Hotels

Balm-Golf: Usedom ist Deutschlands sonnigste Region

Golfhotel Usedom (1)Foto: Golfhotel Usedom

Golfplätze auf Inseln, kleineren zudem, sind nicht gerade alltäglich. Wenn sie zudem noch Exklusives oder Seltenes aufweisen können, dürften sie zu wahren Raritäten zählen. Das trifft zweifelsfrei auf das Golfhotel & Spa Balmer See auf der Ostseeinsel Usedom zu. Schließlich ist Usedom die sonnenreichste Region Deutschlands – und welcher Golfclub schon bietet gleich drei Sterne-trächtige Restaurants auf seinem Territorium an? Die 66,4 Kilometer lange und 23,9 Kilometer breite Insel (44 km²) kommt im Durchschnitt auf 1905 Sonnenstunden im Jahr. Der vergleichbare Wert für Deutschland liegt bei 1550 Stunden. Mit Recht also nennt die Werbung Usedom auch „Sonneninsel“.

Foto: Golfhotel Usedom
Foto: Golfhotel Usedom

Deutschland und Polen teilen sich die insgesamt 445 km², wobei die Bundesrepublik den größeren Teil beansprucht. Trotzdem leben mit 45. 000 mehr Polen als Deutsche (31 500) auf Usedom, das nach Rügen Deutschlands zweitbeliebteste Insel ist. Mehr als die Hälfte aller Insulaner wohnt in Swinemünde (Swinoujscie), der polnischen Insel-Hauptstadt. Die größten Orte auf deutscher Seite sind die Strandhochburgen Heringsdorf im Osten und Zinnowitz im Westen. Der wunderschöne Sandstrand entlang der gesamten Insel ist bis zu 70 Meter breit. Er reicht von Peenemünde im Nordwesten bis Swinemünde im Osten.

Foto: Golfhotel Usedom
Foto: Golfhotel Usedom

Balm – am Balmer See gelegen, einer Ostsee-Ausbuchtung – hat zwei Golfplätze, jeweils 18 Loch. Wovon der „Blau“ genannte der interessantere ist, auch der schwierigere, weil bewaldet und hügelig, fast bergig. Vor allem für ältere Spieler empfiehlt sich deshalb das Mieten einer E-Card. Der gelbe Platz ist ebenso attraktiv gestaltet, aber flacher – eine böse Zunge könnte ihn auch „geruhsam“ nennen.

Foto: Golfhotel Usedom
Foto: Golfhotel Usedom

Die Gäste können im Haupthaus wohnen, das über einen exzellenten, großen Wellness-Bereich (1 500 qm²) und eine Tiefgarage verfügt, oder in einem von vielen reetgedeckten, dreistöckigen Häusern, deren Balkone vielfach einen Blick aufs Wasser bieten. Insgesamt stehen somit 114 Hotelzimmer zur Verfügung, zusätzlich gibt es 70 größere Ferienwohnungen.

Foto: Golfhotel Usedom
Foto: Golfhotel Usedom

Es gibt immer wieder verlockende, nahezu unglaublich klingende Sonderangebote. Etwa: 3 Übernachtungen inklusive Frühstücksbuffet mit einmal Drei-Gang-Abendmenü für 360 bis 399 Euro pro Person im Doppelzimmer. Golfgebühren sind im Preis enthalten (Tel.:038379 28222).

 Golfanlage Balmer See hat drei Restaurants:

0 Im Haupthaus gibt es das Panorama Restaurant. Der Name spricht für sich – herrliche Ausblicke. Hier wird auch das außergewöhnlich gute und sehr umfangreiche Frühstücksbuffet geboten. Die Abendkarte wie auch die Drei-Gang-Menüs im Rahmen der Sonderangebote sind exzellent.

0 Im Restaurant „Alte Schule“ dominiert die Cucina Italiana. Die knusprige Pizza wird auf offenem Steinofenfeuer gebacken.

0 Das Steakhus – der Name spricht für sich.

Gründer und Entwickler der Golfanlage Balmer See ist der inzwischen verstorbene (2018) Thüringer (Gotha) Rainer Stephani. Der in Bayern ansässige Golfer wurde gleich nach der Wiedervereinigung von zwei Besuchern aus Usedom angesprochen – ob er denn nicht auf „ihrer“ Insel einen Golfplatz bauen wolle? In jenen Tagen hatte Kanzler Helmut Kohl für die untergegangene DDR „blühende Landschaften“ versprochen – „also fuhr ich mit einem Bekannten am 3. Juli 1990 nach Usedom“, erinnerte sich Rainer Stephani. Und erzählt in seinen erhalten gebliebenen Aufzeichnungen weiter: „Bei der Rundfahrt über die Insel auf der Landstraße zwischen Pudagla und Neppermin veranlasst mich die schöne Landschaft gegenüber meinem Bekannten, der ja auch Golfer war, zu der Aussage ‘hier müsste man einen Golfplatz bauen‘. . . Es wurden die notwendigen Pacht- und Nutzungsverträge für die Grundstücke abgeschlossen und mit einem Architekten aus Bayern die ersten Pläne für ein mögliches Hotel skizziert. . . erst 1996, also fünf Jahre später, war es dann so weit, dass wir mit dem Bau des Golfplatzes und des Hotels beginnen konnten“.

Foto: Golfhotel Usedom
Foto: Golfhotel Usedom

Das Hotel wurde am 28. Mai 1998 eröffnet. Die beiden 18-Lochplätze und ein Übungsplatz (9 Löcher) folgten. Infolge eines technischen Defekts kam es am 2. Februar 2012 zu einem verheerenden Brand im Haupthaus – aber nach nur 156 Tagen war der Wiederaufbau vollbracht.

Foto: Golfhotel Usedom
Foto: Golfhotel Usedom

Der Name Usedom ist slawischen Ursprungs. „Umam“ auf Polnisch, „Uznjöm“ auf wendisch. Die Insel ist durch den  Peenestrom und das Stettiner Haff vom Festland getrennt, zudem durch die Swine von der Nachbarinsel Wolin.

Zur Golfanlage übrigens gehören auch ein kleiner Hafen und die Gelegenheit zum Tennisspiel.

Informationen zum Golfhotel Usedom

Hotel Balmer See GmbH
Drewinscher Weg 1
17429 Benz | Ot Balm
Deutschland
Tel: +49 (0)38 379 28-0
Fax: +49 (0)38 379 28-222
info@golfhotel-usedom.de
www.golfhotel-usedom.de

 

Foto: Golfhotel Usedom
Foto: Golfhotel Usedom

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebooktwittermail