Bücher

Hier werden aktuelle Bücher zu den Themen Reisen, Geschichte, Verbraucherschutz und Literatur besprochen.

Bücher

Alles in einem – dieser Pückler mit dem Eis: Abenteurer, Weiberheld, Gartenarchitekt

Schloss Branitz bei CottbusSchloss Branitz bei Cottbus, Foto: D.Weirauch

Dieser Kerl war so ein richtiger Tausendsassa! Graf einer freien Standesherrschaft, also unabhängig von König und Kaiser, Generalleutnant, Weltreisender, Abenteurer, Schriftsteller, begnadeter Landschaftsarchitekt – und  großer Weiberheld. „Er hatte weit mehr Geliebte als Casanova“, urteilt ein Zeitgenosse – und das war wohl Neid und Bewunderung zugleich. Einer Quelle zufolge hinterließ er mehrere Dutzend Kinder – die sicher nie erfuhren, wer ihr Vater war.  Das war jener, der in modernen Zeiten in erster Linie mit dem nach ihm benannten Eis in Verbindung gebracht wird – Fürst von Pückler.

Nun gibt es eine neue Biografie aus dem Bebra-Verlag, hier mehr dazu:

Bücher

Ernst Cramer: Ein großer deutscher Publizist

EC-Cover-fuer-KastenBuchcover Foto: Allitera Verlag

Augsburg – Buchenwald – USA – Berlin

Ernst Cramer: Ein großer deutscher Publizist

Das erste Zusammentreffen der beiden im Dezember 1957 war eher ein Zusammenstoß, ein Eklat. Der eine, Zeitungszar Axel Springer, war gerade von seiner ersten US-Reise zurückgekommen. Er war von den USA und den Amerikanern „entsetzt“, ließ er wissen, ging in Details, spielte sich als militanter Antiamerikaner auf. Der andere, Ernst Cramer, widersprach heftigst: „Wir wurden beide etwas laut“, erinnerte sich Cramer später, „und ich meinte, es würde nie ein Wiedersehen geben“. Welch ein Irrtum! Am nächsten Morgen rief ein Springer-Mitarbeiter bei Cramer an und sagte, „der Verleger möchte Sie heute noch einmal sehen“. So geschah es, und Axel Springer fragte diesen Ernst Cramer: „Haben Sie Lust, in die Chefredaktion der WELT einzutreten?“. Der Überraschte erinnerte an den Streit vom Vortag . . . doch Springer unterbrach abrupt: „Ich habe genug Yes-Men in meinem Verlag. Aber ich suche nach Leuten mit eigener Meinung, die auch zu ihr stehen“. Cramer daraufhin: „Auf der Basis nehme ich an“.

Bücher

Kreuzfahrt Guide 2020

Kreuzfahrt Guide 2020Kreuzfahrt Guide 2020

Für erfahrene Kreuzfahrer und solche, die es werden wollen ist der von Uwe Bahn und Johannes Bohmann herausgegebene KreuzfahrtGuide ein Muss. 14 Jahre, in denen die Autoren und weitere Experten vor allem über das Wachstum der Kreuzfahrt, über immer  spektakulärere Schiffe, über neue Formate und neue Ideen für den Urlaub auf dem Wasser berichteten. Der Blickwinkel des Kreuzfahrt Guide 2020 hat sich nun verändert.

Neue Themen im Kreuzfahrtjahr 2020

Bücher

Secret Places Südengland – wohin Friedrich seine Industriespione schickte

SecretPlacesSuedengland-coverBuchcover Secret Places, Bildrechte: Bruckmann Verlag

“Secret Places Südengland – Verborgene Orte und wilde Natur” von Jörg Berghof und Richard Gardner. Von Südengland kenne ich wenig: Exeter, Exmouth, Bath und natrürlich Teile des Dartmoors. Letzteres aus dem berühmten Film. Sie wissen schon, der mit dem großen schwarzen Hund. Einige dieser Punkte finde ich in dem im Bruckmann Verlag erschienenen Bildband „Secret Places Südengland – Verborgene Orte und wilde Natur“ (Autoren Jörg Berghoff und Richard Gardner) wieder.

Bücher

Überbleibsel der Roten Armee in Deutschland

Cover Geisterstätten der Sowjets, Foto: Jaron VerlagCover Geisterstätten der Sowjets, Foto: Jaron Verlag

In der DDR waren einst 350 000 Sowjetsoldaten stationiert, um 1959 sogar über eine halbe Million, in insgesamt etwa 1 500 Liegenschaften an mehr als 600 Orten. Hinzu zu zählen sind die Angehörigen dieser Truppe. Anzahl unbekannt. Diese Truppe hatte sich so etabliert, als könne sie ewig bleiben – ihr plötzliches „Aus“ jedoch kam nach der Wiedervereinigung Deutschlands. Nicht gerade über Nacht, aber doch um  1993/94 waren sie, wie international vereinbart, abgezogen. Das war zweifelsohne eine gigantische logistische Meisterleistung. Sie nahmen mit, was nicht niet- und nagelfest war. Was jedoch sind heutzutage, rund 25 Jahre nach ihrem Abzug, ihre Überbleibsel?

Geisterstätten S.10f Wünsdorf (c) Jaron Verlag GmbH _ Martin Kaule
Wünsdorf (c) Jaron Verlag GmbH   Martin Kaule
1 Stunde wegBücher

Baumkuchen von Rabien

Rabien (1)

Solche eine Firmengeschichte wünsche ich mir des öfteren. „Das Café Rabien in Potsdam und Berlin“ (Wolbern Verlag) ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Konditorei, die schon seit 135 Jahren existiert.

Bis Anfang der 50er Jahre am Nauener Tor, dann in der Brandenburger Straße/Am Luisenplatz  von Potsdam. Heute in der Klingsorstraße in Berlin-Steglitz.

error: Content is protected !!