Tolle Strände in Melendugno

Ich habe mich verliebt in Apulien. Diese Gegend dort ganz unten im Absatz des italienischen Stiefels. Eine kaum bekannte Gegend. Zumindest in der Nebensaison.

Apulien ist für die Schönheit seiner Küsten und des Meers bekannt. Jetzt wurden die Strände von Melendugno gleich mehrfach ausgezeichnet. Obwohl der Ort Melendugno in der Hauptsaison zu den gut besuchten Urlaubszielen Apuliens gehört, gehören seine Strände zu den Besten im Salento.

Blick von der Grotte der Poesie auf die einstige Festung Roca Vecchia, Foto: Weirauch
Blick von der Grotte der Poesie auf die einstige Festung Roca Vecchia, Foto: Weirauch

Angelica Petrachi, die Stadträtin für Tourismus von Melendugno, freut sich über die Klassifikation: „Dank der Schönheit und der Klarheit des Meerwassers und dank der Qualität unserer Angebote und unseres Service, sind unsere Strände von der Bandiera Blu (Blauen Flagge) des Europäischen Entwicklungsfonds, den fünf Segeln von Legambiente und der Bandiera Verde ausgezeichnet worden.“ Die Bandiera Verde ist eine bedeutende und von dem „Associazione Nazionale Medici Pediatri“ (Nationaler Verein der Kinderärzte) erhaltene Anerkennung, welche die kindergerechten Strände kennzeichnet und hervorhebt.

Strände von Melendugno ausgezeichnet

Weiche und weiße Strände charakterisieren das Gebiet von Melendugno. Die „blauen Segel“ von Legambiente sind Torre Specchia Ruggeri, San Foca, Roca Vecchia, Torre dell’Orso und Torre Sant’Andrea. Alle haben etwas gemeinsam: Kaiser Karl V. ließ Wachtürme an der Küste errichten, um das Land gegen die Türken zu verteidigen. Die Strände besitzen eine landschaftlich schöne Umgebung und sind reich an hohen Dünen, an wilden Lilien und von Pinienwäldern geschützt.

Die Strände von Torre dell’Orso

Zu den schönsten Stränden gehört Torre dell’Orso. In dieser kleinen Bucht, etwas mehr als ein Kilometer in der Länge, ist das Wasser ruhig und kristallklar.

Die archäologische Stätte von Roca Vecchia erzählt die Geschichte der Messapen aus dem 5. Jahrhundert vor Christus, dem Volk zwischen zwei Meeren, das hier bis zur Ankunft der Römer lebte. Man glaubte, dass sich das Heiligtum des Taotor Gottes (lateinischen Turor und griechischen Tahotor) in diesem Ort, in der „Grotta della Poesia“, befand. Ihm widmeten die Seefahrer Gebete, bevor die Meerenge der Straße von Otranto durchfahren wurde.

Berühmt: „Grotta della Poesia“

Nicht weit weg von hier, findet man die „Grotta della Poesia“, die das National Geographic als eines der zehn schönsten Natur-Schwimmbäder der Welt ausgezeichnet hat. Die Ausgrabungsstätte Roca Vecchia, die als das Troja des Salento gilt, wurde bereits von Urlaubern aus vielen Ländern besucht. Roca Vecchia ist mit dem Städtchen Melendugno und den bezaubernden Küsten inzwischen auf den dritten Platz der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Apuliens angestiegen.

https://www.facebook.com/RocaArchaeologicalProject/photos/pcb.1964917563746314/1964906723747398/?type=3&theater
Facebookseite von RocaArchaeologicalProject

Auch die Klippen von Sant’Andrea sind einen Besuch wert. Mit ihren unzähligen Felsformationen beherrschen sie das kristallklare Meer: die Sphinx in dem kleinen Fischerdorf. Bedeutend der Stiefel und der Bogen, unter denen man hindurchschwimmen kann. Das Meer hat die Stimme der nahen und fernen Mittelmeervölker. In der Historie war die Region Treffpunkt vieler Kulturen.

Tourismusmanagerin Carmen Mancarelle und Archäologe Theodoro Scaranao Foto: Weirauch
Tourismusmanagerin Carmen Mancarelle und Archäologe Theodoro Scaranao Foto: Weirauch

„Melendugno ist zu jeder Jahreszeit wunderbar, nicht nur im Sommer. Auch in der Nebensaison ist es sehr interessant“, berichtet Angelica Petrachi weiter. „An diesem Ort, ganz in der Nähe des Meeres, befindet sich ein Wald von Olivenbäumen. Dank dieser Olivenhaine sind die Betriebe von Melendugno einige der wichtigsten Hersteller von nativem Olivenöl extra. In Melendugno werden fast fünf Prozent des gesamten Olivenöls in Apulien hergestellt.

Die Olivenhaine

Dank dieser Olivenkultur sind verschiedene Veranstaltungen entstanden wie zum Beispiel die im Winter stattfindenden „Notti del Fuoco“ (Nächte des Feuers): die „Focara von San Niceta“, ein großes Feuer, das jedes Jahr am 27. Januar entfacht wird. Oder die „Lingue von Sant’Antonio“, ein Feuer zu Ehren von dem Heiligen Antonius. Dieses Feuer wird am 15. Februar in Borgagne, einem der schönsten Dörfer Italiens, angezündet. Die Scheiterhaufen werden mit trockenen Olivenzweigen bestückt und zeigen das Ende des Baumschnittes und des Olivenöl-Wirtschaftsjahres an.“

Wer Apulien sagt, sagt Masseria (bäuerliches Ferienhaus). Und da sind wir im alten Bauerndorf in Martano, das in „Naturalis Bio Resort“ mit Spa verwandelt wurde www.naturalisbioresort.com. Inmitten von Olivenbäumen liegt die „Masseria Stali“ in Caprarica, wo man bei der Herstellung von erstklassigem, biologischem Olivenöl der Kategorie Extravergine zuschauen kann: www.masseriastali.it.

