Bücher

Hier werden aktuelle Bücher zu den Themen Reisen, Geschichte, Verbraucherschutz und Literatur besprochen.

Bücher

Die Frauen am Bauhaus

Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe, Paul Klee, Wassily Kandinsky, Lyonel Feininger, Oskar Schlemmer, László Moholy-Nagy, Marcel Breuer und Johannes Itten – sind einige bekannte Vertreter der Moderne des 20. Jahrhunderts in Kunst, Musik, Literatur und Architektur. Sie lehrten am Bauhaus Dessau. Ihre Namen und ihr Werk sind bis heute bekannt.

Würdigung der Frauen am Bauhaus

BücherReise

Die Rufe der Kraniche

Kraniche, Linum, Herbst

Kraniche begleiten uns jährlich von Januar bis November, sie kündigen uns den Frühling und Winter an. Sie lassen unsere Erkundungen im Havelland immer zu einem Erlebnis werden. Hören und sehen wir sie, lösen sie Glücksgefühle in uns aus. Fliegen die grazilen Tänzer über uns, gehen unsere Gedanken mit auf Reisen. Hoch fliegende Kraniche sollen zudem gutes Wetter ankündigen. Manche ihrer Rufe empfinden wir als Abschiedsgruß, manche als freudigen Willkommensgruß. Überwinternde Kraniche nehmen übrigens in Brandenburg zu, wie wir feststellten.

Lesenswerte Publikation

BücherMobilität

Fahrrad und E-Bike – Handbuch: Tipps vom Experten

cover-ebike

26lektrofahrräder werden immer beliebter. Gleichzeitig wächst die Vielfalt der Fahrrad-Typen und die Technik wird komplizierter. Die Anschaffung eines neuen Fahrrades oder eines E-bike/Pedelec braucht gute Überlegung oder Beratung. Gerade jetzt im Winter überlegen viele, sich ein neues Rad zu kaufen. Da kommt das Handbuch “Fahrrad und E-bike” der Stiftung Warentest passend. Der Autor Michael Link ist Journalist und engagierter Hobby-Radfahrer. Er unternimmt mit seiner Familie längere Touren in Deutschland, verfolgt besonders die Verkehrspolitik in Berlin und ist in seiner Freizeit darüber hinaus gern auf dem Rennrad im Berliner Umland unterwegs. Auf seine Tipps kann man bauen bzw. Hilfe für das passende Rad erhalten.

Warum E-Bikes boomen

BücherReise

Alternativer Reiseführer macht Vorfreude auf Wrocław /Breslau

WroclawGuide.comFoto: WroclawGuide.com

Für meine Familie ist Breslau (Wrocław) seit einigen Jahren ein lieb gewordenes Reiseziel. Für uns ist jeder Besuch weniger ein touristischer Tripp denn ein Ankommen in vertrautem Terrain. Obwohl wir die polnische Sprache nicht beherrschen, knüpfen wir jedes Mal neue Kontakte mit freundlichen Menschen. Soziale Medien machen es möglich, auch nach einer Reise in Kontakt zu bleiben. So bekamen wir auch einen Tipp auf einen brandaktuellen alternativen Reiseführer Wrocław (Breslau), der auf “100 außergewöhnliche Orte, die man nicht verpassen sollte”, aufmerksam macht. Bekannte – weniger bekannte, skurrile, romantische, auf jeden Fall außergewöhnliche Orte – die uns anziehen, weitere Besuche in dieser wunderschönen Stadt zu machen. Verfasser ist Mirko Seebeck, der auch die Seite  www.wroclawGuide.com betreibt. Ich habe bisher wohl noch nie so einen topaktuellen Reiseführer wie diesen gefunden. Wenn eine Lokalität so wie beschrieben nicht mehr existiert oder geschlossen ist (wie der zum Restaurant umgebaute Breslauer Wasserturm), dann bekommt man über den Newsletter von wroclawguide.com eine alternative vorgeschlagen. Hier drei Beispiele  der außergewöhnlichen Art. Danke Mirko für den Abdruck. Drei Tipps für die Zeit nach Corona, wenn wir wieder reisen können…. Auf der Seite von Mirko Seebeck gibt es u.a. auch viele Tipps zum Essen und Trinken in Breslau.

Die Markthalle von Breslau (Wrocław)

Bücher

Mit Commissario Montalbano nach Sizilien

Ätna Sizilien

In unserer Familie und im Freundeskreis genießt Andrea  Camilleri Kultstatuts. Er ist der bekannteste sizilianische Schriftsteller der Gegenwart. Sein Commissario Montalbano gehört nicht nur zu den Krimiklassikern, sondern ist auch ein Botschafter sizilianischer Lebenskultur. Comissario Salvo Montalbano steht für Sizilien. Die Geschichten von dem liebenswerten Eigenbrötler Montalbano mit den unkonventionellen Ermittlungsmethoden und der Vorliebe für schöne Frauen und gutes Essen haben eine treue Leserschaft gefunden. Einige Bücher wurden verfilmt, sehnsüchtig warten wir auf neue Folgen.

Andrea Camilleri

Warum und Montalbano so fasziniert 

Bücher

Mehr als ein Buchtipp: Obere Havel. Ein Wegbegleiter

Schleusenwärter Stefan Diebetz an der eberswalder Stadtschleuse Foto: WeirauchSchleusenwärter Stefan Diebetz an der Eberswalder Stadtschleuse Foto: Weirauch

Reisen bildet – Reiselektüre auch, wenn sie gut gemacht ist, möglich alle Sinne anspricht, eine Reiseroute gut vorbereitet, dann auch begleitet und eine gute Nachbereitung bietet. Seit Jahren bieten uns die Veröffentlichungen des Terra press Verlags gute Vorlagen für unsere Reisen durch das Land Brandenburg. Viele Tipps für Sehenswürdigkeiten, Leib und Magen, attraktive Freizeitvergnügungen u.v. mehr informieren kurz und knapp über die zu besuchende Region – nicht langweilig, stets anspruchsvoll und informativ.

„Obere Havel. Ein Wegbegleiter“