Mit AROSA nach Esztergom

In loser Folge berichte ich über die von mir während einer Reise mit der A-Rosa Bella im September 2017 besuchten Sehenswürdigkeiten auf der Tour „Donau – Höhepunkte“. Mit AROSA nach Esztergom. Die Route führte von Engelhartszell (Passau) über Wien, Esztergom, Budapest, Bratislava und Melk wieder zurück nach Engelhartszell (Passau).

Mit AROSA nach Esztergom

Ungarns größtes Gotteshaus steht in Esztergom

Heute: Esztergom. Wo die Donau ihren Lauf zum berühmten „Donauknie“ biegt und mit ihrem mäandrierenden Flussbett eine der schönsten Landschaften Ungarns prägt, erlebten wir auf der Fahrt mit der A-Rosa Bella eine wirkliche Überraschung. Ungarns größtes Gotteshaus steht in Esztergom und ist auch bei Nacht eine Attraktion für die vorbeziehenden Kreuzfahrtschiffe.

Auch angestrahlt ist die Basilika eine Attraktion an der Donau
Auch angestrahlt ist die Basilika eine Attraktion an der Donau

Die ehemalige Königsresidenz ist die Wiege der ungarischen Nation. Und noch dazu eine besonders hübsche. Vor allem die klassizistische Basilika und die Kathedrale Mariä Himmelfahrt und St. Adalbert, die weit oben über der Stadt steht, sind einen Besuch wert.

Die Inschrift der Kuppel, die im "Herzen" der Kathedrale über der vierung "schwebt", gedenkt der Aufnahme Mariens in den Himmel
Die Inschrift der Kuppel, die im „Herzen“ der Kathedrale über der Vierung „schwebt“, gedenkt der Aufnahme Mariens in den Himmel

Geprägt wurde Esztergom durch eine lange Tradition. Bereits 150 vor  Christus siedelten sich auf dem markanten Burgberg Kelten an.

Vorbild für den Dom von Esztergom ist der Petersdom in Rom.
Vorbild für den Dom von Esztergom ist der Petersdom in Rom.

Und auch die Römer errichteten hier nach der Eroberung eine Siedlung. Zwischenzeitlich gehörte die Stadt sogar zum Osmanischen Reich, dessen Herrscher ebenfalls die strategisch günstige Lage direkt an der Donau zu  schätzen wussten.

Dieser Ort ist historisch sehr bedeutend: so ließ sich der Hunnenkönig Attila dort nieder. Später nutzten magyarische Stämme aus dem Ural den Bergsporn, von dem man eine weite Sicht über das Donauknie hatte.

Stephan (Istvan(, Urenkel des heidnischen Eroberers Fürst Geza Arpad,, wurde um 1000 mit dem Segen des Papstes zum König von Ungarn gekrönt. Die Christianisierung Ungarns war damit endgültig eingeläutet.

Einen prachtvollen Klang hat die Orgel, geschaffen vom Salzburger Meister Ludwig Moser
Einen prachtvollen Klang hat die Orgel, geschaffen vom Salzburger Meister Ludwig Moser
Die Basilika von Esztergom gilt als die Hauptkirche der katholischen Christen Ungarns.
Die Basilika von Esztergom gilt als die Hauptkirche der katholischen Christen Ungarns.

Die Basilika oder auch der Dom von Esztergom stand immer wieder im Mittelpunkt des Landes. So reiste 1865 zur Einweihung der Habsburger Kaiser Franz Joseph I. aus Wien an. Franz Liszt komponierte dafür die „Graner Messe“.

Die prächtige Decke im Hauptschiff...
Die prächtige Decke im Hauptschiff…

Alle diese Einflüsse lassen sich bis heute in Esztergom spüren und machen diese Stadt zu etwas ganz Besonderem. Die Donaubrücke, die Esztergom mit Štúrovo  in der benachbarten Slowakei verbindet, wurde am Ende des 2. Weltkrieges  von deutschen Truppen gesprengt und war bis 2001 unpassierbar. Die wiederaufgebaute Brücke dient als Grenzübergang in die Slowakei. Hauptstadt der Slowakei ist Bratislava, wo ich ebenfalls eine Überraschung erlebte.

Weitere Stationen unserer Fahrt mit der A-Rosa Bella gibt es bald hier.

Flusskreuzfahrten-Anbieter A-Rosa hat mehrere Donau-Kreuzfahrten im Programm. eine Übersicht findet sich auf der Homepage des in Rostock ansässigen Unternehmens.

Die Recherche entlang der Donau wurde unterstützt von der A-ROSA Flussschiff GmbH. Meine Meinung zu den einzelnen Stationen wurde dadurch nicht beeinflusst.

Facebooktwittergoogle_plusmail
  • |
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.