Redaktion

Redaktion

Schlösser und Burgen

Historische Dorfkerne: Fürstlich Drehna und Hohenseefeld

Fürstlich DrehnaSchloss Fürstlich Drehna, Foto: D.Weirauch

Fürstlich Drehna (Stadt Luckau) und Hohenseefeld (Gemeinde Niederer Fläming) sind neue Mitglieder der AG Historische Dorfkerne im Land Brandenburg. Damit gehören 13 Mitglieder aus zehn Landkreisen der im September 2005 gegründeten Gemeinschaft an, die das Gegenstück der AG Städte mit historischen Stadtkernen ist. Anliegen der Arbeitsgemeinschaft ist, die für Brandenburg typischen Dorfstrukturen zu bewahren, zu pflegen und weiter zu entwickeln. Neben dem Erhalt des ländlichen Kulturerbes steht die Nutzung der vorhandenen Bausubstanz im Mittelpunkt.

Schlösser und Burgen

Hier kommt der Echte Stonsdorfer her

PolenHirschbergerjpg (15)Stonsdorf im Hirschberger Tal Foto: Weirauch

Hier kommt als der Echte Stonsdorfer her. Kam, so muß man heute sagen. Die „Stonsdorferei“ in dem malerisch im Vorland des Riesengebirges gelegenen kleinen Ortes Stonsdorf (Staniszów) ist seit 1945 verwaist. Der legendäre Kräuterlikör wird seitdem in Norddeutschland hergestellt. Kredenzt wird der Echte Stonsdorfer Likör, hergestellt von Berentzen, aber längst wieder im schmuck restaurierten Schloss Stonsdorf. Dank Waclaw Dzida, der aus dem einst den Grafen Reuß gehörenden Schloss nach Jahren des Leerstandes ein Schlosshotel der Extraklasse machte. Gastfreundlich geht es zu in dem von Waclaw Dzida und seiner Familie betriebenen Schlosshotel. Der Hotelier gehörte mit der Familie von Küster aus dem nahen Lomnitz zu den ersten erfolgreichen Hoteliers im Hirschberger Tal nach 1990. „Jedes Haus ist anders, jedes hat eine andere Atmosphäre”, sagt Dziada. “Wir unterscheiden uns, die Kundschaft unterscheidet sich ja auch.”

Reise

Groningen ist jung, lebendig und fahrradfreundlich

Groningen Zomerwelvaart -® Marketing Groningen (1)Blickin den Hafen von Groningen ® Marketing Groningen (1)

Es gibt viele gute Gründe in diesem Jahr nach Groningen zu kommen. Groningen ist die junge und lebendige Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Norden der Niederlande. Von den rund 200.000 Einwohnern (darunter über 50.000 Studenten) ist die Hälfte unter 35 Jahre alt, womit Groningen das niedrigste Durchschnittsalter der Niederlande hat. Groningen ist jung, lebendig und fahrradfreundlich

Reise

Moor im Emsland: Eine Landschaft im Umbruch

papenburg-4emsland-papenburg Von-Velen-Anlage: unterhaltsame Führung im Freilichtmuseum zu den Anfängen der Moorsiedlung Papenburg

Das Moor: eine Landschaft voller Gefahren und Geschichten, voller Geister und Gottheiten – und von unschätzbarem Wert für Natur und Mensch. Der machte sich schnell daran, das Moor zu erobern und Torf abzubauen. Der schwarze Stoff ist nicht nur ein gutes Brennmaterial, auch Blumen oder Gemüse profitieren davon. Als Substrat landet der Torf noch heute in vielen Gärten. Etwa vier Prozent der Landesfläche Deutschlands bestehen aus Moorböden, 70 Prozent davon liegen im Norden der Republik. Der überwiegende Teil wird heute landwirtschaftlich genutzt. Bereits im 19. Jahrhundert begann man im Emsland an der deutsch-niederländischen Grenze, die Moore mit Hilfe von Gräben und Drainagen zu entwässern und die Böden zu düngen, um sie landwirtschaftlich zu nutzen. Nach dem Zweiten Weltkrieg gingen die Bauern dazu über, mit großem technischen Aufwand das Moor nutzbar zu machen. „Mit riesigen Pflügen wurden quasi Zebrastreifen ins Moor gefräst und der Sand nach oben geholt“, berichtet Tiemeyer, Forschungsgruppenleiterin am Thünen-Institut für Agrarrelevante Klimaforschung in Braunschweig. Die Sandstreifen sollten stützen und entwässern.

