Moorlake. Diese drei touristischen, seltenen Kleinode verdanken die Berliner Napoleon. Jawohl – diesem französischen Gesellschaftsrevolutionär und Möchtegern-Welteroberer.

Und das kam so: Der Waffenbrüderschaft und Freundschaft des preußischen Königs Friedrich Wilhelm III (1770 – 1840) mit dem russischen Zaren Alexander I. (1777 – 1825) ist es nicht zuletzt zu verdanken, dass den Kriegszügen des Napoleon Bonaparte ein Ende gesetzt werden konnte. Auf einer entsprechenden Siegesfeier dieser Alliierten in Berlin lernten sich 1815 Friedrich Wilhelms älteste Tochter Charlotte und der russische Großfürst Nikolaus, der später Zar werden sollte, kennen. Beide heirateten 1817 in Russland. Zur Geburt seines ersten Enkelkinder reiste Friedrich Wilhelm III.

1 Stunde wegSchlösser und Burgen

Ausflugstipp: LebensArt im Schlosspark Kartzow vom10. bis12. Juli

Kartzow-erge (4)Schlosspark Kartzow zur LebensArt Foto: Weirauch

Vom 10. bis 12. Juli zeigen rund 100 Aussteller neue Ideen für Garten, Wohnen und Lifestyle. Mit Abstand, neuer Wegeführung und unter Wahrung sämtlicher Hygiene-Regeln in entspannter Atmosphäre shoppen.

Neue Trends für den Urlaub zuhause, das ist das Thema der LebensArt, die nun vom 10. bis 12. Juli im Schlosspark von Schloss Kartzow stattfinden kann. Aktuelle Einrichtungsideen für Drinnen und Draußen sowie der Garten als grüne Oase stehen dabei im Mittelpunkt.

LebensArt im Schlosspark von Schloss Kartzow 

Wie Geschäftsführer Martin Schmidt vom AgenturHaus mitteilt, ist ein sorgsamer Neustart geplant: „Oberste Regel ist das Abstand halten, so wie dies inzwischen allerorts üblich ist. Natürlich stehen auch Desinfektions-Spender an verschiedenen Orten zur Verfügung.“ Wie die Organisatoren weiter mitteilen, werden die Aussteller großzügig im Park verteilt und mit einer neuen Wegeführung verbindlich geleitet. So ist das Abstand halten jederzeit gewährleistet. Hinzu kommt ein spezielles Konzept der Besucherregulierung, das ein Online-Ticketing beinhaltet um vor Ort Wartesituationen zu vermeiden. Das Masken tragen ist lediglich in Situationen vorgeschrieben, in denen der Mindestabstand von 1,5 Metern unterschritten wird, beispielsweise in einem Verkaufsgespräch. Die LebensArt steht in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Urlaub zuhause“. Vielfältige Inspirationen hierzu bieten die rund 100 Aussteller. „Mit neuem hochwertigem Mobiliar, frischen Pflanzen und Wellness-Einrichtungen können so heimische Oasen geschaffen werden, die den Urlaub 2020 zuhause lebenswert machen“, erläutert der Projektleiter der LebensArt von Schloss Kartzow, Kevin Holstein. „Dazu tragen auch die kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt bei, mit denen man sich ein Stück Urlaubsfeeling nach Hause holen kann“, wie er bekräftigt.

Kartzow, Ortsteil von Potsdam
Kartzow, Ortsteil von Potsdam

Auch bei der nunmehr auf den neuen Termin verschobenen LebensArt rechnen die Veranstalter mit großem Interesse seitens der Aussteller. Bereits jetzt sei die LebensArt im Schlosspark von Schloss Kartzow nahezu ausgebucht, vermeldet Kevin Holstein. Interessierten Firmen rät der Projektleiter zur kurzfristigen Kontaktaufnahme: „Für Besonderes haben wir noch ein paar schöne Plätzchen reserviert“, so Holstein. „Die LebensArt im Schlosspark von Schloss Kartzow ist mit Abstand das schönste Einkaufserlebnis in der Region. Die liebevollen Dekorationen und Inszenierungen bieten einzigartige Inspirationen für Haus und Garten. Zusammen mit der hochwertigen Gastronomie entsteht eine Atmosphäre, die unseren Besuchern einen schönen Tag verspricht, der sich fast normal anfühlt“, zeigt sich Holstein überzeugt. Aktuelle Informationen zur LebensArt können über die Homepage www.lebensart-messe.de abgerufen werden.

Schloss Kartzow am Rande von Potsdam, Foto: D.Weirauch
Schloss Kartzow am Rande von Potsdam, Foto: D.Weirauch

Informationen zur Lebensart

Die LebensArt im Schlosspark von Schloss Kartzow ist vom 10. bis 12. Juli jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zehn Euro und beinhaltet freies Parken auf den ausgewiesenen Flächen. Kinder bis einschließlich 15 Jahre erhalten – in Begleitung Erwachsener – freien Eintritt. Die Veranstalter weisen ausdrücklich darauf hin, dass vor Ort nur ein sehr begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung steht.

Online-Ticketing ausdrücklich empfohlen!

Um Wartesituationen zu vermeiden, wird das Online-Ticketing ausdrücklich empfohlen! Der Verkauf der Eintrittskarten erfolgt in Kürze über die Webseite unter https://www.lebensart-messe.de/LebensArt-Messe-Potsdam.html .

Die aktuellen gesetzlichen Regelungen des Landes Brandenburg zum Zeitpunkt der LebensArt sind verbindlich. Dies gilt auch für die allgemein gültigen Regelungen zur namentlichen Registrierung in der Gastronomie vor Ort, gemäß der gesetzlichen Vorgaben.

1 Stunde weg

Ferientipp: Karls wieder grenzenlos erleben

Karls Erdbeerhof 2020 (7)

Mit Abstand beste Ferienzeit“: Karls wieder grenzenlos erleben

Pünktlich zum Start der Sommerferien: Unter dem Motto „Mit Abstand beste Ferienzeit bei Karls“ können in Karls Erlebnis-Dorf in Elstal bei Berlin ab sofort wieder alle Attraktionen und Erlebnisse besucht und erlebt werden. Auch Karls beliebte Kindergeburtstage werden wieder organisiert und zwischen Achterbahn, Spielspeicher und Kinderbauernhof ausgelassen gefeiert.

Was es zu sehen gibt

1 Stunde weg

Deutschlands und Europas größter jüdischer Friedhof: Berlin-Weißensee

JüdischerFHWEissensee (11)Gedenken an die sechs Millionen Opfer des Holocaust Foto: Will

Deutschlands und Europas größter jüdischer Friedhof: Nazis schreckten vor Schändung und Zerstörung zurück.  Wer in Berlin-Weißensee, einem Ortsteil des Bezirks Pankow, die Indira-Gandhi-Straße entlang fährt, kommt an einer langen, einer sehr langen steinernen Mauer mit jüdischen Symbolen vorbei. Sie wird durch mehrere schmiedeeiserne Tore unterbrochen, so dass man einen alten, sehr alten Friedhof erkennen kann. Haben hier die Nazis, die ja sonst alle jüdischen Friedhöfe schändeten und zerstörten, etwas „vergessen“ oder „übersehen“?

Jüdischer Friedhof Weissensee Berlin
Eingang zum Jüdischen Friedhof ,Foto: Will

Historie und Gegenwart des Jüdischen Friedhofes Berlin Weissensee