Redaktion

Redaktion

Reise

Bedeutender Hopfen – Žatec soll Tschechiens UNESCO-Schätze ergänzen

Hopfengärten in der Reg. Žatec. Foto by UPVISION (c) CzechTourismFoto by UPVISION (c) CzechTourism

UNESCO, Weltkulturerbe, Biosphärenreservat – diesen Worten wohnt in diesen Tagen einmal mehr ein Zauber inne. Die Kultur- und Naturgüter stehen für Begegnung und Austausch, für einen universellen Wert über Landesgrenzen hinaus. Tschechien ist in den renommierten Listen der UNESCO bereits zahlreich vertreten und gehört, gemessen am Verhältnis der Fläche zur Einwohnerzahl, zu den Ländern mit den meisten Welterbestätten. Aktueller Anwärter für die Aufnahme in die Welterbeliste ist die Stadt Žatec und die Landschaft des Saazer Hopfens. 

ReiseSchlösser und Burgen

Jubiläum des Königsschlosses in Warschau

Warszawa, Mazowieckie

Kein anderes Gebäude steht so für den Wiederaufbau Polens nach dem Zweiten Weltkrieg wie das Königsschloss in der polnischen Hauptstadt Warszawa (Warschau). Während des Warschauer Aufstandes machten deutsche Truppen von SS und Wehrmacht den frühbarocken Bau dem Erdboden gleich. Vor 50 Jahren, im Januar 1971, begannen die Rekonstruktionsarbeiten an dem Prachtbau. Das Jubiläum ist für die Weichselmetropole ein Anlass, um ihr historisches Juwel zu feiern. Bis zum 40. Jahrestag der Wiedereröffnung im Jahr 2024 sind zahlreiche Veranstaltungen geplant.

Mobilität

Kaum was los am BER

FlughafenBER

Passagierzahlen verharren im Dezember auf niedrigem Niveau.  Weltweite Kontaktbeschränkungen begrenzen den Flugverkehr auf zehn Prozent des Vorjahresmonats. Im Dezember wurden am Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt 264.987 Fluggäste gezählt. Damit ist das Passagieraufkommen zwar um rund ein Viertel höher als im Vormonat November, es erreicht aber lediglich etwa zehn Prozent des Niveaus vom Dezember 2019. Das teilte die Flughafengesellschaft heute in einer Pressemitteilung mit. Die Zahl der Flugbewegungen betrug im vergangenen Monat rund 4.600 Starts und Landungen. Im Dezember 2019 konnten, damals noch an den beiden Flughafenstandorten Tegel und Schönefeld, mehr als 2,6 Millionen Passagiere abgefertigt werden, die Zahl der Flugbewegungen lag bei knapp 21.200.

Zehn Prozent des Niveaus vom Dezember 2019

Reise

Jubiläumsjahr der Oberharzer Wasserwirtschaft

Goslar.Rammelsberg (1) - KopieBlick auf die in den 1930er Jahren errichtete Hangaufbereitung, im Hintergrund die Kraftzentrale
Am 1. August 2010 wurde die Welterbestätte Erzbergwerk Rammelsberg und Altstadt von Goslar um die Oberharzer Wasserwirtschaft erweitert. Im vergangenen Jahr sollte das 10-jährige Jubiläum der Welterbe-Erweiterung mit Veranstaltungen rund um die Oberharzer Wasserwirtschaft in den Museen, Denkmalen und Institutionen des UNESCO-Welterbes im Harz gefeiert werden. Es kam alles anders – ein Virus hielt die Welt in Atem. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht völlig klar, wie sich das Pandemiegeschehen entwickeln wird. Angesichts möglicher Einschränkungen unter Vorbehalt, jedoch voller Optimismus, haben die Häuser des UNESCO-Welterbes im Harz Veranstaltungen, Ausstellungen und Formate für die erste Jahreshälfte konzipiert und möchten mit den Gästen das 11-jährige Jubiläum der Welterbe-Erweiterung feiern.Bergwerk Rammelsberg Harz
Die erste Ausstellung des Jahres eröffnet am 26. März, 16 Uhr, im Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld. Die mit dem Bergbaumuseum Příbram in Tschechien präsentierte Sonderausstellung „Das Drahtseil“ folgt dem Weg von der Erfindung des industriellen Drahtseils hin zu seinen verschiedenen Nutzungen in der Welt. Gezeigt werden wertvolle Exponate der Museumssammlung und eine zweisprachige Ausstellung (deutsch/tschechisch). Bis 28. Juni 2021, www.bergwerksmuseum.de
Vom 25. April bis 21. November 2021 präsentiert das Weltkulturerbe Rammelsberg die Ausstellung „Reisen in den Schoß der Mutter Erde – Montantourismus im Harz“. Denn tatsächlich reisten schon berühmte Persönlichkeiten wie Hans Christian Andersen und Johann Wolfgang von Goethe in den Harz, um einmal in den „Schoß der Mutter Erde“ vorzudringen. Was sie sich davon erhofften und wie sie den Aufenthalt erlebten, haben sie in ihren Reisetagebüchern, Briefen und Notizen hinterlassen. Diese wertvollen Dokumente einer vergangenen Zeit aber auch ganz alltägliche Dinge wie Postkarten und Souvenirs werden in der Ausstellung zu sehen sein. Die Ausstellung wird von einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm umrahmt. Es finden zahlreiche Vorträge zum Beispiel zum Thema Reisen zu Zeiten der Postkutsche (am 31. Oktober) oder um Hannovers Herrscher zu Besuch im Harz (29. August) statt. Mit musikalischer Note werden „Reisegeschichten aus dem Harz“ am 8. und 15. Oktober vorgetragen.
Bergwerk Rammelsberg Harz UNESCO Einen Höhepunkt des Programms bildet der am 25. September stattfindende Poetry Slam mit „moderne Harz-Poeten“. Nähere Informationen finden Sie unter www.rammelsberg.de/ausstellungen.
In der Nähe des Südharz-Klosters Walkenried, das zum Welterbeteil Oberharzer Wasserwirtschaft zählt, liegt eine reizvolle in Wälder und Wiesen eingebettete historische Teichlandschaft. Hier lässt sich auf ausgedehnten Waldwegen gut wandern und gut fahren – mit Rad oder E-Bike. Diese idyllische Kulturlandschaft mit ihren einst von Möncheshand angelegten zehn Teichen und Seen kann auf eigene Faust oder mit sachkundiger Begleitung entdeckt werden, die das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried zur Seite stellt. Die acht Kilometer lange Radtour etwa beginnt und endet an der Klosteranlage, führt zum Mönchswald, einem der letzten Hutewälder der Region und führt von dort aus vorbei an allen Gewässern der Teichlandschaft. Am Priorteich etwa lässt sich Station machen – er ist der schönst gelegene und bekannteste Badeteich der Region. Tourdauer: 1,5 Std., Angebot ab Mai 2021, www.kloster-walkenried.de.
Ein Höhepunkt des Veranstaltungsjahres ist auch der UNESCO-Welterbetag am 6. Juni. Im UNESCO-Welterbe im Harz werden eine Vielzahl von Veranstaltungen an diesem deutschlandweiten Aktionstag stattfinden. Die Bandbreite reicht von der feierlichen Eröffnung des Welterbe-Infozentrums im historischen Rathaus direkt am Marktplatz von Goslar über eine Erlebniswanderung zum Oderteich (10 Uhr, ca. 10 km, ca. 3-4 Stunden, Anmeldung unter Tel. 05320 269) mit Nationalpark-Ranger und Welterbe-Guide bis hin zum Erlebnisprogramm mit Dampflok-Fahrten sowie Schacht- und Wasserlauf-Führungen am Ottiliae-Schacht in Clausthal-Zellerfeld (11 – 17 Uhr).
Diese und weitere Veranstaltungen und Angebote von Januar bis Juni 2021 sind im Veranstaltungskalender des UNESCO-Welterbes im Harz zu finden. Online abrufbar unter: www.welterbeimharz.de/download/
ReiseSchlösser und Burgen

