Bücher

Mit Commissario Montalbano nach Sizilien

Ätna Sizilien

In unserer Familie und im Freundeskreis genießt Andrea  Camilleri Kultstatuts. Er ist der bekannteste sizilianische Schriftsteller der Gegenwart. Sein Commissario Montalbano gehört nicht nur zu den Krimiklassikern, sondern ist auch ein Botschafter sizilianischer Lebenskultur. Comissario Salvo Montalbano steht für Sizilien. Die Geschichten von dem liebenswerten Eigenbrötler Montalbano mit den unkonventionellen Ermittlungsmethoden und der Vorliebe für schöne Frauen und gutes Essen haben eine treue Leserschaft gefunden. Einige Bücher wurden verfilmt, sehnsüchtig warten wir auf neue Folgen.

Andrea Camilleri

Warum und Montalbano so fasziniert 

Gerade jetzt in Corona-Zeiten, wo wir nicht nach Italien reisen können sind die spannenden Krimis Camilleris ein kleiner Ersatz. Wer einmal die italienische Lebensart kennengelernt hat, der wird uns verstehen. Beachtenswert, dass die Romane und Krimis immer reale Bezüge haben, sie schildern Geschichten, die es so oder ähnlich im wahren Leben gab. Auch den Heimatort des Schriftstellers lernen wir kennen. Hier nehmen alle seine Romane ihren Anfang- Das pralle Leben in den engen Gassen und Straßen dient als Grundlage und gibt den Krimis reale Authentizität. Vigata ist stets Mittelpunkt der atemberaubend geschriebenen Stories ist kein fiktiver Ort. Dafür steht seit Heimatort Porto Empedocle, eine kleine, südwestlich von Agrigent gelegene Hafenstadt.

Ortygia bildet das das historische Zentrum der Stadt Syrakus
Ortygia bildet das das historische Zentrum der Stadt Syrakus

Andrea Camilleri, 1925 in dem sizilianischen Küstenstädtchen Porto Empedocle (Provinz Agrigento) geboren, arbeitete lange Jahre als Essayist, Drehbuchautor und Regisseur sowie als Dozent an der Accademia d’arte drammatica Silvio D’Amico in Rom. Dort lebt er mit seiner Frau Rosetta in dem Stadtteil Trastevere im Obergeschoss eines schmucken Palazzo, wobei er seinen Zweitwohnsitz in Porto Empedocle in Sizilien nie aufgegeben hat. Sein literarisches Werk, in dem er sich vornehmlich mit seiner Heimat Sizilien auseinandersetzt, umfasst mehrere historische Romane, darunter „La stagione della caccia“, 1992, „Il birraio di Preston“, 1995, und „La concessione del telefono“, 1998, sowie Kriminalromane. In seinem Heimatland Italien bricht er seit Jahren alle Verkaufsrekorde und hat auch bei uns ein begeistertes Publikum gefunden. Mit den Romanen um den Commissario Salvo Montalbano eroberte er auch die deutschen Leser im Sturm, und seine Hauptfigur gilt inzwischen weltweit als Inbegriff für sizilianische Lebensart, einfallsreiche Kriminalistik und südländischen Charme und Humor

Wikipedia erklärt den regionalen Bezug: “Die übergeordnete Provinzstadt Montelusa entspricht dem heutigen Agrigento. Während Monte Lusa dort als Flurname nachgewiesen ist, ist der Ortsname Vigàta in Analogie zur sizilianischen Stadt Licatagebildet. Die Zuordnung ist zum Beispiel im Kapitel 5 des Buches Der Dieb der süßen Dinge ersichtlich, wo die real existierende Ortschaft Villaseta in Bezug zu den fiktiven Orten Monte Lusa und Vigàta gesetzt wird.

Zu Beginn der Krimireihe ist Montalbano ein Mann in den Vierzigern; sein Geburtstag ist der 6. September 1950, also genau 25 Jahre nach dem des Autors Camilleri. Typisch für ihn ist seine Vorliebe für die sizilianische Küche (ein Glossar der von ihm geschätzten Gerichte befindet sich im Anhang der deutschen Übersetzungen), für Literatur sowie ein ausgeprägter Sinn für Gerechtigkeit und ein teilweise unkonventionelles Vorgehen. Er ist ein „sbirro nato“ (‚ein geborener Bulle‘), nimmt häufig instinktiv für die Ermittlungen wesentliche Details und Zusammenhänge wahr und erfährt die Lösung des Falles oft wie durch eine spontane Erleuchtung bei der Reflexion trivialer Erfahrungen, die auch ganz außerhalb des Falles liegen können.

Sizilien Karte

Sizilien Italien Sizilien Italien

Die Form des Wassers

Commissario Salvo Montalbano aus Sizilien ist der neue Star unter den Mordkommissaren der internationalen Krimiliteratur: ein liebenswerter Eigenbrötler mit einer Vorliebe für schöne Frauen und gutes Essen. Aber auch jemand, der “seine” Sizilianer kennt und mit südlicher Nonchalance und nüchternem Realitätssinn die vertracktesten Fälle löst – und deshalb schon bald das raffiniert inszenierte Spiel um den Fall Luparello durchschaut … Aber lest selbst.

Der Verlag Bastei Lübbe brachte bisher 25 Krimis von Andrea Camillerie auf den Markt.

Hier gibt es das Buch zu kaufen.

Hier weitere Bücher von Andrea Camilleri

Begleiten sie uns zu den UNESCO-Welterbestätten auf Sizilien

Sehenswerte Orte auf Sizilien: UNESCO Welterbe