Von-Velen-Anlage: unterhaltsame Führung im Freilichtmuseum zu den Anfängen der Moorsiedlung Papenburg
Von-Velen-Anlage: unterhaltsame Führung im Freilichtmuseum zu den Anfängen der Moorsiedlung Papenburg 
Tipps

Abschaffung von Roaming-Gebühren

iphone2016alles-2015monacoBlick auf den Hafen von Monaco mit der neuen Mein Schiff 5 von Tui Cruises, Foto: Weirauch

Pünktlich zum Sommerbeginn können sich Reisende im EU-Ausland über die Abschaffung der ungeliebten Roaming-Gebühren freuen. Für Verbraucher heißt das: telefonieren, SMS versenden und surfen im mobilen Internet zum Inlandstarif. Die Roaming-Verordnung gilt für alle 28 EU-Staaten sowie in Norwegen und Island. Doch Vorsicht, es gibt Ausnahmen.

Abschaffung von Roaming-Gebühren

Wo es Ausnahmen gibt

Die Abschaffung der Roaming-Gebühren gilt nur für vorübergehende Aufenthalte im Ausland. Wenn Kunden die Abschaffung der Roaming-Gebühren dauerhaft zu ihren Gunsten nutzen, zum Beispiel indem sie eine günstigere SIM-Karte im EU-Ausland kaufen und dauerhaft im Inland nutzen, können die Mobilfunkanbieter weiterhin zusätzliche Kosten in Rechnung stellen. „In diesem Fall könnte es passieren, dass beispielsweise der polnische Mobilfunkbetreiber, bei dem Sie die SIM-Karte gekauft haben, Aufschläge berechnet, wenn Sie mit der Karte nur in Deutschland telefonieren“, erklärt André Schulze-Wethmar, Jurist beim Europäischen Verbraucherzentrum Deutschland.

Tarif nur für Deutschland

Hinzu kommt, dass einige Anbieter auf die neue Roaming-Verordnung reagieren und ausschließlich „Inlandstarife“ anbieten. Die Nutzung der Mobilfunkkarte im Ausland ist dann nicht mehr möglich. Daher sollten Verbraucher vor einem neuen Vertragsabschluss oder einer Auslandsreise prüfen, ob sie mit ihrem Vertrag im EU-Ausland telefonieren und mobil surfen können.

Telefonate und SMS von Deutschland ins EU-Ausland

„Roam like at home“ gilt nicht im Heimatland. Wenn ein Kunde von Deutschland aus in ein ausländisches Netz telefoniert oder eine SMS ins EU-Ausland versendet, können Mobilfunkanbieter weiterhin höhere Preise als beim Heimtarif berechnen.

Kostenfalle bei Kreuzfahrten

Schiffe bleiben ebenfalls von der Roaming-Verordnung unberührt. Daher sollten insbesondere Kreuzfahrturlauber beim Telefonieren mit dem Handy vorsichtig sein – sei es an der Nordsee, Ostsee, im Mittelmeer oder der Atlantikküste, denn häufig werden die Netze an Bord der Schiffe von speziellen Schiffnetzbetreibern versorgt, die den Dienst mittels Satellit anbieten. Hierbei können sich die Kosten pro Gesprächsminute auf bis zu fünf Euro belaufen.

Tipps

Im Morgennebel auf dem Edersee

Von Mai bis September über den EderseeVon Mai bis September über den Edersee mit der Fähre

 

 

Karl Sucks initiierte die Fähre zwischen Rehbach und Scheid
Karl Sucks initiierte die Aktion, Foto: D.Weirauch

Im Morgennebel des Edersees mit dem Boot lautlos zum Nationalpark übersetzen. Erleben, wie Hessens einziger Nationalpark Kellerwald-Edersee erwacht. Flora und Fauna unter fachkundiger Begleitung eines Rangers beobachten und ganz eintauchen in die berührende Morgenstille des Waldes und des Sees.

Im Morgennebel auf dem Edersee