Was man 2021 in Thüringen erleben kann

Bad-Liebenstein-Schl~loesser-GaertenBad Liebenstein, Schloss Altenstein, Teppichbeet im Park Fotograf: Florian Trykowski Bildrechte: Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten/Thüringer Tourismus GmbH

1undesgartenschau in Erfurt, Neun Jahrhunderte Jüdisches Leben in Thüringen, Neue Natur in Weimar und Meisterwerke in Gotha: das sind einige der Top 7 Themen für das Reiseland Thüringen in diesem Jahr. Im Tourismusjahr 2021 zeigt sich das Reiseland Thüringen von seiner grünen Seite. Anlass und Schwerpunkt ist die Bundesgartenschau, die vom 23. April bis 17. Oktober 2021 in Thüringens Landeshauptstadt Erfurt stattfindet. Zudem laden über 2.000 Parks und Gärten in Thüringen zum Flanieren und Verweilen ein. Dazu gehört eine Vielzahl an fürstlichen Anlagen, botanischen Sammlungen, Kurparks, Landschaftsgärten und modernen Stadtparks. gaerten.thueringen-entdecken.de

Themenjahr Blumen, Parks und Gärten in Thüringen 

BücherReise

Alternativer Reiseführer macht Vorfreude auf Wrocław /Breslau

WroclawGuide.comFoto: WroclawGuide.com

Für meine Familie ist Breslau (Wrocław) seit einigen Jahren ein lieb gewordenes Reiseziel. Für uns ist jeder Besuch weniger ein touristischer Tripp denn ein Ankommen in vertrautem Terrain. Obwohl wir die polnische Sprache nicht beherrschen, knüpfen wir jedes Mal neue Kontakte mit freundlichen Menschen. Soziale Medien machen es möglich, auch nach einer Reise in Kontakt zu bleiben. So bekamen wir auch einen Tipp auf einen brandaktuellen alternativen Reiseführer Wrocław (Breslau), der auf “100 außergewöhnliche Orte, die man nicht verpassen sollte”, aufmerksam macht. Bekannte – weniger bekannte, skurrile, romantische, auf jeden Fall außergewöhnliche Orte – die uns anziehen, weitere Besuche in dieser wunderschönen Stadt zu machen. Verfasser ist Mirko Seebeck, der auch die Seite  www.wroclawGuide.com betreibt. Ich habe bisher wohl noch nie so einen topaktuellen Reiseführer wie diesen gefunden. Wenn eine Lokalität so wie beschrieben nicht mehr existiert oder geschlossen ist (wie der zum Restaurant umgebaute Breslauer Wasserturm), dann bekommt man über den Newsletter von wroclawguide.com eine alternative vorgeschlagen. Hier drei Beispiele  der außergewöhnlichen Art. Danke Mirko für den Abdruck. Drei Tipps für die Zeit nach Corona, wenn wir wieder reisen können…. Auf der Seite von Mirko Seebeck gibt es u.a. auch viele Tipps zum Essen und Trinken in Breslau.

Die Markthalle von Breslau (Wrocław)