Salento ist bekannt für seine Lebensfreude

und seine Unterhaltung. Sehr berühmt ist Pizzica, ein Volkstanz, der immer am Sommerabend auf den Straβen gehört werden kann. Das Castro Wine Festival und das Torneo dei Rioni (Turnier der Viertel) von Oria sind nicht zu verpassen. Die erste Veranstaltung ist von dem Verein Oltrevento in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung organisiert und wird am Abend und in der Nacht von dem 29. Juni bis dem 1. Juli in der Altstadt von Castro stattfinden. Bei dem Event können Touristen und Besucher begabte Jazz und Swing Musiker hören und, gleichzeitig, die besten Weine des Salento (wie z.B. den Primitivo und den Negroamaro), die von mehr als 30 Weinkellnern mit lokalen Erzeugnissen geboten werden, probieren.

Festlich illuminiert präsentiert sich die Altstadt von Castro Ende April 2017. Foto: D.Weirauch
Festlich illuminiert präsentiert sich die Altstadt von Castro Ende April 2017. Foto: D.Weirauch

https://youtu.be/61gaNTOFlUM 

Informationen zu Apulien

Hier gibt es weitere Sehenswürdigkeiten in Apulien.

Tipps für Salento finden Sie hier.

und hier weitere Informationen zu Apulien / Puglia, eine sehr interessante Seite.

Danke an Carmen Mancarella für die Unterstützung bei der Recherche.

Hier Informationen zu Melendugno.

Apulien: Vielfalt an Italiens Stiefelabsatz

Die Umrisse Italiens gleichen der Form eines Stiefels. Im verspielten Barock errichtete Kirchen und Paläste aus gelblichem Tuffstein erinnern in der quirligen Universitätsstadt Lecce an fantastische Sandburgen. Wie von Hobbits erbaut erscheinen dagegen die Trulli, weiß gekalkte Rundbauten mit Kegeldächern in Alberobello. Mächtige Kastelle früherer Herrscher wachen über die Küstenstädte – ob in der eleganten apulischen Metropole Bari oder im von Griechen gegründeten Taranto.

 Strände, Wälder und Olivenhaine

Traumhafte Sandstrände und felsengerahmte Kiesbuchten säumen die Halbinsel Gargano. Abwechslung versprechen im Parco Nazionale del Gargano die stillen Wälder der Foresta Umbra. An den Küsten des von endlosen Olivenhainen und Weinbergen geprägten Salento zwischen Adria und Ionischem Meer finden Badefreunde eine Vielzahl weiterer reizvoller Strände. Wie die Lage, so die Küche: Wen wundert es, dass Apulien bekannt ist für Fischspezialitäten, hochwertiges Olivenöl und vorzügliche DOC-Weine.

Mein Beitrag über Castro im Hacken des Stiefels findet ihr hier.

Wo kann man übernachten:

HOTEL – VILLAGGI e MASSERIE

www.cdshotels.it

Hotel Thalas Club****

www.hotelthalas.it

Hotel degli Haethey****

www.hoteldeglihaethey.com

EURO GARDEN VILLAGE SALENTO

www.eurogardenvillagesalento.it

Beispiele für MASSERIE

www.masseriasantateresa.com

CANTINA OSPITALE AGRICOLA DELL’ARNEO

www.agricoladellarneo.it

NATURALIS BIORESORT & SPA – MARTANO

www.naturalisbioresort.com

MASSERIA CASINA VITALE CEGLIE MESSAPICA

www.masseriacasinavitale.it

MASSERIA STALI CAPRARICA

www.masseriastali.it

Tipps zum Campen:

CAMPINGPLATZ SENTINELLA – TORRE DELL’ORSO

www.campeggiosentinella.it

Auswahl von Restaurants:

A Kilometro Zero – SUPERSANO

www.ristorantekilometrozero.com

HOSTARIA AMARCORD –  GALATINA

www.amarcordhostaria.it

Ristorante GUSTO CASTRIGNANO DEI GRECI

www.ristorantegustosalento.it

Weinkeller Touren in Leverano bei: CONTI ZECCA

www.contizecca.it

AGRICOLA DELL’ARENO

www.agricoladellarneo.it

AZIENDA AGRICOLA DEL DOTTOR PANTALEO GRECO

www.aziendaagricolagreco.it MASSERIA STALI

www.masseriastali.it

Unterhaltung und Veranstaltungen:

www.parcokalos.com

www.castrowinefest.it

www.torneodeirionioria.it

Ferienhäuser und Ferienwohnungen kaufen oder mieten:

www.grimaldivacanze.it

Strände:

LIDO LA SORGENTE TORRE DELL’ORSO

www.lidolasorgente.it

www.lidolimarangi.it San Foca

Spaziergänge durch die Olivenbäume:

CAPRARICA, Genossenschaft TERRA MIA

https://www.facebook.com/terramiasalento/

Nähere Informationen bei

Carmen Mancarella von www.mediterranetourism.it

E-mail: spiaggepuglia@gmail.com

Hier findet ihr weitere Sehenswürdigkeiten in Apulien.

Facebooktwittergoogle_plusmail
  • |
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.