Mobilität

29. Warsteiner Internationale Montgolfiade

WIM_2018_Massenstart

wenn 100.000 Menschen und mehr als 200 Ballonpiloten im Spätsommer nach Warstein strömen, dann kann das nur eins heißen: Die Warsteiner Internationale Montgolfiade (WIM) geht in ihre nächste Auflage! Auch in diesem Jahr färbt sich der Himmel über dem Sauerland wieder bunt und Ballone in allen Farben und Formen steigen in die Lüfte. Wunderschöne Massenstarts und tolle Night-Glows begeistern die Besucher über neun Tage. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm lockt mit Budenzauber, Kirmestrubel und einem Festzelt. Die WIM findet vom 30. August bis 7. September 2019 statt und ist das größte jährliche Ballonfestival Europas.

Atemberaubendes Heißluftballonspektakel

Wikipedia schreibt: Warsteiner Internationale Montgolfiade (WIM).  ist ein international bedeutender und größter europäischer Heißluftballon-Wettbewerb, der seit 1986 von der Warsteiner Brauerei im sauerländischen Warstein veranstaltet wird. Nachdem sie in den Anfangsjahren im Zweijahresrhythmus ausgetragen wurde, findet sie seit 1996 jährlich am ersten September-Wochenende statt.[1] 2005 nahmen über 300 Teams aus ganz Europa an den verschiedenen Titelkämpfen teil. Während der Veranstaltungswoche finden täglich zweimal, einmal morgens und einmal am Spätnachmittag, Starts statt.

Weitere Attraktionen sind die Sonderformen, sogenannten Special Shapes, die an beiden Wochenenden zu betrachten sind und der Paraballooning-Wettbewerb, der bislang dreimal ausgetragen wurde. Gleichzeitig ist die Montgolfiade das zweitgrößte Volksfest der Region mit zwei- bis dreihunderttausend Zuschauern nach der Allerheiligenkirmes in Soest. Das Kirmes-Gelände im Süden der Stadt ist vor allem beim sogenannten Nightglow (Ballonglühen) und an den beiden Samstagen, an denen das Eröffnungs- und Abschlussfeuerwerk stattfindet, gut besucht.Warsteiner Internationale Montgolfiade

Zum 250-jährigen Jubiläum der Brauerei 2003 wurden zur Montgolfiade einige Prominente eingeladen, die ein Show- und Sport-Programm veranstalteten. In jener Woche kamen nach Angaben der Brauerei etwa 250.000 Besucher in die 30.000-Einwohner-Stadt.

hier geht es zur Veranstaltung.

Facebooktwittermail
error: Content is protected !!