Inmitten blühender Blumen: die Holländermühle auf dem Keukenhof, Foto: D. Weirauch
Keukenhof und Tulpenblüte

Im Keukenhof in Lisse bei Amsterdam begann am  22. März die 69. Saison. In diesem Jahr sind alle Pflanzungen dem Thema „Blumenromantik“ gewidmet. In dem 32 Hektar großen Park, der bis zum 13. Mai geöffnet ist, sind bereits viele Frühblüher und im Willem-Alexander-Pavillon schon mehr als 500 Sorten blühende Tulpen zu sehen. Keukenhof und Tulpenblüte

Insgesamt wollen mehr als sieben Millionen Tulpen, Hyazinthen und Krokusse bewundert werden – ein ganz besonderes Festival für alle Sinne.

Keukenhof und Tulpenblüte

Die Tulpe gilt als Symbol für die Niederlande: Jahr für Jahr lockt die Tulpenblüte Hunderttausende Menschen in unser Nachbarland. Zu Tulpenschauen und -auktionen, in Gärten und Parks, zum Blumencorso und auf spannende (Fahrrad-)Routen durch die Blumenfelder. Tulpenblüte überall.

Tulpenblüte verzaubert die Region

Veranstaltungen um die bunten Frühlingsblüher finden ganzjährig statt, doch im Frühjahr ist die Region südwestlich von Amsterdam bis zur Küste ein einziges Blumenmeer: Millionen von Tulpen stehen in Blüte und eine einzigartige Farbexplosion erwartet den Besucher.

Keukenhof

Die Tulpe – ein bedeutender Wirtschaftsfaktor

Die Niederlande sind der größte Produzent von Tulpenzwiebeln weltweit. Das Gebiet umfasst eine Fläche von 10.000 Hektar. Jährlich
werden hier gut vier Milliarden Blumenzwiebeln geerntet. Etwa die Hälfte der Zwiebeln wird ins Ausland exportiert. Die andere Hälfte
verbleibt in Holland, wo sie vor allem in der kalten Jahreszeit als Schnittblume zur Blüte gebracht wird. Davon kann man sich bei einem Besuch der rund 100 Tulpenbauern rund um den „Tulpenort“ Lisse ( der Ort liegt im „Bollenstreek“, der niederländischen Blumenzwiebelregion) selbst überzeugen.

Rund 4.000 Tulpensorten gibt es

Es gibt rund  4000 unterschiedliche Tulpensorten, von denen gut die Hälfte verkauft wird.  Jährlich kommen etwa 100 neue Sorten hinzu.

IMG_0112

Nahezu eine Million Menschen bewunderten im vergangenen Jahr die Frühjahrsblüher Tulpe, Narzisse & Co. Derzeit wird kräftig am neuen Besucherzentrum gebaut. Schon jetzt gibt es Parkplätze für rund 5000 PKW und 1000 Busse. Trotz der vielen Besucher, die Narzissen, Hyazinthen und Tulpen erleben wollen,  kann jeder auf dem großen Gelände, mehr als 30 Hektar, seine Wege gehen und die Blumenpracht bewundern.

Keukenhof

Bereits im Oktober vergangenen Jahres setzten die Gärtner die gut 100.000 Zwiebeln für das rieisge Mosaik, das sich aus verschiedenfarbigen Tulpen, Traubenhyazinthen und Krokussen zusammensetzt. Keukenhof-Chefdesigner Martin Elling entwarf das Mosaik, das sich aus verschiedenfarbigen Pflanzen zusammensetzt. Das ‚Blumenbild’ ist in zwei Lagen gepflanzt und wird daher fast die gesamte Saison blühen. Auch die Blumenshows in den verschiedenen Pavillons stehen im Zeichen der Romantik, insbesondere die Rosenshow im Oranje-Nassau-Pavillon, die in diesem Jahr größer ist als je zuvor. Die rote Rose, das Symbol der Liebe …  Keukenhof

KeukenhofInsgesamt blühen in diesem Frühjahr im Keukenhof sieben Millionen Frühjahrsblüher. Der Blumenpark ist längst zu einer der wichtigsten Attraktionen der Niederlande geworden. Auch die Inspirationsgärten spielen mit dem diesjährigen Motto – ob im romantischen Tulpengarten, im Cupido-Garten mit dem „Kissing Gateway“ oder im Holiday Romance Garden mit vielen romantischen Verstecken nur für zwei … Und als ‚Tüpfelchen auf dem i’ schließt die Keukenhof-Saison mit einem klassischen Festvial romantischer Musik am 12. und 13. Mai ab.   Keukenhof

Aufgeblüht im Keukenhof  Foto: WeirauchJährlich kommen Besucher aus mehr als 100 Ländern, darunter eine beträchtliche Zahl deutscher Gartenliebhaber,unter ihnen auch immer mehr Familien, in den Keukenhof. Sie alle schätzen den Freizeitwert des Parks mit Irrgarten, Streichelzoo und Spielplatz.

  • Der Keukenhof ist täglich von 8 bis 19.30 Uhr geöffnet (Kassenschluss um 18 Uhr;
  • Eintritt: Erwachsene 17 Euro, Kinder unter drei Jahren frei, Kinder von vier bis elf Jahren 8 Eure
  • Adresse: Stationsweg 166 A, 2161 AM Lisse).

Noordwijk: 150 Jahre Blumenbadeort Europas

Auch im benachbarten südholländischen Noordwijk dreht sich so einiges um das Thema Blumen. Das Seebad liegt im Herzen des „Bollenstreek“, der niederländischen Blumenzwiebelregion schlechthin. Im Frühling ist der Besuch in Noordwijk ein Fest für die Sinne: Der Badeort ist von duftenden, in Blüte stehenden Blumenfeldern umgeben, die Gäste aus der ganzen Welt anlocken. Der Küstenort – in direkter Nähe zu Amsterdam und Haarlem gelegen – ist darüber hinaus bekannt für seine breiten, weißen Strände und die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie.

Weitere Informationen:

 

Facebooktwittergoogle_plusmail
  • |
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.