nicko cruises mit World Explorer

Der Flussreisespezialist nicko cruises steigt mit dem Neubau des World Explorer in den Hochseemarkt ein. Das Expeditionsschiff bietet Platz für maximal 200 Gäste. Mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis, ausgesuchten Routings und deutschsprachigem Ausflugsangebot stellt nicko cruises eine exklusive Alternative im Segment kleiner Kreuzfahrtschiffe dar.  Mit einer Länge von 126 Metern kann die World Explorer auch kleinere Häfen, wie auf Marbella oder direkt in London nahe der Tower Bridge anlegen. Die norwegische Innenpassage, die Westmännerinseln vor Island oder der Prins Christian Sund in Grönland sind weitere Highlights des vorgestellten Sommerprogramms 2019. Reisen mit dem Schiff, es wentsteh tderzeit auf einer Werft in Portugal, sind ab sofort buchbar.

Mit 25-jähriger Erfahrung in der Flusskreuzfahrt steigt die Marke nicko cruises zur Saison 2019 in das Hochseekreuzfahrt-Geschäft ein. Das neue Schiff bereist in fünf Fahrgebieten 24 Länder auf 16 unterschiedlichen Routen bereisen. „Klein und sehr fein“ bietet der Hochseekreuzer Komfort auf 5-Sterne-Niveau für maximal 200 Passagiere und gewährleistet damit ein familiäres Ambiente an Bord, das viele Hochseereisende auf großen Schiffen vermissen. „Für nicko ist es eine logische Konsequenz, in den Seereisen-Markt einzusteigen”, sagt Guido Laukamp, Geschäftsführer des Reiseveranstalters auf der heutigen Pressekonferenz in Hamburg.

Geschäftsführer Guido Laukamp von nicko cruieses, Foto: Weirauch
Geschäftsführer Guido Laukamp von nicko cruieses, Foto: Weirauch

„Wir kennen uns bestens mit kleinen Schiffseinheiten aus. Genau wie auf dem Fluss steht auch in unserem Hochseeprogramm das Destinationserlebnis an erster Stelle. Mit World Explorer  befahren wir Strecken und ankern in Häfen, die für die ‚großen Pötte‘ nicht erreichbar sind”, erklärt Laukamp.

Kleines Schiff, großes Erlebnis

Mit einer Länge von nur 126 Metern kann World Explorer  beispielsweise im Hafen von Marbella, Puerto Banus oder auch mitten im Herz von London nahe der Tower Bridge anlegen. Die norwegische Innenpassage, die Westmännerinseln vor Island oder der Prins Christian Sund in Grönland sind nur einige Beispiele für Routen aus dem vielseitigen und außergewöhnlichen Programm.

Die Fahrgebiete reichen von Transatlantik-Routen über Westeuropa und das Mittelmeer bis hinauf ins Baltikum und Nordland. Insgesamt neun Kreuzfahrten haben ihre Ein- und/oder Ausschiffung in den deutschen Häfen Hamburg oder Kiel. Besonderes Augenmerk legt nicko cruises auch auf das Ausflugsprogramm, das in deutscher Sprache angeboten und durch ein komfortables Sennheiser Audio-System unterstützt wird. Atemberaubende Naturerfahrungen und das Entdecken fremder Kulturen stehen im Mittelpunkt. Viele der Exkursionen führen zu Unesco-Welterbestätten. Genau wie bei den Flussreisen sind auch für Hochseekreuzfahrten von nicko cruises vorkonfektionierte Ausflugspakete zu attraktiven Preisen vorab buchbar. Ausfahrten mit den an Bord befindlichen Zodiaks sind dabei laut Laukamp schon im Reisepreis inbegriffen.

Muster einer Infinity-Kabine auf dem künftigen World Explorer, Foto: Nicko
Muster einer Infinity-Kabine auf dem künftigen World Explorer, Foto: Nicko

Höchster Wohlfühlfaktor und modernste Technik

Dank hochmoderner Technik ist der Expeditionsneubau sprichwörtlich mit allen Wassern gewaschen: Er verfügt über Eisklasse 1B und Polarklasse C, was insbesondere für die Reisen nach Island und Grönland optimale Sicherheitsreserven garantiert. WORLD EXPLORER ist mit einem dieselelektrischen Antrieb der Marke Rolls Royce ausgestattet. In ruhigen Gewässern kann er sich zeitweise rein elektrisch – und damit umweltschonend und nahezu lautlos und emissionsfrei – fortbewegen. Mit seinen 9.400 BRT und einem Passenger-Space-Ratio von 47 bietet das Schiff außerdem ausreichend persönlichen Freiraum für individuelle Aktivitäten. Mit 11 verschiedenen Kabinenkategorien – von der 17 Quadratmeter großen Expeditionskabine bis zur 44 Quadratmeter umfassenden Explorer Suite – bietet World Explorer eine große Auswahl an Raum- und Balkonausstattungen.

Muster einer Infinity-Kabine auf dem künftigen World Explorer, Foto: Nicko
Muster einer Infinity-Kabine auf dem künftigen World Explorer, Foto: Nicko

Der Wellnessbereich lädt nach einem erlebnisreichen Tag zum Entspannen ein. Im Fitnessbereich erwarten die Gäste ein Pool, ein Whirlpool und eine kleine Auswahl an modernsten Cardio-Geräten. Auch Yoga- und/oder Pilates-Stunden werden an Bord angeboten.

Kühle Drinks genießen die Gäste in der Explorer Lounge. Die Observatory Lounge ermöglicht mit ihrer großen Glaskuppel einzigartige Aussichten. Im bordeigenen Theater dürfen sich die Gäste auf Unterhaltung der Extraklasse freuen. Ausgesuchte Lektoren und bekannte Experten sowie spannende Filmvorführungen runden das Erlebnis an Bord ab. Das TV-System bietet auf der Kabine zusätzlich destinationsbezogene Filme und Reportagen „on demand”.

So soll die Observatory Lounge Bar aussehen, Foto: Nicko
So soll die Observatory Lounge Bar aussehen, Foto: Nicko

Die insgesamt 105 Crewmitglieder sorgen dafür, dass sich die Gäste an Bord rundum wohlfühlen. Die kleine Anzahl an Passagieren ermöglicht eine sehr individuelle Betreuung und einen persönlichen Umgang. Hektik bei Landgängen, Schlange stehen am Buffet und Gedränge auf dem Sonnendeck um die bestmögliche Aussicht gibt es an Bord des Schiffes daher nicht. Das nicko Versprechen: Viel erleben. Bequem genießen. Laut Laukamp hält der Stuttgarter Anbieter an seinem Grundsatz fest, stets ein attraktives Preis- Leistungs-Verhältnis zu garantieren: Eine fünftägige Schnupperreise inklusive der „Hamburg Cruise Days“ ist beispielsweise schon ab 999 Euro und eine zehntägige Mittelmeerkreuzfahrt von Malta über St. Tropez nach Barcelona bereits ab 2.599 Euro buchbar. Hierbei sind die Frühbucher-Ermäßigungen bereits abgezogen. Bei Kombination mehrerer Kreuzfahrten gibt es zusätzliche Kombi-Rabatte.

Auch für eine bequeme Anreise ist gesorgt: Wie beim Flussprodukt sind auch für Hochseekreuzfahrten attraktive Pakete, inklusive „Rail & Fly“ und Bahn-Anreisepakete ab/zu deutschen Häfen, hinzubuchbar – inklusive Transfers. Zudem können die Gäste mit dem Hotelverlängerungspaket vor oder nach der Kreuzfahrt ihr Reiseerlebnis abrunden.

Wo kann man buchen ?

Alle Reisen und Leistungen des Katalogs „Seereisen 2019“ sind ab sofort buchbar. Weitere Informationen zum Angebot von nicko cruises erhalten interessierte Reisebüros unter der Agentur-Hotline Tel.: +49 (0) 711 / 24 89 80 555 oder auf der Webseite unter www.gemeinsamaufkurs.de.

Adresse: nicko cruises Flussreisen GmbH Mittlerer Pfad 2 70499 Stuttgart

Internet: https://www.nicko-cruises.de/

hier einige Berichte über eine erlebnisreiche Reise mit nicko Flussreisen.

Sandra Hauck und Guido Laukamp von nicko cruises stellten in Hamburg den WORLD EXPLORER vor, Foto: Weirauch
Sandra Hauck und Guido Laukamp von nicko cruises stellen in Hamburg den World Explorer vor, Foto: Weirauch

 

 

Facebooktwittergoogle_plusmail
  • |
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.